Face The Music News

News Archiv 2021



30.12.2021

Happy Birthday Jeff Lynne am 30. Dezember

© Collage, ELO Fanclub

Zum Geburtstag wünscht der deutsche ELO Fanclub Jeff Lynne alles Gute und viel Gesundheit!



26.12.2021

Verstorbene Musiker 2021

© Collage, ELO Fanclub

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen und es gab nicht nur positive Neuigkeiten in der Musikszene. In diesem Jahr verließen uns sehr viele der musikverbundenen Persönlichkeiten. Viele Electric Light Orchestra-Fans traf es hart, als am 13. Februar das ehemalige ELO-Mitglied LOUIS CLARK starb.
Hier ein Blick auf einen Teil verstorbener Künstler der Musikszene in diesem Jahr, die auch dem einen oder anderen ELO-Fan nicht unbekannt sein dürften:

GERRY MARSDEN, Gitarrist und Sänger der Band Gerry & the Pacemakers, starb am 3. Januar // PHIL SPECTOR, Produzent, starb am am 16. Januar // NICKY GEBHARD, Schlagzeuger der deutschen Band Wallenstein (1975 bis 1978), starb am 23. Januar // HILTON VALENTINE, Gitarrist der Animals (The House Of The Rising Sun), starb am 29. Januar // MARY WILSON, Sängerin der Supremes und Diana Ross & The Supremes (Baby Love), starb am 8. Februar // LOUIS CLARK, Conductor, Arranguer und Keyboarder vom Electric Light Orchestra, starb am 13. Februar // ALAN LANCASTER, Bassist der Band Status Quo, starb am 26. Februar // ALAN CARTWRIGHT, Bassist der Band Procol Harum (1972 bis 1976), starb am 4. März // PATRICK JUVET, Schweizer Sänger, Pianist (I Got A Feeling, Swiss Kiss), starb am 1. April // BARBY KELLY, Mitglied der Kelly Family, starb am 15. April // JIM STEINMAN, Musikproduzent, starb am 19. April // LES MCKEOWN, Sänger der Bay City Rollers, starb am 20. April // NICK KAMEN, englischer Sänger (I Promised Myself), starb am 4. Mai // JOHN LAWTON, Sänger der Les Humphries Singers, Uriah Heep und Lucifer's Friend, starb am 29. Juni // BILL RAMSEY, Sänger und Pianist (Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett), starb am 2. Juli // RAFFAELLA CARÀ, Sängerin (Liebelei), starb am 5. Juli // DUSTY HILL, Sänger und Bassist der Band ZZ TOP, starb am 28. Juli // DON EVERLY, Sänger des Duos The Everly Brothers, starb am 21. August // BRIAN TRAVIS, Saxofonist bei UB40, starb am 22. August // CHARLIE WATTS, Schlagzeuger der Rolling Stones, starb am 24. August // RON BUSHY, Gründungsmitglied und Schlagzeuger der Psychedelic Rock Band Iron Butterfly (In-A-Gadda-Da-Vida), starb am 29. August // MAGGIE MAE, deutsche Sängerin (My Boy Lollypop), starb am 30. August // MICHAEL CHAPMAN, Sänger und Songwriter, starb am 10. September // FRANZ TROJAN, Schlagzeuger der Spider Murphy Gang, starb am 15. September // SARAH DASH, Sängerin der amerikanischen Girlgroup LaBelle (Lady Marmalade), starb am 20. September // BARRY RYAN, englischer Sänger (Eloise), starb am 28. September // TERENCE WILSON, Trompete und Perkussion bei UB40, starb am 6. November // GRAEME EDGE, Schlagzeuger und Sänger der Moody Blues, starb am 11. November // TED HEROLD, deutscher Sänger, starb am 20. November // VOLKER LECHTENBRINK, deutscher Sänger (Leben so wie ich es mag), starb am 22. November // JOHN ROSSALL, Saxofonist und Posaunenspieler der Glitter Band, starb am 26. November // JOHN MILES, Sänger (Music, Highfly), starb am 5. Dezember // JÁNOS KÓBOR, Sänger der ungarischen Band OMEGA (Time Robber), starb am 6. Dezember // GIL BRIDGES, Flötist und Sänger der Band Rare Earth, starb am 8. Dezember // TERRY UTTLEY, Bassist der Band Smokie, starb am 17. Dezember

25.12.2021

Bikini-Wetter in Norwegen?

