Face The Music News

Aktuelle Neuigkeiten




Face The Music Magazin
Ausgabe 50







Face The Music Newsletter
Ausgabe 343 und 344






Eldorado Band 2
(gebundene Ausgabe)








26.05.2022

Hat es jemand bemerkt?

© Cover, GoodTimes Magazin / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

In der GoodTimes-Ausgabe 3/2015 gab es zum Thema "45 Jahre 'In The Summertime'" eine CD-Beilage mit Songs von Mungo Jerry (Ray Dorset). Der Song "Good Times On Your Mind (In The Summertime)" in der GoodTimes-Version hat einen neuen, speziellen Text bekommen, in dem verschiedene Musiker und Bands genannt werden. Bei ca. 1:51 Min. wird auch die Band E.L.O. genannt.

Unter anderem werden folgende Bands/Musiker in dieser Reihenfolge genannt:
gesungen: The Rolling Stones / The Beatles / The Who / Johhny Hook / Muddy Waters / Chuck Berry / Bo Diddley / The Animals / The Blue Jeans / Joe Brown / Little Richard / Jerry Lee (Lewis) / The Sweet / Marc Bolan / T. Rex / Mickey Finn / Gene Vincent / David Bowie / Grateful Dead

gesprochen: Elvis Presley / Roy Orbison / Queen / ABBA / The Bee Gees / The Platters / Ray Charles / The Drifters / Johnny Cash / The Temptations / The Four Tops / Thin Lizzy

gesungen: The Ramones / Santana / Ten Years After / Fleetwood Mac / The Eagles / E.L.O. / Pink Floyd / Jimi Hendrix / Arthur Brown / Bob Dylan / Little Richard / The Velvet Underground

gesprochen: James Brown / Car Perkins / Eddie Cochran / Buddy Knox / Ricky Nelson / Joy Division / New Order / The Stone Roses / Kiss / Led Zeppelin / Cream / The Yardbirds / Duane Eddy / The Beach Boys / The Ventures / The Shaddows / John Miles / The Mamas & Papas / Chicago / Yes / The Nice / Canned Heat / The Searchers / Bruce Springsteen / Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich / The Tremeloes / Bob Marley / The Kinks / Otis Redding / Sam Cooke / Jackie Wilson / Marvin Gaye / The Supremes / The Spencer Davis Group / The Turtles / ZZ Top / Creedence Clearwater Revival / Joe Cocker / Gary US Bonds / Desmond Dekker / The Ronettes / The Crystals / Jimmy Cliff / Elton John / Howlin' Wolfe / Robert Johnson / Buddy Guy / B. B. King / ... and myself Mungo Jerry

Die Neuaufnahme von "In The Summertime" als exklusive GoodTimes-Version befindet sich auf der CD-Beilage der oben genannten Ausgabe und außerdem auf der Mungo Jerry-Compilation "Good Times: Some Hits & More Stuff", die im Jahr 2015 als Streaming-Album erschienen ist.

24.05.2022

Erinnerungen! Carl Wayne mit Et Cetera

© Cover, AKASA Records / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Seit 1996 arbeitet Ulli Eichblatt an seinem Projekt Et Cetera, bekannt für Neuaufnahmen englischsprachiger Hits und deren deutscher Versionen. In Zusammenarbeit mit dem Hollies-Sänger Allan Clarke wurden Hollies-Hits wie "Long Cool Woman (In A Black Dress)" und "He Ain't Heavy, He's My Brother" neu eingespielt. Auch mit Carl Wayne wurde von 2002 bis zu seinem Tod zusammengearbeitet und mehrere Klassiker neu eingespielt ...

... mehr in Berichte und Storys

24.05.2022

Azzronika mit Coversongs

© Cover, Azzronika / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Der Musiker, der sich Azzronika nennt, hat einige Projekte auf seinen YouTube-Kanälen veröffentlicht. Unter diesen Projekten sind auch Coversongs von Roy Wood, die am 27. April 2022 veröffentlicht wurden.

Zum Song "Whisper In The Night" sagt er: "Ich habe den Song 2017 zum ersten Mal aufgenommen, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden, also habe ich diesen Song im Rahmen eines neuen Projekts, das ich für den Soup Channel mache, neu aufgenommen!"

"Am 26. April 2022 um 17:00 Uhr habe ich mit der Aufnahme begonnen und sie schließlich um 23:58 Uhr beendet. Es begann mit nur einem Klavier, bevor ich 12 Spuren mit Gesang/Harmonien hinzufügte. Nachdem sie fertig waren, wurden 2 Gitarren, 2 Schlagzeugspuren, 2 Bassspuren und einige Streicher hinzugefügt. Zum Schluss habe ich alles abgemischt und den Gesang hinzugefügt."

Diese Roy Wood komponierten Songs hat Azzronika im Jahr 2022 veröffentlicht:
See My Baby Jive // Angel Fingers (A Teen Ballad) // Forever // Forever (Instrumental Track) // Forever (Isolated Vocals) // Forever (Isolated Vocals) // Dear Elaine // California Man (The Move) // The Song // Come Back Karen // Look Thru The Eyes Of A Fool // Any Old Time Will Do // Oh What A Shame // Whisper In The Night (Version 2022) // Whisper In The Night (Alternate Vocal Mix) (Version 2022)

Bereits im Jahr 2020 hat Azzronika Coversongs vom Electric Light Orchestra bzw. Jeff Lynne's ELO eingespielt und auch "Whisper In The Night" in der 2017er Version wurde vor 2 Jahren das erste Mal in der Playliste der ELO-Songs auf YouTube veröffentlicht.

Diese Songs hat Azzronika im Jahr 2020 veröffentlicht:
Telephone Line // One Summer Dream // When I Was A Boy // Hold On Tight // Confusion // Waterfall // 21st Century Man // Mr. Blue Sky // Rockaria (Live Take) // Whisper In The Night (Version 2017) // Prologue / Twilight // Can't Get It Out Of My Head // Don't Walk Away // 21st Century Man (Piano Vocal Take 07-04-20) // Endless Lies // Blown Away (Jeff Lynne)

24.05.2022

Super Deal mit Bob Dylan

© Cover, Universal Music / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Der Primary Wave Musikverlag mit Niederlassungen in New York City, Los Angeles, London, Austin und Nashville hat einen Deal mit den Songrechten von Bob Dylan getätigt. Hierzu gehören die Anteile der Musikrechte an den beiden Traveling Wilburys-Alben "Volume 1" und "Volume 3" sowie das TW Box-Set von 2007. Die Verlags- und Masterrechte an seinen Songs hatte Bob Dylan bereits an die Universal Music Publishing Group bzw. Sony Music verkauft. Nun hat er nun seinen Anteil an den Songrechten der Traveling Wilburys an den Musikverlag Primary Wave abgetreten.

Ob jetzt im Zuge dieses Deals auch mit Neu- bzw. Wiederveröffentlichungen der Traveling Wilburys-Alben zu rechnen ist, bleibt abzuwarten.

Im Januar 2006 wurde vom Musikmanager Lawrence Mestel der Musikverlag Primary Wave gegründet und hat sich auf Talentmanagement, Film- und Fernsehproduktion, digitales Marketing und Branding spezialisiert.

24.05.2022

Happy Birthday Lucky Wilbury / Boo Wilbury am 24. Mai

© Collage, ELO Fanclub / FTM Germany

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Bob Dylan alles Gute und viel Gesundheit!
(Mitglied der Band The Traveling Wilburys als Lucky Wilbury / Boo Wilbury)



23.05.2022

Happy Birthday Bill Hunt am 23. Mai

© Collage, ELO Fanclub / FTM Germany

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Bill Hunt alles Gute und viel Gesundheit!
(Keyboarder und Hornplayer beim Electric Light Orchestra von Frühling 1971 bis Juli 1972)



22.05.2022

Neues Wasserzeichen in den Collagen

© Foto & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Auf der Newsseite wird ab sofort ein neues Wasserzeichen in den Fotos eingebunden, aber warum?

Um an Neuigkeiten zu kommen, ist es recht schwierig geworden, ordentliches und seriöses Material zu kriegen. Die meisten Newsmeldungen auf unseren Seiten sind hart erarbeitet und selbst recherchiert. Einiges wurde als Inspiration von anderen Internetseiten entdeckt, aber nicht direkt übernommen, sondern immer noch nachrecherchiert und mit zusätzlichen Infos in lesbaren Texten und eigenen Worten verfasst. Die Arbeiten an solchen Newsmeldungen können unter Umständen bis zu 2 Stunden in Anspruch nehmen.

Somit sind die Texte auf unseren Seiten das geistige Eigentum vom ELO Fanclub bzw. FTM Germany und dürfen nicht ohne Zustimmung zum Nutzen der eigenen Internetseiten kopiert werden!

22.05.2022

Neue Coverversion von Margot Cotten

© Fotos, YouTube (Margot Cotten) / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Am 22. Mai 2022 veröffentlichte die französische Musikerin Margot Cotten mit ihrem Vater Dominique Cotten eine eigene Version des Traveling Wilburys-Songs "End Of The Line".


Bereits 2020 gab es von Margot Cotten eigene Versionen von "I Won't Back Down" (Tom Petty / Jeff Lynne), "Into The Great Wide Open" (Tom Petty) und "Tweeter And The Monkey Man" (Traveling Wilburys) (siehe News vom 12.06.2020 / 07.12.2020).

22.05.2022

Echter Klassiker im Radio

© Cover, Polydor / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Nachdem am 21. Mai 2022 um 17:36 Uhr bereits der Song "Evil Woman" vom Electric Light Orchestra auf dem Radiosender Bremen Eins in der Sendung "Das Wochenende" gespielt wurde, konnte man um 18:26 Uhr einen echten Klassiker hören: in der Bremen Eins-Sendung "Grüße und Musik" wurde "Blackberry Way" von The Move gespielt.

21.05.2022

Telephone Line bei Angelyne

© Fotos, Peacock / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Und wieder gibt es eine US-Serie, bei der ein Song vom Electric Light Orchestra Verwendung gefunden hat. In Folge 2 der Miniserie Angelyne mit dem Titel "Gods and Fairies" gibt es "Telephone Line" zu hören. Von 40:08 bis 41:45 Min. und ebenfalls im gesamten Abspann der Folge ab 42:21 Min. wurde der Song verwendet.

Am 19. Mai 2022 startete bei der Streaming-Plattform Peacock, die hierzulande im Sky-Abo integriert ist, weltweit diese neue Miniserie. Bisher wurden 6 Folgen hergestellt, von denen 5 Folgen bereits am 19. Mai 2022 in englischer Originalsprache gezeigt wurden.

Es geht um eine Frau, die als Queen der Billboards ganz Los Angeles verzaubert. Angelyne, die Hauptfigur der Serie, ist eine aufgetakelte Blondine, die viele Jahrzehnte vor Social Media und Co. bereits einen Weg fand, allein durch Selbstinszenierung berühmt zu werden. Dabei hat sie eine besondere Strategie, denn sie hat sich einfach auf verschiedenste Werbeplakate abgedrucken lassen und sich selbst beworben. Diese Aktion hat sich rasch zu einem echten Medienrummel um ihre Person entwickelt.

Emmy Rossum spielt die Titelrolle der "glow-in-the-dark Queen" Angelyne und ist gleichzeitig Produzentin dieser Miniserie, die pro Folge eine Laufzeit von ca. 50 Minuten hat. Die Dreharbeiten zur Serie fanden in Los Angeles statt.

18.05.2022

The Move / Wizzard-Bassist gestorben

© Fotos, Diverse / Collage & Text, ELO Fanclub / FTM Germany

Der Multiinstrumentalist und The Move / Wizzard-Bassist Rick Price ist am 17. Mai 2022 im Alter von 77 Jahren gestorben. The Move (official FB page) teilte die traurige Nachricht über Rick auf Facebook mit. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Rick Price wurde am 10. Juni 1944 in Birmingham geboren. Seine erste Band waren die Cimarrons, die musikalisch von den Shadows beeinflusst wurden. Dann wechselte er zu den Sombreros, die sich später in Sight & Sound umbenannten und eine psychedelischere Richtung einschlugen.

Rick kam 1969 zu The Move und blieb bis 1971 bei der Band, einschließlich einer Tournee durch die Vereinigten Staaten. Er hat auf den Alben "Shazam" (1970) und "Looking On" (1970) die Bassgitarre gespielt und die Lead Vocals beim Song "Lightning Never Strikes Twice" beigesteuert. Das Album "Looking On" wurde in der Besetzung Roy Wood, Jeff Lynne, Bev Bevan und Rick Price aufgenommen.

Von 1972 bis 1975 war er Bassist bei der Roy Wood-Band Wizzard. Rick steuerte auch Bass-Tracks zu den frühen Sessions für das Electric Light Orchestra-Debütalbum "The Electric Light Orchestra / No Answer" bei, aber keiner seiner Bass-Parts schaffte es in den endgültigen Mix, als das Album 1971 veröffentlicht wurde.

Rick Price war bei The Move und Wizzard hauptsächlich die rechte Hand von Roy Wood, agierte aber mehr im Hintergrund.

Nachdem sich die Band Wizzard aufgelöst hat, war Rick ab 1975 Mitglied der Wizzo Band, bei der er Pedal-Steel-Gitarre spielte. Von 1990 bis zu seinem Tod war er dann Mitglied von The Rockin' Berries.

Rick Price war mit Dianne Lee vom 1970er-Duo Peters and Lee verheiratet. Das Paar tourte als Duo, spielte Hits und neue Songs und nahm an verschiedenen Orten im Frühjahr 2001 Live-Songs auf, die auf dem Album "Live" von Dianne Lee & Rick Price im selben Jahr veröffentlicht wurden. Auf diesem Album mit 14 Coverversionen spielten sie mit "Flowers In The Rain" und "Angel Fingers" auch zwei Songs, die Roy Wood für The Move bzw. Wizzard komponiert hat.

Bev Bevan, Schlagzeuger und Bandmitglied zusammen mit Rick bei The Move, sagte zum Tod von Rick: "Ich habe gerade die Nachricht über Rick Price gehört. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Ich denke an die schöne Zeit, die wir gemeinsam genossen haben. Ich erinnere mich besonders an die drei Wochen, die wir im Oktober 1969 auf der ersten Tour von The Move durch die USA verbracht haben. Rest in Peace Rick."