© Fotos, YouTube (Ask Carol) / Collage, ELO Fanclub

Am 21. Dezember 2021, dem kürzesten Tag des Jahres, feierte das norwegische Duo Ask Carol die Wintersonnenwende draußen bei eisiger Kälte teilweise in Badeanzügen und spielte dabei den Electric Light Orchestra-Song "Don't Bring Me Down" und machte daraus einen lustigen Videoclip.
Das Grungy Alt-Pop-Duo Ask Carol ist ein Power-Duo mit großem Sound und stammt aus dem norwegischen Tynset und Trondheim. Multitasking ist ihr zweiter Vorname. 2 Gitarren, ein Schlagzeug, ein Synthesizer, eine Drum Machine und ein einzigartiges Splitting-System für Carol's Gitarre lassen dieses Duo wie eine komplette Band klingen.
Die beiden Musiker der Band sind: Carol (Vocals, Guitar, Bass, Percussions) und Mr. Ask (Drums, Guitar, Keyboard, Sampling).


24.12.2021

Weihnachtsgruß von Jeff

© Fotos, Jeff Lynne's ELO / Collage, ELO Fanclub

"Wishing you a very Merry Christmas and Happy New Year from Jeff Lynne's ELO! We miss you, and are looking forward to seeing you all soon!" (Jeff Lynne, Dezember 2021)

Auf den Facebook, Twitter und Instagram-Seiten von Jeff Lynne's ELO gab es heute ein kurzes Video aus dem Hause Jeff Lynne. In diesem Video wünscht er seinen Fans eine frohe Weihnacht und ein gutes neues Jahr. Er fügte hinzu, dass er an neuen Songs arbeiten werde und sich auf's neue Jahr freut.


24.12.2021

Album eingetroffen

© Fotos, Dave Scott-Morgan / Collage, ELO Fanclub

Am 23. Dezember 2021 präsentierte Dave Scott-Morgan um die Mittagszeit herum in einem Live-Video auf seiner Facebook-Seite das neue Album "Morgan 50", das an diesem Tag bei ihm als Vinyl LP inklusive CD angekommen ist. Dave wird das Album demnächst verschicken, so dass die Vinyl LP inkl. CD Anfang nächsten Jahres bei den Vorbestellern ankommen wird.


23.12.2021

"Christmas All Over Again" auf Spanisch

© Fotos, Lolita Cromañón / Collage, ELO Fanclub

Die spanische Band Lolita Cromañón hat eine Adaption des Tom Petty-Songs "Christmas All Over Again" in ihrer Landessprache veröffentlicht. So heißt der Song "Navidad Otra Vez" und ist eine poppige Variante zum Original. Die Version von Tom Petty And The Heartbreakers erschien 1992 und wurde von Jeff Lynne co-produziert.
Das Musikvideo mit dem Song von Lolita Cromañón wurde auf ihrem eigenen YouTube-Kanal am 22. Dezember 2021 veröffentlicht.

Lolita Cromañón ist eine spanische Garage-Pop-Band aus Alicante, die 2009 gegründet wurde. Die Formation besteht aus Jessie Cash (Leadsängerin), Gabi Cano (Gitarre und Gesang), Romain Pampelonne (Bass) und Eduardo Lloret Fernandez (Schlagzeug).


22.12.2021

Neue Coverversionen

© Fotos, National Elf / Collage, ELO Fanclub

Am 21. Dezember 2021 ist vom walisischen Musiker und Songwriter Euros Childs das Album "Blaming It All On Love" erschienen, auf dem gleich 2 Jeff Lynne-Kompositionen enthalten sind. Track 4 ist der Electric Light Orchestra-Song "Can't Get It Out Of My Head" und Track 6 "Morning Sunshine", der im Original von The Idle Race auf dem Album "The Birthday Party" (1968) erschienen ist. Beide Songs haben ihren eigenen Stil, der eher als Ballade durchgeht und wenig Power hat. Das komplette Album ist ein reines Coveralbum, auf dem Euros Childs 11 Songs neu eingespielt hat.
Der Musiker Euros Childs wurde am 16. April 1975 geboren, ist Frontmann der Band Gorkys Zygotic Mynci und seit Januar 2019 Keyboarder der schottischen Rockband Teenage Fanclub.

20.12.2021

Eldorado mit 45 Umdrehungen pro Minute

© Cover, MoFi / Collage, ELO Fanclub

Von Mobile Fidelity Electronics, kurz MoFi, erscheint Anfang 2022 das Electric Light Orchestra-Album "Eldorado" nicht nur als 180g SuperVinyl LP und als SACD (Super Audio Compact Disc) (siehe News vom 21.08.2021), sondern außerdem noch als 180g 45 RPM (Rotations Per Minute) 2 LP Box Set für 125 US-Dollar. Die Box ist auf 10.000 Exemplare limitiert.

20.12.2021

Sabrina Plaisance-Sia singt Xanadu

© Fotos, Daniel Sia / Collage, ELO Fanclub

Sabrina Plaisance-Sia hat vor über 10 Jahren mit ihrem Partner, dem Drummer und Musical Director Dan Sia, angefangen, Shows wie "The Glamorous Ones", "Madonnas Immaculate Tribute" und auch "The Olivia Show" zu kreieren. Nebenbei hat sie ein Album mit Songs von Olivia Newton-John aufgenommen. Dabei herausgekommen ist das Album "Magic", auf dem sich auch "Xanadu" befindet. Das Album ist auf einigen Streaming-Portalen erschienen.

Die komplette Trackliste:
Physical // Let Me Be There / If You Love Me, Let Me Know (Medley) // Suddenly (mit Jeff Celentano) // I Honestly Love You // You're The One That I Want (mit Jerome Bell-Bastien) // Xanadu // Sam // Rest Your Love On Me (mit John Acosta) // Magic // We Go Together (mit A.J. Alcantara-Stewart)

19.12.2021

MOrganisation Christmas Song im BBC Radio

© Fotos, Grimm Doo Records/BBC / Collage, ELO Fanclub

Am 18. Dezember 2021 wurde im Rahmen der 2-stündigen BBC Radio WM-Show "Introducing in the West Midlands" mit Moderator Alex Noble der Song "A Very Very Merry Christmas" von Dave Scott-Morgan's MOrganisation feat. Izzy gespielt. Alex Noble wies außerdem darauf hin, dass es im nächsten Jahr einen Chat mit Dave Scott-Morgan im Radioprogramm der BBC WM geben wird.
Der Song wurde bereits am 24. November 2021 veröffentlicht und mit der MOrganisation "Famile" Bob Daffurn, Matt O'Malley, Dave's Nichte Izzy, einem Chor der Children of the Meadows Primary School und natürlich Dave Scott-Morgan selbst eingespielt.

Der Song "A Very Very Merry Christmas" erschien bereits am 24. November 2021 auf Digital-Plattformen wie Amazon Music, iTunes, Spotify und YouTube.

19.12.2021

Smokie-Bassist gestorben

© Fotos, CMC / Collage, ELO Fanclub

Und wieder gibt es eine traurige Nachricht: Terry Uttley, Bassist und Gründungsmitglied der britischen Band Smokie (Smokey) ist tot. Er verstarb am 17. Dezember 2021 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren.

Terry hatte am 9. Juni 2021 seinen 70. Geburtstag. Seine Frau Shirley starb genau einen Monat vor ihm am 17. November 2021 an einem Krebsleiden. Die Verbindung zu Jeff Lynne besteht darin, dass Smokie im Jahr 2001 die Jeff Lynne / Tom Petty-Komposition "I Won't Back Down" (Original von Tom Petty) auf ihrem Album "Uncovered Too" gecovert hatten. Auf diesem Album war Terry Uttley letztes Ur-Mitglied von Smokie.

18.12.2021

Iain Hornal im Background

© Cover, Universal Music Works

Am 17. Dezember 2021 erschien vom nordirischen Musiker Simon McBride eine neue Single mit dem Titel "The Fighter". Mit dabei war Iain Hornal als Backgroundsänger. Geschrieben wurde der Song von Simon McBride, Dave Marks und Jo Webb.

Simon McBride, geboren am 9. April 1979 in Belfast, Nordirland, ist ein Sänger, Songwriter, Produzent und Gitarrist, der auch mit anderen Künstlern zusammengespielt und bereits 4 Soloalben veröffentlicht hat ("Rich Man Falling", 2008 / "Since Then", 2010 / "Nine Lives", 2012 / "Crossing The Line", 2012).

17.12.2021

16 FTM Magazine als Download verfügbar

Ab sofort sind die FTM Magazine Nr. 1 bis 8, 10 bis 13, 21 bis 23 und 26 zum kostenlosen Download auf der FTM Magazin-Seite verfügbar. In Planung sind weitere FTM Magazine als Download. In Papierform wird es die Magazine natürlich auch weiterhin geben.

Die Magazine sind im PDF-Format und als ZIP-Dateien komprimiert. Sie können mit ZIP-Programmen wie 7-Zip oder WinRar entpackt werden.



17.12.2021

Iain Hornal Special CD mit Bonus

© Cover, Iain Hornal

Gerade erschienen und schon bei den Fans eingetroffen ist das Album "Fly Away Home" als Special Edition-CD von Iain Hornal (Jeff Lynne's ELO LIVE-Formation). 2 zusätzliche Bonus-Songs beinhaltet dieses Album. Der erste Bonus Track "Say The Word" wurde von Iain in Zusammenarbeit mit Graham Gouldman (10cc) geschrieben. Dieser Song klingt dann auch schon sehr nach einem 10cc-Song, nicht nur weil 10cc-Mitglied Graham Gouldman musikalisch beteiligt war, sondern weil auch ein zweites Mitglied der Band 10cc, nämlich Kevin Godley, seinen Gesangspart beisteuerte. "Say The Word" ist ein richtig guter und gelungener Song. Der zweite Bonus Track "Drop Me Out, Wake Me Up" ist eine Überarbeitung des Eröffnungstracks vom Album "Fly Away Home".

Die beiden Songs sind mittlerweile zu einem festen Bestandteil des Live-Sets von 10cc geworden. Iain Hornal gehört neben Graham Gouldman zur aktuellen Besetzung von 10cc.