Die Musikwelt verliert einen großartigen Musiker und Menschen.
Der ELO Fanclub Germany trauert um Rick Price!


ELO Fanclub Buch-TIPP!

Eldorado:
Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten
des Jeff Lynne
Band 1 und Band 2
JETZT BESTELLEN!


17.05.2022

Now That's What I Call Music mit ELO

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Am 27. Mai 2022 erscheint in der Reihe Now That's What I Call Music der 4 CD-Sampler "NOW That's What I Call Timeless... The Songs" mit 78 der besten Songs der letzten sechs Jahrzehnte. Als Track 5 auf CD 1 ist der Electric Light Orchestra-Song "Mr. Blue Sky" aus dem Jahr 1977 enthalten.

16.05.2022

The Hits Album: 80's Chartbusters mit ELO

© Cover, Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Der 3 CD-Sampler "The Hits Album: 80's Chartbusters" erschien vom Label Sony im Digisleeve mit insgesamt 62 Songs von verschiedenen Künstlern. Auf 3 CD's gibt es dabei das Beste aus den Charts der 80er, darunter die beliebtesten und prägendsten Liebeslieder, Dance-Club-Hits, Rockhymnen, Party-Jams und Synthie-Pop-Megahits. Als Track 3 auf CD 3 ist der Electric Light Orchestra-Hit "Hold On Tight" zu finden.

14.05.2022

Tom Petty Live

© Cover, Polyphone Heritage / Collage, ELO Fanclub

Am 28. April 2022 ist als Streaming-Album "Transmission Impossible" mit 14 Songs von Tom Petty bzw. Tom Petty & The Heartbreakers als Download auf verschiedenen Portalen erschienen. Alle Songs sind rare Live-Mitschnitte aus TV-Auftritten.

Unter den Songs sind auch die drei Jeff Lynne / Tom Petty-Kompositionen "Free Fallin'", "I Won't Back Down" und "A Face In The Crowd".
"Free Fallin'" und "I Won't Back Down" stammen vom Bridge School Benefit 1994, einem Wohltätigkeitskonzert, das in Mountain View, Kalifornien, im Shoreline Amphitheatre stattfand, "A Face In The Crowd" ist aus Letterman 1991.

Alle 14 Songs wurden schon einmal als "Transmission Impossible" im Jahr 2015 in einer 3 CD-Box mit weiteren Live-Songs aus verschiedenen Konzerten vom Label Eat To The Beat (ETTB 057) veröffentlicht.

Die komplette Trackliste:
Free Fallin' // Rainy Day Woman // Straight Into Darkness // Refugee // License To Kill // Even The Losers // Spike // Across The Borderline // Mr. Tambourine Man // I Won't Back Down // Time To Move On // A Face In The Crowd // Thank God // Fooled Again (I Don't Like It)

13.05.2022

Rarer Song von Kelly Groucutt

© Cover, RIVA / Collage, ELO Fanclub

"Let The Kids Do It" ist ein Song von Kelly Groucutt (Ex-Electric Light Orchestra), der für die MiniPops Show auf dem englischen TV-Kanal Channel 4 aufgenommen wurde.

Der Song mit der B-Seite "You Didn't To Hold Me Tight" sollte im Jahr 1983 auf dem Label RIVA (RIVA 39) als Single erscheinen. Da es aber interne Probleme in der Show gab, fand der Song dafür keine Verwendung mehr und das Vorhaben, eine Single davon zu veröffentlichen, wurde verworfen. Wie viele Kopien von der 7" Vinyl Single bereits gepresst waren, ist nicht bekannt.

Als Kelly einmal danach gefragt wurde, sagte er, dass eigentlich alle Aufzeichnungen minus 1 Kiste vernichtet wurden. Wie viele 7" Platten aus dieser Kiste tatsächlich überlebt haben, ist fraglich, aber es gibt Hinweise darauf, dass wohl einige Exemplare weiterhin existieren.

Die MiniPops Show lief im TV nur eine Staffel lang vom 8. Februar bis zum 15. März 1983 mit insgesamt 6 Folgen. Die einzelnen Folgen hatten eine Länge von 30 Minuten (inklusive Werbung) und wurden von Mike Mansfield Enterprises produziert.

In der Show verkleiden sich Kinder als bekannte Musiker und singen dabei die Songs in Anlehnung an die Original Künstler. Eine ähnliche Show lief in Deutschland als "Mini Playback Show" auf dem TV-Sender RTL von 1990 bis 1998.

12.05.2022

Sampler mit Coverversion

© Cover, Teensville Records / Collage, ELO Fanclub

Auf dem Various Artists-Sampler "Let's Make Some Music! (Sunshine Soft & Studio Pop 1966-1970)" ist eine Coverversion vom Idle Race-Song "The Skeleton On The Roundabout" in der Version von Kevin McCann enthalten. Diese Coverversion stammt von seiner 1969er Single "The Skeleton On The Roundabout" / "I've Got You On My Mind" (RCA 101854).

Der Sampler "Let's Make Some Music! (Sunshine Soft & Studio Pop 1966-1970)" erschien bereits im Jahr 2021 in Australien vom Label Teensville Records (TV1053). Jetzt wurde dieser Sampler auch in Deutschland mit gleicher Katalognummer für den Preis von 15,99 € veröffentlicht. Die 33 Titel dieser CD werden von einem 24-seitigen Booklet begleitet, das mit Bildern und Anmerkungen gefüllt ist.

10.05.2022

Classic Rock mit Eldorado SACD-Bewertung

© Fotos, Classic Rock Germany / Collage, ELO Fanclub

Im aktuellen Classic Rock Germany-Magazin gibt es unter den Rezensionen der Alben-Neuerscheinungen unter anderem auch eine positive Bewertung des Electric Light Orchestra-Albums "Eldorado", das in der Mobile Fidelity Edition als Super Audio CD (SACD) erschienen ist.
Das Album erhielt dabei vom Redakteur Michael Köhler die volle Punktzahl. Die Rezension ist außerdem sehr gut geschrieben und formuliert. Nachzulesen ist die Bewertung in der Classic Rock Germany-Ausgabe Nr. 110 vom Juni 2022 auf Seite 109.

Im englischsprachigen Classic Rock-Magazin (Nr. 110) vom Juni 2022 mit fast identischem Frontcover ist allerdings keine Rezension des Albums erschienen!

06.05.2022

Miles Out To Sea mit "Chinatown"

© Cover, Cherry Red Records / Collage, ELO Fanclub

Vom Cherry Red Records-Label erscheint am 22. Juli 2022 ein 3 CD Box-Set mit verschiedenen Interpreten. "Miles Out To Sea: The Roots Of British Power Pop 1969-1975" zeigt einen Querschnitt der britischen Pop Power-Zeit von 1969 bis 1975. Auf CD 2 als Track 2 ist der Song "Chinatown" von The Move (Roy Wood, Jeff Lynne, Bev Bevan) enthalten.
Die Box erscheint wie bei Cherry Red Records üblich in einem Clamshell-Box-Design, das ein aufwendig kommentiertes und illustriertes 48-seitiges Booklet enthält.

ELO Fanclub Buch-TIPP!

Eldorado:
Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten
des Jeff Lynne
Band 1 und Band 2

als Bundle (Band 1 und Band 2) für 50 €
JETZT BESTELLEN!



05.05.2022

Interessante Musik-Playliste bei Magnum P.I.

© Fotos, CBS / Collage, ELO Fanclub

In Folge 58, "Alleinflug" (OT: "The Harder they Fall") (Staffel 4, Folge 2) der Remake-Serie Magnum P.I., wurde eine Musik-Playliste gezeigt, in der sich auch 2 Songs von Jeff Lynne befinden.

Während Thomas Magnum (Jay Hernandez) und Juliet Higgins (Perdita Weeks) den Fall des tragischen Todes eines Bauarbeiters bearbeiten, werden Theodore "TC" Calvin (Stephen Hill) und Shammy (Christopher Thornton) bei Shammy's erstem Helikopterflug von zwei Drogenkurieren überfallen, die sich vorher als normale Touristen ausgaben und TC und Shammy zwingen, auf einer benachbarten Insel, auf der sich Drogen befinden sollen, zu landen. Einer der beiden Drogenkuriere geht mit TC auf die Suche nach den Drogen, der andere bleibt mit Shammy am Helikopter zurück, da Shammy durch seine Querschnittslähmung nicht mitlaufen kann. Nachdem Shammy ihn ausschalten konnte, robbt er zurück in den Helikopter, um Hilfe zu holen. Bevor er losfliegt, sucht er sich in der Musik-Playliste auf seinem Handy einen Song aus. Die ersten beiden Songs in dieser Playliste sind "Hold On Tight" vom Electric Light Orchestra und die Jeff Lynne / Tom Petty-Komposition "Learning To Fly" von Tom Petty And The Heartbreakers. Shammy scheint "Learning To Fly" anwählen zu wollen, was thematisch gepasst hätte, da es sein erster alleiniger Helikopterflug werden sollte. In dieser brenzligen Situation erscheint ihm der Song dann aber doch zu unpassend und er nimmt von The James Gang (Joe Walsh, Jim Fox, Dale Peters) den Song "Funk #49", der auch von Joe Walsh, Jim Fox und Dale Peters geschrieben wurde. Joe Walsh nahm später den Song neu auf, der 2012 als "Funk #50" auf seinem von Jeff Lynne produzierten Soloalbum "Analog Man" enthalten war.

Von 27:35 bis 27:39 Min. ist die Musik-Playliste von Shammy in 2 kurzen Szenen zu sehen. Das Drehbuch dieser Folge stammt von David Wolkove, der schon die Neuauflage der Serie "Hawaii Five-0" mitproduzierte.

Die US-Erstausstrahlung fand am 8. Oktober 2021 auf dem TV-Sender CBS statt. Die deutsche Online-Premiere war am 1. Mai 2022 bei RTL+ (Nachfolger von TVNOW).

02.05.2022

Tom Petty Live-Album von 1989

© Cover, Polyphone Heritage / Collage, ELO Fanclub

Am 27. April 2022 erschien von Tom Petty das Live-Album "Tom Petty Live At The University Of Carolina, 1989" als Digital Download auf Amazon Music.

Dieses Konzert wurde bereits 1989 als Vinyl LP unter dem Titel "Superstar Concert Series" veröffentlicht und dann von 1990 bis 1993 und auch 2015 diverse Male als Vinyl LP's und auch als CD's wiederveröffentlicht - allerdings größtenteils inoffiziell. Auf diesem Live-Album sind vier Songs, die von Jeff Lynne / Tom Petty für das Tom Petty-Soloalbum "Full Moon Fever" komponiert wurden (Free Fallin' // A Face In The Crowd // I Won't Back Down // Runnin' Down A Dream).

Die komplette Trackliste:
Bye Bye Johnny // The Damage You've Done // Breakdown // Free Fallin' // The Waiting // Benmont's Boogie // Don't Come Around Here No More // Southern Accents // Even The Losers // Listen To Her Heart // A Face In The Crowd // Something Big // I Won't Back Down // I Need To Know // Refugee // Runnin' Down A Dream

02.05.2022

Now That's What I Call Music mit ELO

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Am 20. Mai 2022 erscheint in der Reihe Now That's What I Call Music der Sampler "NOW - Yearbook '81" in drei verschiedenen Versionen. Zum einen als Standard 4 CD-Package mit insgesamt 85 Songs, dann als 4 CD-Special Edition, ebenfalls mit 85 Songs, aber zusätzlich mit 28-seitigem Booklet inklusive Track-By-Track Guide, die Original Single Artworks und einem Quiz. Und zu guter Letzt erscheint dieser Sampler auch noch als transparente rote 3 LP-Version mit 46 Songs.
Auf allen drei Versionen ist der Electric Light Orchestra-Song "Hold On Tight" als Track 6 auf CD 2 bzw. Track 7 auf LP 2 Seite A zu finden.

30.04.2022

Newsletter 343 und 344 erschienen!

© NL Cover, Face The Music Germany
NL 343 dreht sich ausschließlich um 50 Jahre Electric Light Orchestra mit ausführlichen Informationen über das erste Studioalbum mit Fakten über jeden einzelnen Song.

NL 344 beschäftigt sich mit der Neuauflage vom "Wembley or Bust"-Buch in der abgespeckten Version, dem "On Track: Every Album, Every Song"-Buch von Barry Delve sowie der "All Over The World" Wal Mart-Ausgabe (Red & White Vinyl) und der "Anthology" Doppel-CD vom Electric Light Orchestra Part II & The Orchestra.



Das FTM Newsletter besteht aus 4 Seiten im A4 Format. Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:


30.04.2022

Back in 2014

© Cover, Climax Blues Band

Im Jahr 2014 erschien auf dem Album "Security Alert - The Official Bootleg" der Climax Blues Band ein Live-Mitschnitt vom Leek Blues Festival im Mai 2013. Abgemischt wurden die Songs von Roy Wood im Woody Recordings Studio. Von den Gründungsmitgliedern war leider kein Musiker mehr mit dabei. Bekanntester Musiker der Climax (Chicago) Blues Band war Pete Haycock, der von 1968 bis 1985 bei dieser Band und von 1989 bis 1993 bei der Bev Bevan-Formation Electric Light Orchestra Part II als Sänger, Gitarrist und Bassist tätig war.

Der in Leek absolvierte Auftritt für das das Album "Security Alert - The Official Bootleg" ist routiniert gespielt, der Klang und die Aufnahmen sind sauber und damit keinesfalls auf Bootleg-Niveau. Die einzelnen Songs sind hervorragend gespielt, obwohl richtige "Kenner" ihrer Musik sofort das Fehlen von Colin Cooper's markanter Stimme bemerken und sowohl den Slide-Gitarrenklang von Pete Haycock als auch Derek Holt's Stimme vermissen. Trotzdem verdient dieses Album das Prädikat "Sehr Empfehlenswert"!

Die bislang einzige Quelle, über die man "Security Alert" käuflich erwerben kann, ist die Bandpage der Climax Blues Band.

Die aktuelle Formation der Climax Blues Band besteht aus: Chris Aldridge (Saxofon) // Les Hunt (Gitarre, Gesang) // Neil Simpson (Bassgitarre) // George Glover (Keyboard, Gesang) // Graham Dee (Gesang) // Roy Adams (Schlagzeug)

Die komplette Trackliste vom Album:
Seventh Son // Louisiana Blues // Chasing Change // Fool For The Bright Lights // Back To Georgia // So Many Roads // Spoonful // I'm Ready // Last Chance Saloon // Wang Dang Doodle // Couldn't Get It Right // Towards The Sun

ELO Fanclub Buch-TIPP!

Eldorado:
Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten
des Jeff Lynne
Band 1 und Band 2
JETZT BESTELLEN!


27.04.2022

Happy Birthday Buster Sidebury am 27. April

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Jim Keltner alles Gute und viel Gesundheit!
(Mitglied der Band The Traveling Wilburys als Buster Sidebury)



22.04.2022

Ab sofort zu bestellen! Band 2 vom Eldorado-Buch als gebundene Ausgabe

© Fotos, Peter Sutter / Collage, ELO Fanclub

Viele Jeff Lynne und Electric Light Orchestra-Fans haben darauf gewartet: der zweite Teil des Buches "Eldorado: Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten des Jeff Lynne" ist ab sofort als gebundene Ausgabe erhältlich!

Infos zum Preis, der Bestellung sowie der Bezahlung findet ihr hier:



21.04.2022

ELO bei den Gartenprofis

© Fotos, ZDF / Collage, ELO Fanclub

In Folge 12 von Staffel 2 der ZDF-Reihe "Duell der Gartenprofis" wurde in einer Szene der Song "Don't Bring Me Down" vom Electric Light Orchestra gespielt. Die TV-Premiere dieser Folge war am Sonntag, den 2. September 2018 im ZDF. Die Wiederholung dieser Folge lief am 20. April 2022 auf dem TV-Sender ZDFneo um 9:55 Uhr und nochmals am selben Tag um 18:35 Uhr.

In diesem Dokutainment-Format geht es darum, Gärten von Privatpersonen umzugestalten oder auch ganz neu anzulegen. Zwei professionelle Gartenprofis entwerfen ein Konzept zur Gestaltung eines Gartens, für das sie nur ein begrenztes Budget zur Verfügung haben. Die Spanne liegt dabei zwischen 5.000 und 30.000 Euro, die von den Besitzern der Gärten festgelegt werden. Wer letztendlich den Zuschlag zur Neugestaltung durch die Gartenprofis bekommt, entscheidet der Besitzer / Besitzerin dieser Gärten selbst.

21.04.2022

Der Beat-Club wieder mit einem ELO-Song

© Foto, Radio Bremen/Jet Records / Collage, ELO Fanclub

Wer regelmäßig am Sonntag den Beat-Club im Radioprogramm von Bremen Eins hört, für den ist es keine Überraschung mehr, auch Songs von The Move und dem Electric Light Orchestra zu hören. Am 17. April 2022 genau um 19:13 Uhr wurde der Song "Rockaria!" vom Electric Light Orchestra-Album "A New World Record" gespielt. Auch bei diesem Song gab es kurze Informationen von Moderator Lutz Hanker.

Der Beat-Club läuft wöchentlich am Sonntag von 18 bis 20 Uhr auf dem Radiosender Bremen Eins. Moderiert wird die Sendung von Lutz Hanker, der auch Wissenswertes zu den Songs zu berichten hat.

ELO Fanclub Buch-TIPP!

Eldorado:
Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten
des Jeff Lynne
Band 1 und Band 2
JETZT BESTELLEN!


20.04.2022

Young Sheldon mit ELO-Plattencover

© Foto, CBS

In der neuesten Folge "Babies, Lies and a Resplendent Cannoli" (Staffel 5, Folge 18) der US-Comedyserie Young Sheldon gibt es im Hintergrund das LP-Cover des Electric Light Orchestra-Albums "Out Of The Blue" zu sehen. Von 14:35 Min. bis 15:28 Min. kann man das Cover der ELO-LP mehrmals im Hintergrund sehen.

Die US-Erstausstrahlung der Folge fand am 14. April 2022 auf CBS statt. Auf dem deutschen TV-Sender ProSieben wurde am 21. März 2022 mit Folge 13 aus der 5. Staffel die vorerst letzte deutsch synchronisierte Folge gezeigt. Folge 18 aus dieser Staffel mit dem ELO-Plattencover wird voraussichtlich im Herbst 2022 auf ProSieben zu sehen sein.

20.04.2022

Shining Vale mit Evil Woman

© Foto, STARZ

In Folge 1, "Die Ankunft" (OT: "Chapter One - Welcome To Casa De Phelps") der Horror-Comedyserie Shining Vale mit Courteney Cox in der Hauptrolle, wurde kurz nach Beginn der Folge der Song "Evil Woman" vom Electric Light Orchestra verwendet.
Von 0:37 Min. bis 1:35 Min. gibt es diesen Song mehrmals während der Fahrt im Auto zu hören, der dort als "Paradebeispiel eines perfekten Songs" genannt wird.

Die Original-Erstausstrahlung der Folge erfolgte am 6. März 2022 auf dem US-amerikanischen Pay-TV-Sender STARZ. Die deutsche Online-Premiere fand auf dem Amazon Prime-Channel STARZPLAY statt, ebenfalls am 6. März 2022.

14.04.2022

Let the music play - Das Hit Quiz mit I Drove All Night

© Fotos, Sat.1 / Collage, ELO Fanclub

In Sendung 84 von der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" suchte Moderator Amiaz Habtu erneut den korrekten Songtitel einer Jeff Lynne-Produktion.

Bei "Tempo, Tempo!" (Runde 3) werden die gesuchten Songs von der Studioband Wolf & The Gang zuerst sehr langsam gespielt und dann immer schneller, bis die normale Geschwindigkeit erreicht wird.
Der 4. Song war "I Drove All Night" in der Version von Roy Orbison, die von Jeff Lynne produziert wurde. Allerdings konnte keiner der 3 Kandidaten diesen Song erraten.

Die Sendung mit diesem Song lief am Mittwoch, den 13. April 2022 um 19 Uhr auf dem TV-Kanal Sat.1 und wird am Samstag, den 16. April 2022 um 17 Uhr noch einmal wiederholt.

Nachdem am Donnerstag, den 14. April 2022 noch eine Wiederholungsfolge gezeigt wurde (Sendung 32, in der "Xanadu" von der Studioband Wolf & The Gang zu hören war), endet dann auch die tägliche Ausstrahlung von "Let the music play - Das Hit Quiz", da die Einschaltquoten für Sat.1 nicht zufriedenstellend sind und die Sendung nach Ostern 2022 vorerst nicht mehr ins tägliche Programm zurückkehren wird.

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

ELO Fanclub Buch-TIPP!

Eldorado:
Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten
des Jeff Lynne
Band 1 und Band 2

als Bundle (Band 1 und Band 2) für 50 €
JETZT BESTELLEN!



11.04.2022

"I Love To See You Strut" mit Song von The Move

© Cover, Cherry Red Records / Collage, ELO Fanclub

Am 25. Februar 2022 veröffentlichte Cherry Red Records die 3 CD-Box "I Love To See You Strut" mit insgesamt 91 Tracks. Auf CD 3 als Song Nummer 10 ist der Song "Move" von The Move enthalten.

Dieser Song wurde während der zweiten Session von The Move in den Advision Sound Studios in London am 5. Januar 1967 aufgenommen und sollte ursprünglich die B-Seite ihrer zweiten Single "I Can Hear The Grass Grow" werden, aber technische Probleme während des Mono-Mixes verhinderten eine Veröffentlichung, auch weil der Song danach nie wieder im Studio neu eingespielt wurde.

Erst die technischen Voraussetzungen der 2000er Jahre ermöglichten es, diesen Song als Stereomix zu rekonstruieren. Im Jahr 2007 wurde "Move" dann als "Stereo - Previously Unreleased"-Track auf dem Remastered Digipak des Albums "Move" (Salvo SALVODCD207) veröffentlicht. Ebenfalls auf der "Move Anthology 1966-1972" (Salvo / Fly Records SALVOBX406) ist der Song zu finden.

Diese Version ist nun auch auf der 3 CD-Box "I Love To See You Strut" des Labels Cherry Red Records (Strawberry CRJAMBOX008) enthalten.

10.04.2022

Happy Birthday Eric Troyer am 10. April

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Eric Troyer alles Gute und viel Gesundheit!
(Mitglied der Bands Electric Light Orchestra Part Two und The Orchestra)



09.04.2022

Coming Soon! Band 2 vom Eldorado-Buch als gedruckte Ausgabe

© Fotos, Peter Sutter / Collage, ELO Fanclub

Viele Jeff Lynne / ELO-Fans haben darauf gewartet: der zweite Teil des Buches "Eldorado: Eine Reise durch die musikalischen Traumwelten des Jeff Lynne" erscheint bald als gedruckte Ausgabe. Die Exemplare werden momentan in der Druckerei fertiggestellt. Bislang war das Buch nur als eBook erhältlich.

Habt aber bitte noch etwas Geduld - wann es vorbestellt werden kann und wie hoch der Preis sein wird, werdet ihr hier auf den ELO Fanclub-Seiten erfahren!

Vielen Dank im Voraus schon einmal an Peter Sutter, dem Autor des Buches, für die Mühe zur Fertigstellung eines weiteren Meilensteins in der Jeff Lynne / ELO-Welt!

09.04.2022

Let the music play - Das Hit Quiz mit You Got It

© Fotos, Sat.1 / Collage, ELO Fanclub

Ein weiteres Mal suchte Moderator Amiaz Habtu in der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" einen Songtitel, der etwas mit Jeff Lynne zu tun hat.

In der Finalrunde von Sendung 81 der Sat.1-Show mussten 7 Songs, die von der Studioband Wolf & The Gang angespielt wurden, vom Kandidaten Robert erraten werden. Song 1 war "You Got It" von Roy Orbison. Nach kurzer Überlegung nannte der Kandidat den richtigen Titel des von Roy Orbison, Jeff Lynne und Tom Petty komponierten und von Jeff Lynne produzierten Songs. "You Got It" wurde 1989 auf dem Roy Orbison-Album "Mystery Girl" veröffentlicht.

Die Sendung mit diesem Song lief am Freitag, den 8. April 2022 um 19 Uhr auf dem TV-Kanal Sat.1.

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

09.04.2022

Learning To Fly im Trailer

© Fotos, NDR / Collage, ELO Fanclub

In der Vorschau der NDR-Reihe "Landpartie" wurde die Jeff Lynne / Tom Petty-Komposition "Learning To Fly" als Hintergrundmusik gewählt. In der Folge selbst, die sich um die Mecklenburgische Seenlandschaft dreht, gab es den Song allerdings nicht zu hören. Der Trailer zur Sendung wurde am 8. April 2022 mehrmals am Tag im TV-Programm des NDR Fernsehen gezeigt.

08.04.2022

Roy Wood-Song restauriert!

© Fotos, Starnite/Warner Brothers / Collage, ELO Fanclub

Auf dem YouTube-Kanal von The Bug Club wurde der Song "If This Love Is Magic" von Roy Wood in einer 4-minütigen restaurierten Version ohne Störgeräusche veröffentlicht.

The Bug Club hat schon einige Audio- und Multimedia-Dateien restauriert, so zum Beispiel den Electric Light Orchestra-Song "Beatles Forever" im Jahr 2020 (siehe News vom 07.09.2020).

Bei "If This Love Is Magic" von Roy Wood handelt es sich um einen Demonstrations-Song, der den Aufnahmeprozess und die Abmischung eines Songs zeigen soll. 1991 hat Roy dazu ein Video mit einer Laufzeit von ca. 60 Minuten produziert, in dem dieser Song aufgenommen wurde. Das Video im VHS-Format erschien 1991 von der Firma Starnite mit dem Titel "Off The Record". Der Song "If This Love Is Magic" wurde in einer Komplettversion allerdings nie offiziell veröffentlicht.

The Bug Club hat die MP3-Kopie von den Artefakten, die bei der Komprimierung zum MP3-Format entstehen, so gut wie möglich entfernt. So entstand eine "gut hörbare" Version dieses Songs von Roy Wood.


07.04.2022

Coverversionen von Michael Simmons

© Cover, Big Stir Records / Collage, ELO Fanclub

Michael Simmons, Gitarrist, Sänger und Songwriter der in Los Angeles ansässigen Band Sparkle*Jets UK, hat gerade sein fünftes Soloalbum mit dem Titel "Singing In My Heart" veröffentlicht. Auf diesem Album sind 23 Coverversionen zu hören, darunter der Song "Chinatown" (The Move) (komponiert von Roy Wood), der Song "Ordinary Dream" vom Electric Light Orchestra (komponiert von Jeff Lynne) und der Song "This Time Tomorrow" von The Move, der von Dave Morgan (Dave Scott-Morgan) komponiert wurde.

Schon auf seinem 2012er Album "It's The End Of The World As We Know It And I Feel Live", das im Dezember 2012 erschien, gab es drei Jeff Lynne-Kompositionen ("Bluebird Is Dead", "Don't Say Goodbye" und "Summer And Lightning"). Auf seinem Album "Simmons Comes Alive" vom Dezember 2013 sind mit "Telephone Line" und "No Time" ebenfalls zwei Kompositionen von Jeff Lynne als Coverversionen zu finden.
Auch mit seiner Band Sparkle*Jets UK hat er auf dem Album "In, Through, And Beyond" (1998) die Jeff Lynne-Komposition "Above The Clouds" gecovert.

Michael Simmons und auch die Mitglieder der Band Sparkle*Jets UK lassen sich bei ihren Songs von den Beatles bis hin zu Electric Light Orchestra, Brian Wilson, Teenage Fanclub und den Jacksons musikalisch inspirieren.

Am 24. Febraur 2022 spielte Michael Simmons zusammen mit Addison Love (Gitarre), Kira Lise (Keyboard), Aretyu Renaud (Bass) und Matthew Carney (Schlagzeug) Live in Joe's Great American Bar & Grill in Burbank den Jeff Lynne's ELO-Song "When I Was A Boy".