17.12.2021

"Morgan 50" mit Bonus Tracks

© Fotos, Grimm Doo Records / Collage, ELO Fanclub

Dave Scott-Morgan (ELO) hat sein Soloalbum "Morgan" aus dem Jahr 1971 zum 50. Jubiläum überarbeitet und veröffentlicht das Album als "Morgan 50" mit Bonus Tracks noch im Dezember 2021. Bestellt werden kann das Album ab sofort über die Homepage von Dave. Das Remastered Album wird als Package mit Vinyl LP und CD-Album mit den 6 Bonus Tracks "We're Gonna Change All This (Demo/Fred's Box)", "Dey Droppin Out (Demo)", "Jake The Make", "Ill Wind That Blows (Demo)", "Goodbye Lover" und "She Belongs To The Night" angeboten für etwa 32 €.
Das Vinyl LP-Cover ist im Stil der Original LP nachempfunden, das CD-Cover zeigt die europäische (deutsche) Version von der LP (Foldout Cover). Von Dave selbst gibt es zusätzliche Informationen über das Album und sich selbst.


15.12.2021

My Sweet Lord mit Jeff Lynne

© Fotos, YouTube (George Harrison) / Collage, ELO Fanclub

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von George Harrison's Soloalbum "All Things Must Pass" erschien ein neuer Videoclip zum Song "My Sweet Lord".

Eine Starbesetzung aus der Welt der Musik, des Fernsehens, des Films und der Komödie hat sich zusammengetan, um George im offiziellen neuen Musikvideo zu seinem legendären Hit "My Sweet Lord" zu ehren. Unter der Regie von Lance Bangs spielen die Videostars Fred Armisen und Vanessa Bayer metaphysische Spezialagenten, die vom Chef einer geheimen Agentur, gespielt von Mark Hamill, beauftragt werden, nach dem zu suchen, was nicht zu sehen ist.

Auf dem Weg dorthin schließen sich Dutzende von Agenten zusammen, um nach dem zu suchen, was die ganze Zeit direkt vor ihren Augen gewesen sein könnte, was die suchende Natur des Liedes widerspiegelt. Mehr als vierzig Musiker, Schauspieler, Komiker, Regisseure, Künstler und andere Kreative treten auf, darunter George Harrison's Freunde und ehemalige Bandkollegen Ringo Starr und Jeff Lynne, die Schauspieler Darren Criss, Jon Hamm und Rosanna Arquette, Musiker Joe Walsh, Komiker Moshe Kasher, Natasha Leggero, Patton Oswalt und viele andere. Das Video zeigt auch George's Frau Olivia Harrison und ihren Sohn Dhani Harrison, die in Szenen mit der Schauspielerin Aimee Mullins bzw. dem Schauspieler Rupert Friend zu sehen sind. Jeff Lynne steht im Video ab Minute 2:05 winkend am Straßenrand und zeigt sich Arme verschränkend auch im Abspann des Videos.
Die Premiere des Videos war am 15. Dezember 2021 um 18 Uhr (MEZ) auf dem YouTube-Kanal von George Harrison.

Infos zum Clip:
Written & Directed by Lance Bangs, Executive Produced by Dhani Harrison & David Zonshine

Die Stars in der Reihenfolge, wie sie im Video zu sehen sind:
Mark Hamill, Fred Armisen, Vanessa Bayer, Moshe Kasher, Natasha Leggero, Jeff Lynne, Reggie Watts, Darren Criss, Patton Oswalt, "Weird Al" Yankovic, David Gborie, Sam Richardson, Atsuko Okatsuka, Rosanna Arquette, Brandon Wardell, Ringo Starr, Joe Walsh, Jon Hamm, Brett Metter, Anders Holm, Dhani Harrison, Rupert Friend, Angus Sampson, Taika Waititi, Eric Wareheim, Tim Heidecker, Kate Micucci, Riki Lindhome, Alyssa Stonoha, Mitra Jouhari, Sandy Honig, Olivia Harrison, Aimee Mullins, Courtney Pauroso, Natalie Palamides, Shepard Fairey, Claudia O'Doherty, Tom Scharpling, Paul Scheer, Sarah Baker


09.12.2021

George Harrison - Deluxe Ultimate Music Guide

© Fotos, Uncut Magazin UK / Collage, ELO Fanclub

Eine überarbeitete Ausgabe des Magazins "The Ultimate Music Guide George Harrison" erschien gerade vom Uncut Magazin UK-Verlag. Darin sind Archivinterviews, ausführliche Rezensionen zu jedem Album von George Harrison und mehr.
Zum Ende des Magazins (ab Seite 118) wird auf 13 Seiten auch auf die Alben "Cloud Nine" und "Brainwashed" mit Beteiligung von Jeff Lynne und die Traveling Wilburys-Alben "Volume 1" und "Volume 3" eingegangen. Außerdem gibt es kurze Kommentare von Klaus Voorman, Jim Keltner, Ray Cooper, Mike Campbell und natürlich auch von Jeff Lynne.