Die komplette Trackliste vom Album "Singing In My Heart":
Rikki Don't Lose That Number // False Alarm // Cry // Just A Song Before I Go // China Town // Let Me Be The One // Ridin' In My Car // Daytime Nighttime Suffering // So Far So Good // Here Comes The Moon // Wrapped In Grey // Ordinary Dream // Heaven And Earth // Tug Of War // Mumbo Jumbo // Cruel To Be Kind (Live) // Sneaky Snake // Mystery Dance // This Time Tomorrow // Til I Die

05.04.2022

Alan Parsons "The Time Machine" 2022

© Cover, Music On Vinyl / Collage, ELO Fanclub

Am 29. April 2022 gibt es erneut eine Veröffentlichung des Alan Parsons-Albums "The Time Machine" als Vinyl Version. Am 14. Juli 2014 erschien dieses Album bereits als Transparent 180g Vinyl LP, am 9. Juli 2021 gab es "The Time Machine" als 180g Translucent Blue Vinyl LP (siehe News vom 27.06.2021). Nun erscheint das gleiche Album als 180g Black Vinyl.

Auf dem Album singt Neil Lockwood (Electric Light Orchestra Part Two) die Lead Vocals bei den Tracks "No Future In The Past" und "No Future In The Past".

"The Time Machine" ist das dritte Soloalbum von Alan Parsons und enthält weitere Gaststimmen wie Tony Hadley (Spandau Ballet), Colin Blunstone (The Zombies), Máire Brennan (Clannad) und Beverly Craven.

Auf dem Album zu hören ist auch die Dr. Evil-Version von "The Time Machine" mit der Stimme von Mike Myers aus dem zweiten Austin Powers-Film "The Spy Who Shagged Me", in dem The Alan Parsons Project erwähnt wird. Zusätzlich gibt es dazu ein 4-seitiges Booklet.

04.04.2022

Carl Wayne bei "Ein Kessel Buntes" von 1975

© Fotos, DFF / Collage, ELO Fanclub

Am 22. November 1975 war Carl Wayne zu Gast in der 20. Sendung der DDR-Samstagabendshow "Ein Kessel Buntes" mit dem Song "Way Back In The Fifties".
Dieser Live-Auftritt aus dem Friedrichstadtpalast in Berlin wurde am 25. März 2022 auf YouTube hochgeladen. Dabei handelt es sich um eine Aufzeichnung, die auf dem niederländischen Nonstop-Musikfernsehsender 192TV gesendet wurde. Seltsamerweise wird in der Einblendung von 192TV "Juni 1975" als Datum genannt, obwohl Carl erst im November 1975 bei "Ein Kessel Buntes" zu Gast war.

Der Song "Way Back In The Fifties", komponiert von Wayne Bickerton und Tony Waddington, wurde im Jahr 1974 von den Rubettes für das Album "Wear It's 'At" aufgenommen.
Beide Versionen wurden von Wayne Bickerton produziert. Im Gegensatz zur Carl Wayne-Version, die als Single im Februar 1975 erschien (Polydor 2058 527), gab es die Version der Rubettes nur als Albumversion.


03.04.2022

Let the music play - Das Hit Quiz mit weiterer Wiederholung

© Foto, Sat.1

Seit dem 31. Januar 2022 laufen auf dem TV-Kanal Sat.1 immer Montags bis Freitags um 19:00 Uhr neue Folgen von der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz". Einmal pro Woche wird dabei auch eine Wiederholungsfolge gesendet - jeweils Mittwochs und Donnerstags im Wechsel.

Sendung 32, in der Moderator Amiaz Habtu auf der Suche nach der Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra-Komposition "Xanadu" war, wiederholt Sat.1 am Donnerstag, den 14. April 2022 um 19:00 Uhr. Der Song "Xanadu" wurde auch von der Studioband Wolf & The Gang angespielt. Diese Folge wurde bereits im Dezember 2021 wiederholt (siehe News vom 04.12.2021).

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

02.04.2022

Signz - Neues MOrganisation-Album "Out Now"

© Cover, Grimm Doo Records / Collage, ELO Fanclub

Am 25. März 2022 ist das neue Album "Signz" von Dave Scott-Morgan's MOrganisation erschienen, auf dem es 12 Songs zu hören gibt. Dave hat diese Songs mit seiner MOrganisation im Grimm Doo Studio eingespielt. Die Musik ist wie immer vielseitig und das Genre ist Folk Rock mit einem Hauch von Symphony. Als ehemaliges Mitglied des Electric Light Orchestra ist es für diese Fangruppe sicherlich ein interessantes Album. Bestellen kann man "Signz" in Dave's eigenem Shop.


Die komplette Trackliste:
Dancing To A Different Drum // You Couldn't Make It Up // Only The Rain // Saturn Has Rings // Tin Eye // Waves // Crossing Jordan // Stuck Inside A Machine // City On The Plain // Travellers From Canton // Signz // Encore: Squiggle

02.04.2022

Abgesagt!

© Collage, ELO Fanclub

CANCELLED! Somit ist nun auch das diesjährige Christmas-Konzert der Roy Wood Rock & Roll Band abgesagt! Nachdem schon im Vorfeld die Konzerte in Northampton, Buxton, Shrewsbury, Porthcawl, Holmfirth, Crewe, Cheltenham, Southend-on-Sea (Essex) und Bradford gecancelt wurden, ist jetzt auch das Weihnachtskonzert in der Birmingham Symphony Hall am 10. Dezember 2022 Roy's Krankheit zum Opfer gefallen.

Das "Rockmas"-Konzert sollte schon im Dezember 2020 stattfinden, wurde aber pandemiebedingt um ein Jahr verschoben. Weil aber auch im Jahr 2021 keine Konzerte stattfanden, ist es um ein weiteres Jahr auf den 10. Dezember 2022 verschoben worden. Da Roy wegen seiner Diabetes-Erkrankung momentan keine Konzerte geben kann, ist nun auch dieser Termin im Dezember 2022 nicht umsetzbar.

02.04.2022

Interessante Coverversion

© Cover, RCA / Collage, ELO Fanclub

Am 26. März 1982 erschien von der brasilianischen Mädchen-Formation A Patotinha das Album "Energia A 1.000 Cilindradas". Darauf befindet sich die Electric Light Orchestra-Coverversion "Twilight" in spanischer Sprache als "Sonho Azul", was soviel heißt wie "Blauer Traum".

"Energia A 1.000 Cilindradas" war das sechste Album dieser Formation, die seit 1978 aus Márcia Jardim, Mônica Toniolo, Kátia Romão und Cecilia Salazar bestand. Im Jahr 1990 wurde diese Besetzung von vier anderen Girls ersetzt, die dann aber nur noch mit "Dance com A Patotinha" (1992) ihr letztes offizielles Album veröffentlichten.

Bei der Entstehung von "Energia A 1.000 Cilindradas" waren die vier Mädchen aus der ursprünglichen Besetzung ca. 14 Jahre alt und es war ein Wendepunkt in der Karriere von A Patotinha, da es mit der Kindheitsphase der Gruppe endete und zeigte, dass "sie erwachsen geworden sind" und seitdem begannen, neue Ideen zu entwickeln.

Das Album wurde auf spanisch für ein lateinamerikanisches Publikum aufgenommen. A Patotinha nahmen insgesamt 9 Studioalben auf und es erschienen auch 3 Compilations.

29.03.2022

Do Ya Cover

© Cover, Mike Gubisch / Collage, ELO Fanclub

Der US-amerikanische Sänger und Musiker Mike Gubisch hat am 27. März 2022 eine Coverversion des Electric Light Orchestra-Songs "Do Ya" auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Mike hat schon mehrere Coverversionen von Jeff Lynne-Kompositionen / Produktionen auf seinem Kanal zum Hören bereitgestellt, so zum Beispiel den Jeff Lynne's ELO-Song "When I Was A Boy" sowie die beiden Tom Petty-Songs "Runnin' Down A Dream" und "Free Fallin'".

Auf seinem YouTube-Kanal gibt es über 500 Titel zu hören, viele davon sind Coverversionen von Beatles-Songs.






Quelle: elodiscovery.com

26.03.2022

Happy Birthday Richard Tandy am 26. März

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Richard Tandy alles Gute und viel Gesundheit!
(Mitglied der Band The Move in ihrer Endphase. Mitglied beim Electric Light Orchestra von 1971 bis 2017.
Ebenfalls Mitglied bei Jeff Lynne's ELO)



22.03.2022

Let the music play - Das Hit Quiz mit Got My Mind Set On You

© Fotos, Sat.1 / Collage, ELO Fanclub

Und wieder wurde in der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" mit Moderator Amiaz Habtu ein Song gesucht, den Jeff Lynne-Fans sofort erkannt haben sollten.

In der Finalrunde von Sendung 70 der Sat.1-Show mussten 7 Songs, die von der Studioband Wolf & The Gang angespielt wurden, von der Kandidatin Sabine erraten werden. Song 4 war "Got My Mind Set On You" in der von Jeff Lynne produzierten Version von George Harrison. Beim ersten Hören schob Sabine den Song, weil sie nicht auf den Songtitel kam. Als die geschobenen Songs ein 2. Mal angespielt wurden, nannte die Kandidatin den Songtitel "I've Got My Mind Set On You", was natürlich falsch war, weil immer nur der korrekte Songtitel genannt werden darf.

Die Sendung lief am Montag, den 21. März 2022 um 19 Uhr auf dem TV-Kanal Sat.1 und wird am Samstag, den 26. März 2022 noch einmal wiederholt, ebenfalls um 19 Uhr.

Es ist somit schon das 4. Mal, dass es bei "Let the music play - Das Hit Quiz" zu einer "Jeff Lynne-Beteiligung" kam. In Sendung 25 gab es eine Erwähnung vom Electric Light Orchestra (siehe News vom 11.09.2021), in Sendung 31 wurde nach "Free Fallin'" gesucht (siehe News vom 21.09.2021) und in Sendung 32 wurde nach "Xanadu" gesucht (siehe News vom 22.09.2021).

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

21.03.2022

Roy Wood bei Tony Blackburn

© Cover & Foto, Electrola/BBC / Collage, ELO Fanclub

Am Sonntag, den 20. März 2022 hat Tony Blackburn in seiner Sendung auf dem englischen BBC Radio Berkshire ein Interview mit Roy Wood über Telefon geführt. Roy sprach über seine musikalischen Anfänge, über sein Talent als Multiinstrumentalist, über The Move, Wizzard, das Electric Light Orchestra und auch über seinen Christmas Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday".
Er sprach auch über seine aktuelle Tour, die aufgrund seiner Diabetes-Erkrankung verschoben werden musste. Roy hofft, wenn es ihm im nächsten Jahr gesundheitlich wieder etwas besser gehen sollte, seine Tour nachholen zu können.
Geschmückt wurde das Interview mit den Songs "Flowers In The Rain" von The Move und "See My Baby Jive" von Wizzard.

21.03.2022

Meat Loaf - Bat Out Of Hell II: Back Into Hell als 3 Disc Deluxe

© Cover & Foto, Virgin Records Limited / Collage, ELO Fanclub

Das von Jim Steinman produzierte Meat Loaf-Album "Bat Out Of Hell II: Back Into Hell", auf dem Eric Troyer (ELO Part Two / The Orchestra) als Background-Sänger mit dabei war, erschien 1993 mit 11 Songs und wurde im Jahr 2002 als 2 CD Deluxe Edition mit insgesamt 21 Songs wiederveröffentlicht. Seit dem 18. März 2022 ist das Album als digitale 3 Disc Deluxe Edition (Streaming) mit insgesamt 34 Songs erhältlich.
Während Disc 1 dieser Deluxe Edition das originale Album beinhaltet, sind auf Disc 2 verschiedene Remixe und ebenso "I'd Do Anything For Love (But I Won't Do That)" als 5:16 Min. Single Version und auch als 7:41 Min. Version enthalten. Auf Disc 3 gibt es 12 Live-Tracks aus den USA von 1993 bis 1995, teilweise als 2006 Remaster.

Meat Loaf starb am 20. Januar 2022 im Alter von 74 Jahren.

21.03.2022

Willkommen im Club mit Xanadu

© Cover, Telamo

Am 18. März 2022 veröffentlichte Telamo das Album "Willkommen im Club - Die Duette" von Ross Antony. Unter den insgesamt 17 Songs ist auch die Jeff Lynne-Komposition "Xanadu" von Ross Antony im Duett mit Ireen Sheer zu finden. Die Katalognummer von diesem Album ist 4053804317474.

Die deutsche "Xanadu"-Version wurde im August 1980 von Ireen Sheer, mit einem neuen deutschsprachigen Text von Michael Kunze, erstmals als Single veröffentlicht.

Die Duett-Version von Ross Antony mit Ireen Sheer befindet sich bereits auf den Alben "Schlager lügen nicht: mal laut & mal leise" (2020), "Schlager lügen nicht" (2019) (beide von Ross Antony) und "Ich muss mir nichts mehr beweisen" (2019) von Ireen Sheer (siehe News vom 10.01.2020).

Am 27. November 2021 kündigte Ireen Sheer in der ARD-Sendung "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" für das Jahr 2023 ihren Abschied an, teilte jedoch mit, noch einige Konzerte zu geben.

20.03.2022

TV-Tipp!

© Cover & Foto, Universal Pictures Germany / Collage, ELO Fanclub

Am 25. März 2022 wird auf dem deutschen TV-Kanal ZDFneo die britisch-amerikanische Science-Fiction-Komödie Paul - Ein Alien auf der Flucht (OT: Paul) ausgestrahlt. In diesem Film aus dem Jahr 2011 wurden die beiden Electric Light Orchestra-Songs "All Over The World" und "Don't Bring Me Down" gespielt.

Die Handlung des Films:
Die beiden Freunde Graeme Willy und Clive Collings sind hartgesottene Nerds und unverbesserliche Comic-Junkies. Nach einem Besuch des Comic-Con-Festivals in San Diego besuchen sie mit einem gemieteten Wohnmobil die Area 51, das UFO-Mekka von Nevada. Während der Fahrt werden sie Zeugen eines Autounfalls. Dabei treffen sie einen Außerirdischen, der sie um Hilfe bittet. Er ist aus einem Militärstützpunkt in der Area 51 ausgebrochen, wo er seit seinem Absturz in der Stadt Moorcroft im Jahr 1947 gefangen gehalten wurde. Der Alien nennt sich Paul, da er mit seinem UFO auf einen Hund mit diesem Namen stürzte. Graeme und Clive helfen Paul bei seiner Flucht, die sich jedoch als schwierig erweist, da schon bald das FBI hinter ihnen her ist.