07.12.2021

Rolling Stone mit "Out Of The Blue"-Erwähnung

© Cover, Rolling Stone Magazin / Collage, ELO Fanclub

In der Dezember 2021-Ausgabe (Nr. 326) vom Rolling Stone-Magazin gibt es eine Queen-Story mit dem Titel "Die magischen Vier" von Ina Simone Mautz. Auf Seite 39 erwähnt Brian May unter der Überschrift "Schweinshaxe und Schaumbad - Wie Queen in München ihre Freiheit genossen" in einem Kommentar im Zusammenhang von Albumproduktionen im Münchener Musicland Studio mit Toningenieur Reinhold Mack das Album "Out Of The Blue" vom Electric Light Orchestra.

Zwischen 1979 und 1985 zog es Queen für Studiosessions nach München.
Brian May erinnert sich: "Wir haben nicht auf die Landkarte geschaut und gesagt: Oh, wir müssen jetzt mal dringend nach München! Wir haben uns nicht nach Orten, sondern nach Leuten umgesehen. So kamen wir auf Reinhold Mack, der damals einige unserer Lieblingsplatten produziert oder als Toningenieur betreut hatte, insbesondere 'Out Of The Blue' von ELO. Ein wunderbar klassisches Beispiel einer brillanten Produktion! Wir sind also nach München gereist, um Reinhold Mack zu treffen" ...

Für Erstbesteller im Rolling Stone Online-Shop gab es diese Ausgabe mit exklusiver Queen Vinyl-Single, auf der sich "Bohemian Rhapsody" auf Seite A und "Thank God It's Christmas" auf Seite B befinden. Diese Ausgabe ist im Online-Shop bereits ausverkauft.

06.12.2021

A Merry KIDZ BOP Christmas

© Foto, Sky

Bei Sky UK wird's wieder weihnachtlich. Am 5. Dezember 2021 gab es um 9:05 Uhr auf dem englischen Pay TV-Kanal Sky Showcase die Premiere des 45-minütigen Specials "A Merry KIDZ BOP Christmas" von den KIDZ BOP Kids zu sehen. In diesem Special sangen Sadie, Toby, Tafari und Chanel, die Stars von KIDZ BOP, beliebte Weihnachtslieder. Unter diesen Liedern war neben "Last Christmas" und "All I Want For Christmas Is You" auch der Wizzard-Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday".
Die Premiere von "A Merry KIDZ BOP Christmas" fand am 4. Dezember 2021 im Londoner Odeon BFI IMAX statt. Seit dem 6. Dezember 2021 ist dieses Sky UK-Weihnachtsspecial auch auf der Video-on-Demand-Plattform Sky Kids verfügbar.

KIDZ BOP ist eine Reihe von Kompilations-Alben, in der Kinder zeitgenössische populäre Lieder covern. Die Serie wurde im Jahr 2001 von den Gründern des US-amerikanischen Unternehmens Razor & Tie, Cliff Chenfeld und Craig Balsam, initiiert. Die Lieder auf den Kompilationen werden von der Kinderband KIDZ BOP Kids eingespielt und die Liedtexte dabei familientauglich angepasst. Mittlerweile gibt es auch Ableger in Großbritannien und Deutschland.

Auf dem YouTube-Kanal von KIDZ BOP UK wurden einige der Weihnachtslieder aus dem Special bereits veröffentlicht, darunter auch "I Wish It Could Be Christmas Everyday".


04.12.2021

Let the music play - Das Hit Quiz mit Wiederholungen

© Foto, Sat.1

In Sendung 31 von der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" wurde nach der Tom Petty / Jeff Lynne-Komposition "Free Fallin'" gesucht (siehe News vom 21.09.2021), in Sendung 32 war Moderator Amiaz Habtu dann auf der Suche nach "Xanadu" von Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra (siehe News vom 22.09.2021). In beiden Fällen wurden die Songs auch von der Studioband Wolf & The Gang angespielt.

Der TV-Sender Sat.1 wiederholt die beiden Sendungen an diesem und zusätzlich auch am nächsten Wochenende. Hier die Wiederholungstermine:

Sendung 31 mit "Free Fallin'":
Sonntag, 05.12.2021, 23:30 - 00:30 Uhr
Samstag, 11.12.2021, 18:00 - 18:55 Uhr

Sendung 32 mit "Xanadu":
Sonntag, 05.12. auf Montag, 06.12.2021, 00:30 - 01:30 Uhr
Samstag, 11.12.2021, 18:55 - 19:55 Uhr

Am 19. November 2021 wurde in Sat.1 zudem "Let the music play - Das große Promi Special" gezeigt, in dem vier Rate-Duos, bestehend aus Jeanette Biedermann und Tom Beck, Aminata Belli und Patrick Lindner, Bürger Lars Dietrich und Oli.P, Melissa Khalaj und Gil Ofarim, um bis zu 50.000 Euro für den guten Zweck spielten.

Im nächsten Jahr wird "Let the music play - Das Hit Quiz" mit neuen Folgen fortgesetzt. Als Kandidat bewerben kann man sich auf der Homepage von Sat.1.

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

04.12.2021

Grandaddy mit Hommage an Jeff Lynne

© Cover, Grandaddy / Collage, ELO Fanclub

In der Musikbranche ist schon vor Halloween Weihnachtszeit. Jetzt, im Dezember 2021, erscheinen aber natürlich noch mehr Weihnachtslieder. Das neueste ist ein faszinierender Versuch von der Band Grandaddy feat. Jason Lytle mit dem Titel "It Was A Silent Night At Least Until Jeff Lynne Arrived".

Vom Song existieren gleich zwei unterschiedliche Versionen. Die erste Version mit Gesang und Gitarrenbegleitung erschien bereits am 7. Mai 2021 auf dem Digital-Album "In A Trance And Wandering Around".
Die zweite Version wurde mit Keyboardunterstützung "ausgeschmückt", so dass diese bearbeitete Version am 3. Dezember 2021 veröffentlicht werden konnte.

Das Lied lässt sich so erklären: Jason Lytle hat neue Texte zur Musik aus dem klassischen Weihnachtslied "Stille Nacht" vertont. Der Text handelt von einem Weihnachtsbesuch des Maestro Jeff Lynne vom Electric Light Orchestra und der Traveling Wilburys, der die Rolle des Weihnachtsmanns spielt. Auf Bandcamp schreibt Jason Lytle"Der Weihnachtsmann hat mir als Kind ein paar coole Geschenke gemacht. Aber ich muss sagen, Jeff Lynne hat mir ungefähr eine Million mehr gegeben. Hier ist meine kleine unbeschwerte Urlaubskombi-Hommage an Jeff Lynne".

Jason Lytle ist Sänger, Gitarrist und Keyboarder der Rockband Grandaddy aus Modesto, Kalifornien / USA. Die Band wurde 1992 von Jason Lytle, Kevin Garcia und Aaron Burtch gegründet. 1995 kamen Jim Fairchild und Tim Dryden hinzu. Von 1992 bis 1997 brachte die Band drei Alben sowie ein Livealbum heraus, die jedoch alle von der Band selbst aufgenommen und nur auf Kassette in geringer Stückzahl vertrieben wurden.

04.12.2021

Podcast mit Bev Bevan und Joy Strachan-Brain

© Fotos, The Strange Brew / Collage, ELO Fanclub

Auf der Internetplattform von The Strange Brew wurde am 3. Dezember 2021 ein Podcast von Jason Barnard veröffentlicht, der ein Interview mit Bev Bevan und Joy Strachan-Brain (Quill) führte. Sie sprachen über das neue Album "Riding Rainbows" von Quill und auch über Bev's Highlights aus seiner Zeit mit The Move, Electric Light Orchestra und Black Sabbath und dem Electric Light Orchestra Part Two. Das Gespräch mit zwischenzeitlichen Songs dieser Bands hat eine Länge von ca. 92 Minuten.

Die Songliste:
Riding Rainbows (Quill), Love On The Run (Quill feat. Chris Norman), Heaven And Hell (Black Sabbath / Live), Fire Brigade (The Move), Fields Of People (The Move / Live at Fillmore 1969), Goin' Back (The Move / Live at Fillmore 1969), California Man (The Move), 10538 Overture (Electric Light Orchestra), Can't Get It Out Of My Head (Electric Light Orchestra), Fire On High (Electric Light Orchestra), Mr. Blue Sky (Electric Light Orchestra), One More Tomorrow (Electric Light Orchestra Part Two), Chinese Whispers (Quill feat. Nick Pentelow)

Das komplette Interview mit Bev Bevan und Joy Strachan-Brain gibt es zum Nachhören (auf englischhier.

03.12.2021

Jeff Lynne dankt seinen Fans für 50 Jahre ELO!

© Foto, Jeff Lynne's ELO / Collage, ELO Fanclub

"Ich nehme an, ELO's Zuhause ist in meinem Kopf, besonders heutzutage. Ich denke, es ist immer da, wo ich bin!"

"In diesem Monat jährt sich der 50. Jahrestag von ELO & die Veröffentlichung unseres ersten Albums! ELO's Musik war über die Jahre der Soundtrack für die Welt und ELO würde ohne euch nicht existieren. Danke für 50 Jahre pure Magie und dass ihr das ganze Jahr mit uns gefeiert habt!"
 (Jeff Lynne)

03.12.2021

Ähnlichkeiten erwünscht ??