Die Darsteller sind: Simon Pegg, Nick Frost, Seth Rogen, Bela B. Felsenheimer (Deutsche Stimme von Paul), Sigourney Weaver, Jason Bateman, Mike Miller, Bill Hader, Jane Lynch, Kristen Wiig, Blythe Danner

Die Science-Fiction-Komödie wurde nach dem Drehbuch von Nick Frost und Simon Pegg vom Regisseur Greg Mottola verwirklicht. Auf ZDFneo wird der Film am kommenden Freitag, den 25. März 2022 in der Zeit von 20:15 Uhr bis 21:50 Uhr gezeigt.

18.03.2022

Cruella Soundtrack als Vinyl LP

© Fotos, Walt Disney Records / Collage, ELO Fanclub

Am 18. März 2022 erscheint der Original Soundtrack zum Disney-Film Cruella erstmals als Vinyl LP. Auf der Doppel-LP, die als Black And White Splatter-Vinyl gepresst wurde, ist auch der Electric Light Orchestra-Song "Livin' Thing" in der 2012er Version als Track 4 auf Seite 2 zu hören. Die Katalognummer vom Vinyl-Album ist Walt Disney Records 0 50087 48762 1. Die Doppel-LP kostet ca. 58 Euro.

Die komplette Trackliste:
Vinyl LP 1 / Seite 1:
Call me Cruella (Florence + The Machine) // Bloody Well Right (Supertramp) // Whisper Whisper (Bee Gees) // Five To One (The Doors)

Vinyl LP 1 / Seite 2: Feeling Good (Nina Simone) // Fire (Ohio Players) // Whole Lotta Love (Ike and Tina Turner) // Livin' Thing (2012 Version) (Electric Light Orchestra)

Vinyl LP 2 / Seite 1: Stone Cold Crazy (2011 Remaster) (Queen) // One Way Or Another (Blondie) // Should I Stay Or Should I Go (The Clash) // I Love Paris (Georgia Gibbs)

Vinyl LP 2 / Seite 2: Love Is Like A Violin (Ken Dodd) // I Wanna Be Your Dog (John McCrea) // Come Together (Ike And Tina Turner)

16.03.2022

Sony Music 100 Years von 1999

© Fotos, Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Sony Music 100 Years: Soundtrack For A Century ist ein Box-Set, herausgegeben zum Gedenken an die Musik eines Jahrhunderts. Vom Jahr 1890 bis 1999 sind insgesamt 548 Songs auf satten 26 CD's aufgeteilt!

Die einzelnen Kategorien sind: "Pop Music: The Early Years 1890-1950", "Sony Classical: Great Performances: 1903-1998", "Sony Classical: Great Performances: 1903-1998", "Jazz: The Definitive Performances", "Folk, Gospel & Blues: Will The Circle Be Unbroken", "Country: The American Tradition", "Movie Music: The Definitive Performances", "Broadway: The Great Original Cast Recordings", "Pop Music: The Golden Era: 1951-1975", "Rock: The Train Kept A Rollin'", "R&B: From Doo-Wop To Hip-Hop", "International Music: Sony Music Around The World", "Pop Music: The Modern Era: 1976-1999".

Überraschenderweise finden wir auch das Electric Light Orchestra in dieser gigantischen Zusammenstellung wieder. Auf CD 25 in der Kategorie "Pop Music: The Modern Era: 1976-1999" befindet sich der Song "Don't Bring Me Down".

Das Set im Schuber enthält ein gedrucktes Hardcover-Buch mit 307 Seiten sowie ein Hardcover-Album mit den 26 CD's. Die Rückseite des Schubers ist mit einer gestempelten Nummer versehen. Der Schuber, das Buch und die Box haben die Katalognummer JXK 65750, jede CD hat ihre eigene Katalognummer.

Die einzelnen CD's sind mit den Label-Aufdrucken aus den verschiedenen Jahren versehen (Columbia, Sony, Epic), mit der CD- und LP-Alben seinerzeit verkauft wurden. Dieses Box-Set ist im Jahr 1999 erschienen und kostet momentan ca. 80 bis 500 Euro als Gebrauchtware.

14.03.2022

Let the music play - Das Hit Quiz mit erneuter Wiederholung

© Foto, Sat.1

Seit dem 31. Januar 2022 laufen auf dem TV-Kanal Sat.1 immer Montags bis Freitags um 19:00 Uhr neue Folgen von der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz". Einmal pro Woche wird dabei auch eine Wiederholungsfolge gesendet - jeweils Mittwochs und Donnerstags im Wechsel.

Sendung 31, in der Moderator Amiaz Habtu auf der Suche nach der Tom Petty / Jeff Lynne-Komposition "Free Fallin'" war, wiederholt Sat.1 am Mittwoch, den 23. März 2022 um 19:00 Uhr. Zusätzlich wird diese Folge nochmals am Samstag, den 26. März 2022 um 17:00 Uhr wiederholt. Der Song "Free Fallin'" wurde auch von der Studioband Wolf & The Gang angespielt. Diese Folge wurde bereits im Dezember 2021 wiederholt (siehe News vom 04.12.2021).

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

11.03.2022

Uncut No. 300

© Fotos, Uncut Magazin UK / Collage, ELO Fanclub

Am 18. Juni 2022 wird Paul McCartney 80 Jahre alt. Um diesen runden Geburtstag zu feiern, hat das englischsprachige Uncut Magazin Freunde, Mitarbeiter und Bewunderer gebeten, ihre denkwürdigsten Macca-Begegnungen zu erzählen.

Storys dazu gibt es unter anderem von David Crosby, Elvis Costello, Klaus Voormann, Brian Wilson, Pattie Boyd, Paul Weller, Robert Plant, Pete Townshend, Noel Gallagher, Jeff Lynne, Nigel Godrich, Johnny Marr und Nile Rodgers.

Die Story befindet sich in der Mai 2022-Ausgabe, die am 15. März 2022 als Magazin Nr. 300 erscheinen wird.

11.03.2022

"Don't Bring Me Down" mit Jodel Effekt

© Fotos, Hotel Palindrone / Collage, ELO Fanclub

Die aus Österreich und Deutschland stammenden Volksmusiker Hotel Palindrone spielen seit 1995 volkstümliche Songs mit Jazz und trad-basierter Klassik gemischt, teils mit 20 nicht alltäglichen Instrumenten.

Am Samstag, den 5. März 2022 waren Hotel Palindrone im Folkclub-Lokal Igel in Waidhofen / Österreich zu Gast. Die vier Musiker Albin Paulus, Stephan "Stoney" Steiner, Andreas Neumeister und Peter Natterer nahmen die Zuhörer mit auf eine Reise durch die Volksmusik der Kontinente und Zeitepochen. Eine wichtige Grundregel prägt dabei die sogenannte "Jodelklausel" - wenn sich ein Jodler in einem Stück einbauen lässt, dann sind die Chancen gut, dass die Musiker ihn ins Programm mit aufnehmen.

Die kurzweilige, mit witzigen Zwischenmoderationen aufgelockerte Reise durch die Volksmusik endete mit einem ungewöhnlichen Titel - dem Electric Light Orchestra-Hit "Don't Bring Me Down". Um diesen Song im Programm unterzubringen, musste Albin Paulus die "Jodelklausel" bemühen, auch wenn der enthaltene Jodler nur 1,6 Sekunden dauerte.

Die Mitglieder der Formation sind:
Albin Paulus (Klarinette, Maultrommeln, Dudelsäcke / (Bock, Sackpfeife), Flöten, Bombarde, Stimme & Jodeln
Stephan Steiner (Violine, Drehleier, Diatonisches Akkordeon, Nyckelharpa, Stimme)
Andreas Neumeister (Gitarre, Stimme)
Peter Natterer (E-Bass, Saxophon, Klavier)

09.03.2022

Happy Birthday Trevor Burton am 9. März

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Trevor Burton alles Gute und viel Gesundheit!
(Gitarrist der Birminghamer Band The Move von 1965 bis 1969)



08.03.2022

Tatort mit ELO-Songs

© Fotos, WDR / Collage, ELO Fanclub

Am heutigen Dienstag, den 8. März 2022 gibt es um 23:50 Uhr ein Wiedersehen mit dem Tatort-Kommissar Haferkamp (Hansjörg Felmy) beim TV-Sender WDR. In der Folge "Schweigegeld" aus dem Jahr 1979 der Krimireihe Tatort wurden die Songs "From The Sun To The World (Boogie No. 1)" und "Ocean Breakup/King Of The Universe" vom Electric Light Orchestra verwendet. "From The Sun To The World (Boogie No. 1)" startet am Filmanfang, direkt nach dem Tatort-Intro, "Ocean Breakup/King Of The Universe" war dann später in der Folge zu hören, wie auch nochmals "From The Sun To The World (Boogie No. 1)".

Der Song "From The Sun To The World (Boogie No. 1)" stammt vom 1973er Electric Light Orchestra-Album "ELO 2", "Ocean Breakup/King Of The Universe" ist vom 1973er Album "On The Third Day". Auf der 3 CD-Compilation "Best Of Tatort" aus dem Jahr 2017 befindet sich zudem "From The Sun To The World (Boogie No. 1)" in der 2003 Remastered Version.

Die Folge "Schweigegeld" wurde vom 29. Januar 1979 bis zum 26. Februar 1979 in München und Umgebung gedreht. Die Einschaltquote der Erstausstrahlung hatte einen beachtlichen Marktanteil von 62 %. Die Produktionsfirma war die Bavaria Atelier GmbH. Im damals noch üblichen 4:3 Bildformat wurde "Schweigegeld" das erste Mal am 18. November 1979 ausgestrahlt. Die Sendelänge beträgt 92:44 Minuten.

Zum Inhalt:
Beim Einbruch im Hause des Briefmarkenhändlers Helmuth Klaven machten die Täter geringe Beute, obwohl Klaven am nächsten Tag behauptet, dass ihm eine wertvolle Sammlung entwendet wurde. Der Briefmarkenhändler hat anscheinend selbst für einen Einbruch gesorgt, um die Versicherungssumme zu kassieren. Der arbeitslose Schwager von Helmuth Klaven, Klaus Storck, der die Tat beobachtet hat, verfolgte den Einbrecher und hat ihn dabei unbeabsichtigt getötet. Da er finanzielle Schulden hat, erpresst er seinen Schwager, da er den Versicherungsbetrug herausgefunden hat. Nun liegt es an Kommissar Haferkamp und seinem Assistenten Kreuzer, sich in diesem verwickelten Fall zurechtzufinden und das Verbrechen aufzuklären. Erst als Haferkamp dahinterkommt, dass Storck von seinem Schwager Klaven ein Schweigegeld verlangt, findet er den Schlüssel zur Lösung des Falles.

Neben Schweigegeld gab es zwei weitere Tatort-Folgen mit Musik vom Electric Light Orchestra. In Folge 485 vom 11. November 2001 mit dem Titel "Eine unscheinbare Frau" wurde der Song "Xanadu" gespielt, in Folge 1000 "Taxi nach Leipzig" vom 13. November 2016 war es der Song "Mr. Blue Sky".

08.03.2022

Reina del Cid mit ELO Cover

© Fotos, Reina del Cid / Collage, ELO Fanclub

Auf ihrem YouTube-Kanal hat Reina del Cid eine Coverversion des Electric Light Orchestra-Songs "Strange Magic" veröffentlicht. Diesen Song singt und spielt sie zusammen mit Toni Lindgren, Josh Turner und Carson McKee.

Reina del Cid, geboren am 8. März 1988 in Fargo, Norddakota, die mit bürgerlichem Namen Rachelle Cordova heißt, ist eine US-amerikanische Singer/Songwriterin und Mitglied der Folk-/Rock-Band Reina del Cid. Gegründet in Minneapolis / Minnesota, ist die Band in Los Angeles, Kalifornien, ansässig.

Reina del Cid und ihre Band haben seit 2012 mit "Blueprints, Plans" (2012), "The Cooling" (2015), "Rerun City" (2017) und "Morse Code" (2019) bisher vier Studioalben veröffentlicht.


06.03.2022

Her Ultimate Collection

© Cover, Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Am 25. März 2022 erscheint wieder einmal ein Best Of-Album von Bonnie Tyler. Der Titel diesmal: "Her Ultimate Collection". Diese Best Of erscheint als 180g Vinyl Version für ca. 20 Euro von Sony Music.
Es sind 13 Songs aus den Jahren 1977 bis 1996 darauf enthalten. Die Songs "Total Eclipse Of The Heart", "Holding Out For A Hero", "Making Love (Out Of Nothing At All)", "Loving You's A Dirty Job (But Somebody's Gotta Do It)" und "Faster Than The Speed Of Night", auf denen Eric Troyer (ELO Part Two / The Orchestra) im Background zu hören ist, wurden von Jim Steinman komponiert und produziert.

Die komplette Trackliste:
LP, Seite 1: Total Eclipse Of The Heart // It's A Heartache // Holding Out For A Hero // Have You Ever Seen The Rain? // Lost In France // Here She Comes // A Rockin' Good Way (To Mess Around And Fall In Love)

LP, Seite 2: Making Love (Out Of Nothing At All) // If You Were A Woman (And I Was A Man) // Loving You's A Dirty Job (But Somebody's Gotta Do It) // Bitterblue // Faster Than The Speed Of Night // Fools Lullaby

04.03.2022

eclipsed Rock Nummer 5 ausgeliefert

© Fotos, eclipsed Magazin / Collage, ELO Fanclub

Das Rock-Lexikon vom eclipsed Magazin ist erschienen und bereits an die Vorbesteller ausgeliefert worden. In dieser Ausgabe ist auch das Electric Light Orchestra zu finden. Daneben noch die Musiker / Bands Aerosmith, Steve Hackett, George Harrison, Jefferson Airplane, Billy Joel, Janis Joplin, Metallica, The Moody Blues, Gary Moore, Klaus Schulze, Scorpions, Simon & Garfunkel/Paul Simon, Status Quo, Steely Dan, Styx, Traffic/Steve Winwood, Tom Waits, Johnny Winter und ZZ Top.

Über das Electric Light Orchestra gibt es 16 teils farbige Seiten. Dazu kommen noch 16 Seiten über George Harrison, auf denen die Jeff Lynne-Produktionen für George Harrison zu finden sind sowie auch Besprechungen über die Alben der Traveling Wilburys.