© Fotos, YouTube (Ed Sheeran) / Collage, ELO Fanclub

Im neuen Videoclip zum Song "Merry Christmas" von Ed Sheeran & Elton John gibt es Ähnlichkeiten zum Wizzard-Videoclip "I Wish It Could Be Christmas Everyday" aus dem Jahr 1973. In einer Szene zwischen Minute 1:48 und 2:08 ist nicht nur das Outfit der Musiker identisch, sondern auch das Schloss im Hintergrund und sogar der lebendige Schneemann. Selbst Ed Sheeran hat es sich nicht nehmen lassen, als Rick Price zu fungieren. Auch die Banderole am Endes des Clips ist dem Wizzard-Video nachempfunden.

Überhaupt wurde für diesen Clip einiges von anderen Musikvideos abgeschaut. So ist am Anfang eine Szene von "Last Christmas" (Wham!) nachgestellt worden, später im Clip wurde sich am East 17-Video "Stay Another Day" bedient.
Der Song von Ed Sheeran & Elton John hat sehr großes Potenzial, ein Weihnachtsklassiker zu werden. Erschienen ist "Merry Christmas" am 3. Dezember 2021.


03.12.2021

Tom Petty Live!

© Cover, Various / Collage, ELO Fanclub

Ein neues Streaming-Album von Tom Petty And The Heartbreakers mit 25 Live-Songs ist am 26. November 2021 als Digital Download unter dem Titel "Body & Soul (Live 1993)" erschienen. Es handelt sich bei diesen Songs um das Gainsville-Konzert vom 4. November 1993 im Stephen C. O'Connell Center in Gainesville, Florida (USA). Unter den 25 Tracks sind auch 9 Songs, die von den Alben "Full Moon Fever" (1989) bzw. "Into The Great Wide Open" (1991) stammen. Diese 9 Songs sind seinerzeit unter Mitwirkung von Jeff Lynne entstanden. Es handelt sich dabei um "Into The Great Wide Open", "I Won't Back Down", "Free Fallin'", "Kings Highway", "A Face In The Crowd", "Yer So Bad", "Runnin' Down A Dream", "Learning To Fly" und "Alright For Now".

Diese Live-Aufnahmen wurden schon mehrmals als Download- oder auch als Bootleg-Alben veröffentlicht. Die Albentitel waren "Something About Mary Jane" (Royal Sound Music RSM 051), "Florida 1993" (Arriba! ARR 94.070/071) (beide aus dem Jahr 1994), "Raised On Promises (Live 1993)" vom 15. Januar 2021 und jetzt, am 26. November 2021, "Body & Soul (Live 1993)".

Die komplette Trackliste:
Love Is A Long Road, Into The Great Wide Open, Listen To Her Heart, I Won't Back Down, Free Fallin', Psychotic Reaction, Death Ray Boogie, Don't Come Around Here No More, Something In The Air, Mary Jane's Last Dance, Kings Highway, A Face In The Crowd, Ballad Of Easy Rider, Take Out Some Insurance, Thirteen Days, Southern Accents, Yer So Bad, Drivin' Down To Georgia, Lost Without You, Refugee, Runnin' Down A Dream, Learning To Fly, Rainy Day Women, American Girl, Alright For Now

03.12.2021

Goldmine Interview

© Cover, Renaissance Records / Foto, Goldmine Magazin / Collage, ELO Fanclub

Das Goldmine Magazine Online veröffentlichte aus Anlass der beiden ELO Part Two-Alben, die im Jahr 2021 bei Renaissance Records als Neuauflagen erschienen sind, ein Interview von Warren Kurtz mit Eric Troyer und Mik Kaminski.

Nachlesen kann man das komplette Interview vom Goldmine Magazine (auf englischhier.

02.12.2021

Electric Dreams Update

© Fotos, Wicked Vision Media / Collage, ELO Fanclub

Am 6. Oktober 2021 berichteten wir, dass der Film Electric Dreams - Liebe auf den ersten Bit (TV-Titel: Computer-Träume) aus dem Jahr 1984 als deutsche HD-Premiere auf DVD und Blu-ray von Wicked Vision Media im 1. Halbjahr 2022 erscheinen soll, wenn die rechtlichen Probleme wegen des Coverartworks mit MGM in absehbarer Zeit gelöst werden können.

Jetzt hat Wicked Vision Media den zermürbenden Freigabe-Prozess mit MGM endlich geschafft. Damit kann gesagt werden: Electric Dreams kommt und zwar noch im ersten Halbjahr 2022! Exakt so wie er geplant war.

Ein genaues Veröffentlichungsdatum steht zwar bisher noch nicht fest, aber jetzt wurde die Ausstattung des Mediabooks bekanntgegeben:

2-Disc Mediabook mit 3 Cover-Artworks und einem Booklet von Christoph N. Kellerbach, Cover A (Original-Motiv), Cover B (Enzo Sciotti), Cover C (bisher unveröffentliches Enzo Sciotti-Motiv), Deutsche Kinosynchronisation, Deutsche Videosynchronisation, Original englischer Stereo-Ton, Exklusiver Audiokommentar mit Dr. Kai Naumann, "Is This a Story?" (Interview mit Steve Barron), "Electric Dreams" (Interview mit Rutsy Lemorande), "Males and Madeline" (Interview mit Lenny von Dohlen und Virginia Madsen), Originaltrailer, Bildergalerie

02.12.2021

Once Upon A Time In The West Midlands erschienen

© Cover & Fotos, Cherry Red Records / Collage, ELO Fanclub

Foto, von links nach rechts:
Trevor Burton, Bev Bevan, Ace Kefford,
Carl Wayne, Roy Wood

Foto, von links nach rechts:
Richard Tandy, Will Hammond, Steve Gibbons,
Keith Smart, Dave Morgan

Am 26. November 2021 ist die 3 CD-Box "Once Upon A Time In The West Midlands - The Bostin' Sounds Of Brumrock 1966-1974" offiziell erschienen. Das englische Label Cherry Red Records ist bekannt dafür, auf ihren CD-Veröffentlichungen sehr interessante und auch teilweise rare und sogar "Unreleased" Songs zu veröffentlichen. Hin und wieder sind auch Songs von The Move, The Idle Race, Electric Light Orchestra, Wizzard und auch Mitglieder dieser Bands darauf enthalten. Diese CD-Box enthält gleich 14 Musikstücke, die für Sammler von Jeff Lynne, Roy Wood etc. einen Kauf wert sein könnten.

Auf CD 1 sind es die Tracks: I Can Hear The Grass Grow (The Move), Imposters Of Life's Magazine (The Idle Race), Trouble In The Air (Ace Kefford 'The Move'), I've Seen The Light (The Ugly's 'Dave Morgan')

Auf CD 2 sind es die Tracks: Daughter Of The Sun (The Ace Kefford Stand 'Ace Kefford / The Move'), Like Uncle Charlie (The Climax Chicago Blues Band 'Pete Haycock / ELO Part Two'), Goodbye Mary (Paradox 'Dave Morgan')

Auf CD 3 sind es die Tracks: Lamp Lighter Man (Sheridan & Price 'Rick Price / The Move'), We're Gonna Change All This (Fred's Box (Magnum) 'Dave Morgan'), Ill Wind (Dave Morgan), Omnibus (Mail / 'The Move' Cover), Dear Elaine (Roy Wood), Ball Park Incident (Wizzard), Roll Over Beethoven (Album Version) (Electric Light Orchestra)

Das Cover der Box zeigt ein Foto von The Move mit Trevor Burton, Bev Bevan, Ace Kefford, Carl Wayne und Roy Wood. Das Inlaycover von CD 1 zeigt ein Foto der Ugly's, auf dem Richard Tandy, Will Hammond, Steve Gibbons, Keith Smart und Dave Morgan zu sehen sind.

In dem beiliegenden 48-seitigen Booklet gibt es eine kurze Einleitung von David Wells vom August 2021 zum Thema "Brum Beat Szene" in den West Midlands rund um die englische Stadt Birmingham. In dieser Einleitung wurde ein Foto des "Fußballclubs" Idle Movers mit Roy Wood, Greg Masters, Roger Spencer, Dave Pritchard und Jeff Lynne eingebunden.
Auf den nächsten Seiten des Booklets wird auf die einzelnen Songs (Track by Track) eingegangen mit teilweise beachtlichen Hintergrundinformationen. Die Mitte des Booklets zeigt schließlich ein Foto mit Rick Price, Ozzy Osbourne, Raymond Froggatt, Jeff Lynne, Bev Bevan, Tony Iommi und John Bonham zur Eröffnung des Plattenladens von Bev Bevan mit dem Namen "Heavy Head Records" in Spark Hill, Birmingham.



01.12.2021

Tom Petty Blue MC & Limited Edition Boombox

© Cover, MCA Records / Collage, ELO Fanclub

Exklusiv im Tom Petty Shop gibt es eine Musikkassette des 1993er Albums "Greatest Hits" in der Farbe Blau. Unter den insgesamt 18 Tracks sind auch die von Jeff Lynne produzierten Songs "I Won't Back Down", "Runnin' Down A Dream", "Free Fallin'", "Learning To Fly" und "Into The Great Wide Open". Der Preis der nur im Tom Petty Shop erhältlichen MC liegt bei $22.98.
Die blaue MC gibt es auch in Verbindung mit der "Limited Edition Boombox", die einen Kassettenrekorder (Crosley CT201) und ein Vintage Sticker Set enthält. Dieses Set kostet dann schon beachtliche $160.

06.10.2021 / 01.12.2021 (Update)

Steve Gibbons Box

© Cover, Cherry Red Records

Cherry Red Records veröffentlicht von der Steve Gibbons Band demnächst die 5 CD-Box "Rollin' - The Albums 1976-1978" als