Der Inhalt besteht aus Analysen der 20 wichtigsten Rock-Acts aller Zeiten, Bandhistorien im Überblick, alle Studioalben und die wichtigsten Livealben. Zu den Studioalben gibt es Infos, Tracklisten, Benotung der einzelnen Songs sowie Pressespiegel und Musikerzitate. Weiter aufgeführt sind die Top-30-Songs aller Bands/Künstler (plus Top-5-Sonderlisten "Für Freaks", "Für Einsteiger", "Top-Bonus-Tracks" etc.) sowie viele rare Fotos.

Das Buch hat 336 Seiten, ist im Hardcover mit Schutzumschlag, farbig bebildert und hat das Format 29,7 x 24 cm.

Für Vorbesteller gab es das Buch zusammen mit der CD "Großartige Cover-Versionen zum Buch" (Teil 5). Unter den 10 Songs auf dieser CD befindet sich als Track 7 die Coverversion "Don't Bring Me Down" von Black Stone Cherry aus dem Jahr 2020.

Im Anhang gibt es außerdem auch eine Bibliographie über Bücher, Zeitschriften-Sonderausgaben und Webseiten. Schön zu sehen, dass auch unsere ELO Fanclub-Page (www.elo-fanclub.com) eine Erwähnung findet - und das sogar als empfehlenswerte Webseite!



01.03.2022

Newsletter 341 und 342 erschienen!

© NL Cover, Face The Music Germany
NL 341 beinhaltet ein großes Special zu den japanischen Wiederveröffentlichungen der Electric Light Orchestra-Alben als "Paper Sleeve"-Editions, die in der "50th Anniversary"-Serie erschienen sind.

NL 342 befasst sich mit den Wiederveröffentlichungen der beiden Electric Light Orchestra Part Two-Alben auf Vinyl LP. Zusätzlich gibt es Infos über die Formate der "Out Of The Blue" und "Discovery"-Alben, die Nice-Price-Serie, Intershop-Pressungen, die erste ELO-CD und auch die bisher fehlenden Werbeanzeigen zu "Sweet Talkin' Woman".



Das FTM Newsletter besteht aus 4 Seiten im A4 Format. Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:


28.02.2022

Happy Birthday Martin Smith am 28. Februar

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Martin Smith alles Gute und viel Gesundheit!
(Tourmitglied am Bass und Backing Vocals im Jahr 1986 beim Electric Light Orchestra)



28.02.2022

The Magic Epic - Welcome To Brighton

© Cover, Magic Frequency Records

Beim aktuellen Song "Welcome To Brighton" von The Magic Epic hat Iain Hornal (Jeff Lynne's ELO) Bassgitarre gespielt.

Schon beim Song "Sally" von The Magic Epic hat Iain seinen Part an der Bassgitarre beigesteuert (siehe News vom 31.01.2021).

Toby 'The Magic Epic' Juan wuchs in einem Vorort von Südlondon auf und zog an die Küste, nachdem er sich in Brighton verliebt hatte, wo er 2013 begann, seine eigene Musik zu schreiben. Er arbeitete viele Jahre als Straßenmusikant und hat dadurch sein Handwerk als Musiker gelernt.
Zu seinen Einflüssen gehören John Lennon und Otis Redding und er wird oft mit dem frühen Billy Joel verglichen.


28.02.2022

Do You Remember?

© Cover, Beat Instrumental / Collage, ELO Fanclub

Erinnerungen an 1968 mit The Move. Auf dem Titelfoto der Musikzeitschrift "Beat Instrumental" konnte man die Band The Move im März 1968 und im August 1968 bewundern. Das Foto der Ausgabe vom März 1968 zeigt The Move in der Formation Trevor Burton, Carl Wayne, Roy Wood, Ace Kefford und Bev Bevan. In dieser Ausgabe gab es einen 2-seitigen Bericht über die Band.

Die Ausgabe vom August 1968 zeigt unter anderem die Musiker Eric Burdon, Roy Wood, Jimi Hendrix, Carl Wayne, John Mayall, Steve Winwood und Trevor Burton.

22.02.2022

eclipsed Rock Nummer 5

© Fotos, eclipsed Magazin / Collage, ELO Fanclub

Vom eclipsed Magazin erscheint demnächst ein neues Rock-Lexikon. Diesmal ist dort auch das Electric Light Orchestra zu finden. In der neuen Ausgabe Nummer 5 sind neben ELO auch die Musiker / Bands Aerosmith, Steve Hackett, George Harrison, Jefferson Airplane, Billy Joel, Janis Joplin, Metallica, The Moody Blues, Gary Moore, Klaus Schulze, Scorpions, Simon & Garfunkel/Paul Simon, Status Quo, Steely Dan, Styx, Traffic/Steve Winwood, Tom Waits, Johnny Winter und ZZ Top aufgelistet.

Der Inhalt besteht aus vollständigen Analysen der Gesamtwerke von 20 der wichtigsten Rock-Acts aller Zeiten, Bandhistorien im Überblick, alle Studioalben und die wichtigsten Livealben. Zu den Studioalben gibt es Infos, Tracklisten, Benotung der einzelnen Songs sowie Pressespiegel und Musikerzitate. Weiter aufgeführt sind die Top-30-Songs aller Bands/Künstler (plus Top-5-Sonderlisten "Für Freaks", "Für Einsteiger", "Top-Bonus-Tracks" etc.) sowie viele rare Fotos.

Das Buch hat 336 Seiten, ist im Hardcover mit Schutzumschlag, farbig bebildert und hat das Format 29,7 x 24 cm.

Für alle, die das Buch beim eclipsed Abo- & Bestellservice bis zum 28. Februar 2022 vorbestellen, gibt es eine exklusive Buch-CD dazu. Die Auslieferung für Vorbesteller soll ab Anfang/Mitte März 2022 erfolgen (ca. 5-6 Wochen vor Veröffentlichung im Handel).

Bisher sind 4 Bücher dieser Reihe erschienen mit diesen Bands/Musikern:

ROCK 1: Deep Purple, David Bowie, Kate Bush, Yes, Marillion, Alice Cooper, Genesis, The Doors, Jimi Hendrix, Jethro Tull, Queen, King Crimson, Kraftwerk, Manfred Mann's Earth Band, The Rolling Stones, Led Zeppelin, Pink Floyd, Rush, CAN, Neil Young

ROCK 2: AC/DC, Alan Parsons Project, The Beatles, Black Sabbath, Eric Clapton, Toto, Dream Theater, Bob Dylan, Eloy, ELP, Rainbow, Peter Gabriel, Grateful Dead, Iron Maiden, Mike Oldfield, Patti Smith, Bruce Springsteen, Supertramp, Van der Graaf Generator, The Who

ROCK 3: Allman Brothers Band, Camel, Dire Straits/Mark Knopfler, Fleetwood Mac, Foreigner, Grobschnitt, Hawkwind, Kansas, The Kinks, Kiss, Joni Mitchell, Santana, T. Rex/Marc Bolan, Tangerine Dream, Thin Lizzy, U2, Uriah Heep, Van Halen, The Velvet Underground/Lou Reed, Frank Zappa

ROCK 4: Amon Düül II, Barclay James Harvest, The Beach Boys/Brian Wilson, Jeff Beck, Colosseum, CSNY, Eagles, Rory Gallagher, Gentle Giant, Golden Earring, Gong, Journey, Judas Priest, John Lennon, Paul McCartney, The Police/Sting, Procol Harum, Saga, Whitesnake, Wishbon Amon Düül II, Barclay James Harvest, The Beach Boys/Brian Wilson, Jeff Beck, Colosseum, CSNY, Eagles, Rory Gallagher, Gentle Giant, Golden Earring, Gong, Journey, Judas Priest, John Lennon, Paul McCartney, The Police/Sting, Procol Harum, Saga, Whitesnake, Wishbone Ash

20.02.2022

The Best 80s Album In The World...Ever!

© Cover, UMG Recordings, Inc. / Collage, ELO Fanclub

Am 19. Februar 2022 wurde ein Download-Album mit dem Titel "The Best 80s Album In The World...Ever!" online gestellt, auf dem der von Tom Petty und Jeff Lynne komponierte Song "Free Fallin'" zu finden ist. Einen solchen Sampler mit gleichem Titel gab es bereits im Jahr 2020. Der Song "Free Fallin'" wurde ursprünglich für das Tom Petty Solo-Album "Full Moon Fever" im Jahr 1987/88 von Jeff Lynne, Tom Petty und Mike Campbell produziert. Das Album "Full Moon Fever" erschien am 27. Oktober 1989.

20.02.2022

REO Brothers covern weiteren ELO-Song

© Fotos, YouTube (REO Brothers) / Collage, ELO Fanclub

Die fünf Brüder Reno, Ronjoseph, Raymart, Ralph und Roy Mark Evasco Otic haben wieder einmal einen Electric Light Orchestra-Song gecovert. Diesmal ist es der Song "Midnight Blue". Schon 2021 coverten sie mit "Mr. Blue Sky" eine Jeff Lynne-Komposition (siehe News vom 25.09.2021).

The Reo Brothers ist eine philippinische Rockband, die aus fünf Brüdern besteht. Die Band spielt Musik aus den 1950er bis 1970er Jahren von The Beatles, The Beach Boys, The Dave Clark Five, Bee Gees, Gary Lewis & The Playboys und anderen prominenten Bands der Ära. Gegründet wurde die Band 2009 in Tacloban (Philippinen). Ihr erstes Album mit dem Titel "The Reo Brothers Of Tacloban" erschien 2015.

Im Jahr 2005 baute Leadsänger Ronjoseph Otic ein Schlagzeug aus Blechdosen und Kartoffelchipstüten und begann, sich das Schlagzeugspielen selbst beizubringen. Nachdem er Schlagzeug gelernt hatte und auch das Gitarrenspiel beherrschte, brachte er diese Fähigkeiten seinen Brüdern bei. Sie begannen Songs zu spielen, die von der Sammlung ihres Vaters mit Songs der 1950er bis 1970er Jahre von The Beatles, Bee Gees, Cliff Richard usw. inspiriert wurden.

Die Band besteht aus:
Reno Evasco Otic (31, Lead Gesang & Gitarre), Ronjoseph Evasco Otic (29, Lead Gesang, Lead Gitarre & Keyboads), Raymart Evasco Otic (27, Lead Vocals, Rhythmus Gitarre, Keyboards), Ralph Evasco Otic (24, Lead Vocals, Bass & Keyboards) und Roy Mark Evasco Otic (21, Keyboards)


19.02.2022

Todestag Michael "Kelly" Groucutt!

© Collage, ELO Fanclub

Kelly Groucutt, gestorben am 19. Februar 2009 (63 Jahre)
(Bassist und Backgroundsänger beim Electric Light Orchestra von Oktober 1974 bis Oktober 1983)



18.02.2022

Xanadu "Punk-Pop-Version"

© Cover, Hey Pizza! Records / Collage, ELO Fanclub

Eine neue Coverversion eines Electric Light Orchestra-Songs ist am 14. Febraur 2022 von Neon Bone erschienen. Es ist der Song "Xanadu", der in einer Pop-Punk-Version gecovert wurde. Der kreative Kopf hinter der One-Man-Band Neon Bone heißt Lars und kommt aus der deutschen Stadt Münster.
2010 hatte Lars ein paar gute Songs auf Lager und begann als One-Man-Band in seinem Keller zu experimentieren und Demos aufzunehmen. Daraus entstand seine erste EP "Royal Ascot". Seine Musik hat ein Eigenleben entwickelt, ein roher und doch poppiger Punkrock war das Ergebnis.
Die Single "Blame It All On Me" / "Xanadu" ist als Picture Disc mit einer Auflage von nur 75 Stück auf dem Label Hey Pizza! Records erschienen. Zusätzlich wurde die Single aber auch als Digital Download veröffentlicht.

18.02.2022

Sharon Lee mit Xanadu

© Fotos, Sharon Lee / Collage, ELO Fanclub

Die Musikerin Sharon Lee hat eine Coverversion vom Electric Light Orchestra-Song "Xanadu" aufgenommen und dazu einen Videoclip erstellt. Sharon hat eine sehr angenehme Stimme, die wunderbar zu diesem Song passt. Sie arbeitet als Musikerin für Hochzeitsfeiern und andere private Events.


18.02.2022

NOW - Yearbook Extra '82

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Nachdem am 4. Februar 2022 in der NOW-Reihe der Various Artists-Sampler "NOW - Yearbook '82" als 3 LP-Vinyl mit 44 Songs sowie als CD-Version mit 84 Songs und auch als Special Edition-CD mit ebenfalls 84 Songs erschienen ist, gibt es am 18. März 2022 eine weitere Veröffentlichung dieses Samplers: "NOW - Yearbook Extra '82" als 3 CD-Version mit 62 Songs.
Bei den Veröffentlichungen vom Februar gab es keinen Song vom Electric Light Orchestra, bei der "März Version" wird der Song "Ticket To The Moon" als Track 21 auf CD 3 vom ELO enthalten sein.

17.02.2022

Del Shannon - Rock On!

© Cover, Demon Records / Collage, ELO Fanclub

"Rock On!" aus dem Jahr 1991 war das letzte Album von Del Shannon. Es wurde 1 Jahr nach seinem Tod veröffentlicht und es war auch das Album, auf dem Jeff Lynne Lead Guitar, Acoustic Guitar, Electric Guitar, Bass, Keyboards und Backing Vocals beisteuerte und die Songs "Walk Away", "Who Left Who", "Are You Lovin' Me Too", "Lost In A Memory", "I Got You" und "Let's Dance" produzierte.
Am 23. April 2022 erscheint "Rock On!" zum "Record Store Day" als 180g Red Vinyl auf dem Demon Records-Label. Es handelt sich dabei um die erste Vinyl-Neuauflage seit der Erstveröffentlichung im Jahr 1991.

17.02.2022

Neuer Song zum neuen Album

© Foto, YouTube (MOrganisation)

Dave Scott-Morgan hat den Song "Tin Eye" zum neuen Album veröffentlicht. Er ist Teil des Albums "Signz" von MOrganisation, das im März 2022 erscheinen soll.
"Tin Eye" ist ein Kauderwelsch für "TNI", was für TRUSTED NEWS INITIATIVE steht. Die TNI wurde ursprünglich gegründet, um Falschinformationen zu Wahlen zu stoppen.

13.02.2022

Todestag Louis Clark!

© Collage, ELO Fanclub

Louis Clark, gestorben am 13. Februar 2021 (73 Jahre)
(Verantwortlich für den orchestralen Sound der ELO-Alben Eldorado,
Face The Music, A New World Record, Out Of The Blue, Discovery und Xanadu)



12.02.2022

The Move im Abspann

© Cover, Sanctuary Visual Entertainment / Collage, ELO Fanclub

Im Abspann des Marc Bolan (T. Rex)-Films "Born to Boogie - The Motion Picture" aus dem Jahr 1972 sind The Move beim performen des Songs "California Man" zu sehen. Ganz deutlich erkennt man Roy Wood und Jeff Lynne. Es ist auch nicht verwunderlich, dass Marc mit Jeff Lynne und Roy Wood in Verbindung gebracht wird. Jeff und Marc kennen sich seit den Tyrannosaurus Rex-Zeiten und trafen sich immer mal wieder, traten Live sogar bei den gleichen Konzerten auf. Nach Marc's eigenen Worten verehrte er Jeff Lynne schon zu Idle Race-Zeiten und fand zum Beispiel die Version von seinem Song "Debora" in der Idle Race-Version kraftvoller als seine eigene.

In den Air Studios in London, die sich in der Oxford Street 214 befanden, nahm Jeff mit dem Electric Light Orchestra Songs zum Album "On The Third Day" auf, bei denen auch Marc Bolan anwesend war. Er spielte Gitarre bei den Aufnahmen zu "Ma-Ma-Ma-Belle", "Dreaming Of 4000" und ebenfalls bei dem Non-Album-Track "Everyone's Born To Die". Außerdem lieh Marc seine Gitarre, eine 1963er Gibson Firebird, an Jeff Lynne für den Song "Showdown" aus.
Bei den frühen Aufnahmen zu "Showdown" (Arbeitstitel: "Bev's Trousers") spielte Marc ebenfalls Gitarre. Diese Version wurde aber letztendlich nicht als Endprodukt für das fertige Album berücksichtigt.

Als kurzzeitiges Mitglied beim Electric Light Orchestra spielte Marc Bolan am 10. April 1973 Live den Song "Roll Over Beethoven" mit Jeff Lynne in der Town Hall in der Grafschaft von Herfordshire in Watford (England).

In dem Film "Born to Boogie - The Motion Picture" sind, abgesehen vom Abspann, weder Jeff Lynne noch Roy Wood zu sehen. Auch bei den Outtakes und der Dokumentation "When T.Rex Ruled The World" findet man keine Anhaltspunkte. Das "Born to Boogie"-Konzert im Wembley Stadium in London aus dem Jahr 1972 wurde auf dem deutschen TV-Sender 3sat am Samstag, den 31. Dezember 2005 und am Montag, den 1. Mai 2006 innerhalb der Pop Around The Clock-Reihe ausgestrahlt.

08.02.2022

NOW That's What I Call ... mit Wizzard

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Vom Label NOW erscheint in ihrer Sampler-Reihe nach "NOW Presents... The 1970s" vom Dezember 2021 eine weitere Box, die sich mit der Musik der 1970er Jahre befasst. Waren es auf dem Dezember-Sampler noch Wizzard mit "See My Baby Jive" und das Electric Light Orchestra mit "Livin' Thing", so wird auf der 4 CD-Box mit dem Titel "NOW That's What I Call 70s Pop" neben den Künstlern ABBA, Boney M., Suzi Quatro, The Sweet, Mud, T. Rex, Alvin Stardust, Middle Of The Road, Christie, Slik, Bay City Rollers, David Essex, 10cc und Sailor auch Roy Wood mit seiner Band Wizzard zu finden sein. Auf CD 1 ist als Track 17 der Song "See My Baby Jive" zu hören. Erscheinen wird der Sampler am 11. März 2022.

08.02.2022

Keep Lookin'

© Cover, Cherry Red Records/Gemini / Collage, ELO Fanclub

Von Cherry Red Records erscheint am 1. April 2022 eine 3 CD-Box mit dem Titel "Keep Lookin' - 80 More Mod, Soul & Freakbeat Nuggets" mit insgesamt 80 Songs verschiedener Künstler. Track 24 auf CD 2 ist der Song "Lightning Never Strikes" von Sheridan. Hierbei handelt es sich um Sheridan/Price (Mike Sheridan / Rick Price) und einem Song aus dem 1970er Album "This Is To Certify That..." (Gemini GME 1002).
Mike Sheridan war Mitglied der Band The Nightriders (Mike Sheridan & The Nightriders), in der auch Roy Wood (ELO, Wizzard) spielte. Rick Price, bekannt als Bassist der Birminghamer Band The Move, war in frühen Jahren bei den Bands The Cimarrons und Sight And Sound. Anfang der 1970er Jahre ging er zur Band Wizzard (Roy Wood).

07.02.2022

Scala & Kolacny Brothers mit ELO-Song

© Fotos, Scala / Collage, ELO Fanclub

Der aus über 60 Mädchen und jungen Frauen im Alter von 14 bis 24 Jahren bestehende Frauenchor Scala ist in Aarschot (Belgien) beheimatet. Geleitet wird er von den Brüdern Stijn und Steven Kolacny. Bekannt wurde der Chor insbesondere durch Adaptionen bekannter Stücke der Pop- und Rockmusik. Bei den Auftritten sind meist etwa 30 bis 40 der Mädchen und die beiden Brüder anwesend. Seit ihrem Debütalbum im Jahr 2002 haben Scala & Kolacny Brothers viele Künstler mehrfach gecovert.

Der Scala-Chor wurde im Jahr 1996 mit gerade einmal 18 Mitgliedern gegründet. Anfangs war der Chor im klassischen Musikbereich tätig. Nach Auftritten bei Chorfestivals und Wettbewerben wurde Scala in Belgien "Chor des Jahres 1999 - 2000".

Am 4. Februar 2022 erschien ihr neues Album mit dem Titel "Gloaming", auf dem unter den 20 Coverversionen auch der Electric Light Orchestra-Song "Can't Get It Out Of My Head" zu finden ist.

Die komplette Trackliste:
Survivor (Destiny's Child) // Legends (Juice WRLD) // The Book Of Love (Peter Gabriel) // All I Want Is You (U2) // Can't Get It Out Of My Head (Electric Light Orchestra) // True Colors (Cyndi Lauper) // Sad! (Xxxtentacion) // The Best (Tina Turner) // Fragile (Sting) // Save That Shit (Lil Peep) // Under Pressure (Queen & David Bowie) // Iron Man (Black Sabbath) // All I Need (Radiohead) // Hurt So Bad (Linda Ronstadt) // I Want You (Bob Dylan) // Reptile (Nine Inch Nails) // Tender (Blur) // Video Games (Lana Del Rey) // You're So Vain (Carly Simon) // Cry Little Sister (Gerard McMahon)

Quelle: ELO ESPAÑA

07.02.2022

Ungewöhnlicher Song auf Bremen Eins

© Fotos, Radio Bremen/EMI / Collage, ELO Fanclub

In der Beat-Club-Ausgabe vom 6. Februar 2022 wurde um 19:22 Uhr der Electric Light Orchestra-Song "Mr. Radio" gespielt. Es ist schon ungewöhnlich, diesen hervorragenden Song im Radio zu hören. Aber dafür sind die Macher vom Beat-Club bekannt, auch auf weniger bekannte, aber dennoch interessante Songs zurückzugreifen.
Die Sendung Beat-Club wird jeden Sonntag von 18 bis 20 Uhr auf dem Radiosender Bremen Eins ausgestrahlt. Nachzuhören ist die jeweils aktuelle Ausgabe auf dem Webchannel von Bremen Eins unter der Rubrik "Hier läuft der Beat-Club nonstop".

05.02.2022

KIA EV6 Werbespot

© Fotos, YouTube (KIA) / Collage, ELO Fanclub

Der neueste Werbespot des südkoreanischen Autoherstellers KIA zeigt einen Roboterhund, ein Elektroauto und Bonnie Tyler's klassischen Hit "Total Eclipse Of The Heart". Dieser Werbespot ist Teil der Super Bowl-Werbekampagne 2022.

Im Spot versucht der kleine Roboterhund Robo-Dog, dem neuen KIA EV6 zu folgen. Auf der Jagd nach dem Fahrzeug stürzt der kleine durch herumstehende Kartons, fährt mit einem Aufzug und springt von Haus zu Haus, ehe er das stehende Auto von einem Hochhaus erkennt. Während der kleine vom Dach in Richtung Auto springt, versagt allerdings seine Batterie und es wird schwarz um ihn. Als er wieder aufwacht, bemerkt er, dass er vom Fahrer des KIA EV6 mit dem Ladekabel "wiederbelebt" wird. Das Happy End zeigt den kleinen als Beifahrer im Elektro-KIA.

Der Song "Total Eclipse Of The Heart" wurde von Jim Steinman produziert, bei dem Eric Troyer (ELO Part Two / The Orchestra) und Rory Dodd die Background-Vocals übernahmen. Rory Dodd singt im übrigen die Textzeile ... Turn around ...

"Total Eclipse Of The Heart" wurde 1983 auf Bonnie Tyler's fünftem Studioalbum "Faster Than The Speed ​​Of Night" veröffentlicht. Der Track hatte ursprünglich eine Länge von 7 Minuten, wurde aber für die Radioausstrahlung auf 4:30 Minuten gekürzt. Die Single lag vier Wochen auf Platz 1 der Billboard Hot 100-Charts.

Der KIA-Werbespot wird offiziell während des diesjährigen Super Bowl am 13. Februar 2022 bei NBC uraufgeführt.

05.02.2022

Neue Coverversion

© Cover, RUM BAR Records / Collage, ELO Fanclub

Der von Jeff Lynne und Tom Petty komponierte Song "I Won't Back Down" wurde wieder einmal gecovert. Diesmal von dem eher unbekannteren Musiker J Prozac aus Westfield (Massachusetts), der ihn auf seinem aktuellen Album "Won't Let Go", das am 11. März 2022 erscheint, enthalten sein wird. Allerdings ist diese Coverversion nur auf der Bonus Track Version mit 5 weiteren Songs vorhanden.

J Prozac, der eigentlich Jay Gauvin heißt, ist Gitarrist und Leadsänger der US-Band The Prozacs, die als Pop-Punk-Band unterwegs ist. The Prozacs haben bislang 8 Alben seit 2003 produziert. 2002 war J Prozac Leadsänger von The Grand Prixx, die 2002 das Album "Drive Me Crazy!" veröffentlichten. Das erste Soloalbum "Here Is My Heart" von J Prozac wurde 2013 veröffentlicht.

Die Originalversion "I Won't Back Down" stammt vom Tom Petty-Soloalbum "Full Moon Fever" aus dem Jahr 1989.

03.02.2022

Sampler mit ELO

© Cover, BMG Rights Management (Warner) / Collage, ELO Fanclub

Auch das Jahr 2022 startet wieder mit Samplern, bei denen das Electric Light Orchestra berücksichtigt wird. "Greatest Ever Feelgood Songs" erschien am 14. Januar 2022 als 4 CD-Sampler im Digisleeve, der 80 Titel von verschiedenen Künstlern enthält, darunter auch ELO's "Showdown" auf CD 3 als Song Nummer 8.

01.02.2022

Super Bowl-Werbung mit ELO-Song

© Fotos, Michelob Ultra Beer / Collage, ELO Fanclub

Gleich 3 unterschiedliche Werbespots von der Michelob Ultra Bier Brauerei für den 2022er Super Bowl sind vor Kurzem veröffentlicht worden. In allen Clips ist im Hintergrund "Showdown" vom Electric Light Orchestra zu hören.

Im ersten Teaser ist der zweifache Super Bowl-Champion Peyton Manning auf einer altmodischen Bowlingbahn zu sehen, wo er ein klassisches blaugrünes Bowlingshirt trägt. Der Spot geht weiter mit dem NFL-Spieler Manning, der seine Bowlingschuhe schnürt, sich einen leuchtend orangefarbenen Ball schnappt und sich hochkonzentriert in Position begibt. Doch bevor er den Ball ins Rollen bringen kann, blinken die Worte "Opening 2.13.22" über den Bildschirm.

Im zweiten Video scheint Emmy-Gewinner Steve Buscemi den Superior Bowl für das Geschäft vorzubereiten. Er hat den Job, die gemeinschaftlichen Bowlingschuhe zu desinfizieren, den Bierzapfhahn zu putzen und Pintgläser zu sortieren. Auch hier wieder am Schluss mit der Einblendung "Opening 2.13.22".

Der dritte Spot zeigt ein Billard-Spiel und Peyton Manning, wie er sich Bowlingschuhe schnürt, wieder mit der Einblendung "Opening 2.13.22".

Das größte Einzel-Sportevent der Welt, das 56. NFL-Super Bowl-Finale 2022, wird in der Nacht vom 13. auf den 14. Februar 2022 zwischen den Los Angeles Rams und den Cincinnati Bengals ausgetragen.

Austragungsort des Super Bowls 2022 wird das SoFi Stadium in Los Angeles (Kaliornien) sein. Das Stadion bietet 70.270 Zuschauern Platz, es kann aber auch auf bis zu rund 100.000 Plätze erweitert werden, was beim Super Bowl-Event der Fall sein wird.

Der Super Bowl wird in Deutschland vom TV-Sender ProSieben live im Free-TV übertragen. Start der Übertragung ist am Sonntag, den 13. Februar 2022 um 23:05 Uhr. Der "Kickoff" beginnt in der Nacht zum Montag, den 14. Februar 2022 um 0:30 Uhr.

21.01.2022

Musik-Legende Meat Loaf stirbt mit 74 Jahren

© Fotos, Epic / Collage, ELO Fanclub

Nach Informationen von Ehefrau Deborah starb der Musiker Meat Loaf am Donnerstagabend, den 20. Januar 2022. Die Todesursache ist momentan nicht bekannt. Seine Frau und seine Töchter Pearl und Amanda sind die letzten 24 Stunden nicht von seiner Seite gewichen.

Seinen größten Erfolg hatte Meat Loaf, der mit bürgerlichem Namen Marvin Lee Aday hieß, mit seinem Album "Bat Out Of Hell" und seiner unvergesslichen Rolle des Eddie in der "Rocky Horror Picture Show". Seine musikalischen Erfolge hatte Meat Loaf in Zusammenarbeit mit dem Songschreiber und Produzenten Jim Steinman. Aus dieser Zusammenarbeit gingen die Alben "Bat Out Of Hell" (1977), "Dead Ringer" (1981), "Bat Out Of Hell II: Back Into Hell" (1993) und "Bat Out Of Hell III - The Monster Is Loose" (2006) hervor. Auf den Alben "Dead Ringer", "Bat Out Of Hell II: Back Into Hell" und "Bat Out Of Hell III - The Monster Is Loose" war Eric Troyer (ELO Part Two / The Orchestra) als Background-Sänger mit dabei.

Der Komponist und Wagner-Liebhaber Jim Steinman konzipierte den typischen theatralisch-bombastischen Meat-Loaf-Stil als Mischung aus dem Rock 'n' Roll der 1950er und Artrock, einer Spielart des Progressive Rock der 1970er.


Laut Insider Quellen sollte Meat Loaf Anfang dieser Woche an einem Geschäftsessen für eine Show teilnehmen, an der er arbeitet, aber das Abendessen wurde abgesagt, weil er schwer an COVID-19 erkrankt war. Sein Zustand soll sehr schnell kritisch geworden sein. Die Familie hat sich zur Todesursache bisher nicht geäußert.

18.01.2022

Morden im Norden mit ELO

© Fotos, Das Erste / Collage, ELO Fanclub

In der neuesten Folge "Ein Schlag zu viel" (Staffel 8, Folge 2) der deutschen TV-Krimiserie Morden im Norden wurde der Song "Roll Over Beethoven" vom Electric Light Orchestra gespielt. Den Song gibt es in insgesamt 3 Szenen zu hören, die sich zwischen 42:26 Minuten und 43:27 Minuten befinden.

Kurzer Storyinhalt: Nachdem die Stiefmutter der beiden Jugendlichen Jara (16) und Milan (17) tot aufgefunden wurde, sind die beiden auf der Flucht und geraten dabei in eine gefährliche Situation, als sie sich in einem Kühlfahrzeug auf der Ladefläche verstecken. Der Fahrer im Führerhaus hört die Hilferufe der beiden nicht, da er während der Fahrt laut Musik hört und zwar ist dies der Electric Light Orchestra-Song "Roll Over Beethoven".

Die Erstausstrahlung dieser Folge war am 17. Januar 2022 bei Das Erste. In der ARD Mediathek ist sie noch bis zum 17. Juli 2022 anschaubar.

Morden im Norden ist eine deutsche Vorabend-Krimiserie mit Sven Martinek und Ingo Naujoks in den Hauptrollen, die seit Februar 2012 bei Das Erste ausgestrahlt wird. Die Serie, die in Lübeck spielt, startete ursprünglich als Teil der Vorabend-Krimireihe Heiter bis tödlich, daher liefen die ersten 3 Staffeln noch mit dem Reihenobertitel als Heiter bis tödlich: Morden im Norden.

18.01.2022

ELO LIVE!

© Collage, ELO Fanclub

In der Radiosendung "Bremen Eins Live", die jeden 2. Montag im Monat von 20 bis 22 Uhr auf dem Radiosender Bremen Eins ausgestrahlt wird, gibt es 2 Stunden Livemusik von legendären Konzerten und spektakulären Festivals. Aus diesen Konzerten werden einzelne Songs von verschiedenen Künstlern gespielt. Auch Jeff Lynne mit seinem ELO waren schon desöfteren dabei. Am 10. Januar 2022 gab es um 20:14 Uhr den Song "Mr. Blue Sky" als Live-Version vom Electric Light Orchestra zu hören.

15.01.2022

Happy Birthday Melvyn Gale am 15. Januar

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Melvyn Gale alles Gute und viel Gesundheit!
(Cellist beim Electric Light Orchestra von Januar 1975 bis September 1979)



02.01.2022

Erinnerungen! Carl Wayne und die Hollies

© Cover, EMI / Collage, ELO Fanclub

Nachdem der Leadsänger der Hollies, Allan Clark, im Jahr 1999 die Band verließ und sich aus der Musikwelt verabschiedete, wurde er durch Carl Wayne (ehemaliger Sänger der Birminghamer Band The Move) ersetzt.

Als Carl 1997 in einem Nachtclub auftrat, traf er den damaligen Piansiten der Hollies, Ian Parker. Bei dieser Unterhaltung scherzte Carl: "Ist Allan noch bei euch? Wenn er irgendwann keine Lust mehr bei den Hollies hat, ruf mich an".

3 Jahre späte bekam Carl tatsächlich einen Anruf von Ian. Er erinnerte sich an das Gespräch von 1997 und meinte: "Wir haben ein paar Probleme, weil Allan die Band verlassen hat. Unser Management ist der Meinung, du solltest ein paar Auftritte mit uns machen". Carl willigte ein. Er kaufte sich eine Hollies "Greatest Hits" und lernte die wichtigsten Songs. So begann seine Zeit mit den Hollies ...

... mehr in Berichte und Storys

01.01.2022

Das "Battle" zwischen Roy und Noddy

© Cover, Harvest/Polydor / Collage, ELO Fanclub

Das (nicht so ernst gemeinte) Battle zwischen den beiden Konkurrenten Roy Wood (Wizzard) und Noddy Holder (Slade) seit Erscheinen ihrer Weihnachtssongs "I Wish It Could Be Christmas Everyday" und "Merry X-Mas Everybody" im Jahr 1973 hat Roy Wood das letzte Jahr (2021) für sich entscheiden können. "I Wish It Could Be Christmas Everyday" von Wizzard stieg in die UK Single-Charts in der Woche vom 26. November - 2. Dezember 2021 als Neueinsteiger auf Platz 74 ein, "Merry X-Mas Everybody" von Slade stieg dagegen erst in der Woche vom 3. - 9. Dezember 2021 auf Platz 48 ein, während der Wizzard-Song in dieser Woche bereits auf Platz 28 stand. In der Woche darauf (10. - 16. Dezember 2021) waren Wizzard schon auf Platz 25, Slade stieg jedoch erst auf Rang 33. In der Woche vom 17. - 23. Dezember 2021 fand man Slade auf Platz 30, Wizzard schaffte den Sprung aber schon auf Platz 22. In der Woche vom 24. - 30. Dezember 2021 stieg der Wizzard-Song weiter auf Platz 17. Slade liegen weiterhin hinter Wizzard - stiegen aber nochmal um 6 Plätze und landen auf Rang 24. Der Jeff Lynne co-produzierte Song "Christmas All Over Again" von Tom Petty & The Heartbreakers schaffte es im Jahr 2021 nicht in die Top 100 der Official UK Single-Charts.

01.01.2022

Roy Wood macht Werbung

© Fotos, Nelson's Gin / Collage, ELO Fanclub

Auf den News-Seiten des englischen Nachrichtenunternehmens Staffordshire Live gibt es einen kurzen Werbefilm mit Roy Wood als "Presenter". Er bietet dort in den Räumen der Nelson's Distillery seinen Christmas Cheer Gin zum Verkauf an. Außerdem gab er der Staffordshire Live ein Exklusivinterview zum "Roy Wood Gin". Er sprach über seinen Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday" und der Entwicklung dieses Songs. Roy sagte: "Der Song 'I Wish It Could Be Christmas Everyday' wurde 1973 zum ersten Mal veröffentlicht und ist seitdem ein fester Bestandteil an Festtagen. Es ist 48 Jahre her, dass 'I Wish It Could Be Christmas Everyday' veröffentlicht wurde, und jetzt singen meine beiden Enkel in Amerika wie die meisten des Landes gerne diesen Song mit. Sie singen ihn brillant".

Roy weiter: "Normalerweise schaue ich nicht gerne zurück und spiele keine alten Lieder zu Hause, da ich immer neue Songs schreibe, aber wenn dieser Song im Radio gespielt wird, beeile ich mich nicht um das Radio auszuschalten. Der Song weckt Erinnerungen".

Aber er wird nie den Tag vergessen, an dem die Glam-Rock-Superstar-Band Wizzard das Lied Mitte August 1973 aufgenommen hat. Er ging früh ins Aufnahmestudio, um den Raum kalt zu bekommen und sagte allen, sie sollten in Wintermänteln und Schals erscheinen, um in Weihnachtsstimmung zu kommen, obwohl es ein heißer August war.

Er sagte: "Ich rief die Band an, um Mäntel und Schals mitzubringen, und wir taten es, als ob Weihnachten wäre und es war großartig. Zwischendurch machten wir eine Pause und öffneten die Tür und es war strahlender Sonnenschein. Es war wie ein verrückter Traum. Es war verrückt".

Zu seinem eigenen kreierten Gin sagte Roy: "Gin ist mein Lieblingsgetränk. Ich war nie ein Biertrinker, nicht dass ich den Geschmack nicht mag. Gin ist viel geselliger und heute beliebt, da es ihn in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt".

Er wird den 10 Leuten in seiner Band jeweils eine Flasche schicken. Das Etikett der Flasche wurde von Roy's Tochter entworfen.

Die erste Charge von Christmas Cheer Gin war bereits nach zwei Wochen ausverkauft. Die Nelson's Distillery hofft, dass der Gin nächstes Jahr in den Supermärkten und Geschäften erhältlich sein wird, aber im Moment ist es nur online erhältlich.

Zu seiner abgesagten Tour sagte Roy: "Ich bin ein bisschen aus der Übung, da ich seit der Pandemie nicht mehr aufgetreten bin, also fühle ich mich ein bisschen eingerostet. Es ist mit COVID so ungewiss, da ich eine 10-köpfige Crew habe und es ein Risiko wäre, Corona zu bekommen und die Tour würde dann sofort beendet sein. Da ich das Risiko meide, gehe ich momentan nicht so oft aus dem Haus. "Ich habe seit 18 Monaten keinen einzigen Menschen meiner Band gesehen, was seltsam ist - das ist eines der Dinge, die ich vermisse".

Roy fügte hinzu, dass er den Kontakt zu vielen seiner ehemaligen Bandkollegen verloren hat, aber es gibt einige Leute von Wizzard, mit denen er in Kontakt bleibt, sowie auch mit Jeff Lynne vom Electric Light Orchestra, mit dem er eine Weihnachtsbotschaft teilt.

Roy und Jeff trafen sich zuletzt wieder, als sie in die Hall of Fame in New York aufgenommen wurden. Dabei hatten sie gute Gespräche und teilten ein paar Erinnerungen.

01.01.2022

Ein Song für euch

© Fotos, Grimm Doo Records / Collage, ELO Fanclub

Ein Song für alle, die aus ihrer Einsamkeit, die das Jahr 2021 mit sich brachte, ausbrechen wollen, hat Dave Scott-Morgan dieses Lied geschrieben. Für alle einsamen Menschen - aber natürlich auch für alle glücklichen und unglücklichen Menschen.

01.01.2022

Nur am Rande erwähnt

© Fotos, The Session Brothers / Collage, ELO Fanclub

The Session Brothers haben auf ihrem YouTube-Kanal zwei Cover-Alben zum Anhören veröffentlicht. Auf dem Album "Sweet Home USA" befinden sich 30 Songs, darunter der Tom Petty-Song "Free Fallin'", der von Tom Petty und Jeff Lynne komponiert wurde.

Unter den 15 Songs auf dem Album "The Look Of Love" sind die 4 Electric Light Orchestra-Coverversionen "Evil Woman", "Livin' Thing", "Diary Of Horace Wimp" und "Don't Bring Me Down" zu finden. Wer die Musiker von The Session Brothers sind, ist unbekannt.

01.01.2022

Face The Music Magazine und Newsletter

© Fotos, Face The Music Germany / Collage, ELO Fanclub

Ein neues Jahr beginnt und alle Fans des Electric Light Orchestra hoffen auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2022. Wir vom Face The Music Germany Fanclub werden euch auch in diesem Jahr mit aktuellen News online versorgen.

Die News auf unserer Seite reichen euch nicht? Ihr wollt noch mehr über das Electric Light Orchestra und Jeff Lynne's ELO wissen? Ihr wollt mehr Details, mehr Hintergrundinformationen von den ELO-Alben, den einzelnen Songs sowie auch den Jeff Lynne- und Roy Wood-Produktionen?

In den Face The Music Magazinen und den Face The Music Newslettern erfahrt ihr noch mehr Wissenswertes. Mehr Hintergrundwissen, mehr Songdetails und tiefgründigere Storys über das Electric Light Orchestra, The Move, Wizzard und ihren Mitgliedern. Hier gibt es keinen Klatsch, keinen Tratsch, keine Gerüchte - nur wahre Fakten!
Das zeichnet das Face The Music Germany Magazin in bisher 50 Ausgaben und die Face The Music Germany Newsletter mit ihren bisher 340 Ausgaben aus.

Auf der ELO Fanclub Magazin-Seite gibt es einige ältere Ausgaben (Nr. 1 bis 8, 10 bis 13, 21 bis 23 und 26) als Free Download. Dort könnt ihr schon einmal vorab "reinschnuppern", was euch in den einzelnen Ausgaben erwartet.

Die FTM Magazine und die FTM Newsletter sind komplett in deutscher Sprache. Das Schönste daran ist: ihr geht bei der Bestellung kein Risiko ein!
Abonniert einfach 4 Ausgaben vom Magazin und/oder 6 Ausgaben vom Newsletter und ihr könnt euch zurücklehnen und auf die neuesten Ausgaben freuen. Und ihr erfahrt immer alles, was ein Fan wissen muss! Wie es geht, seht ihr hier:



01.01.2022

Das war das Jahr 2021

© Collage, ELO Fanclub

Was hat uns das Jahr 2021 Neues gebracht? Außer einem Virus, das immer noch die Welt in Atem hält, war es das Jahr des 50. Geburtstags vom Electric Light Orchestra - ohne große Überraschungen. Es gab aber trotzdem einiges NEUES zu berichten, das rund um Jeff Lynne, Roy Wood und den Musikern des ELO und The Move passierte!



Die News vom Vorjahr (2021) sowie ältere Newsseiten findet ihr im News Archiv: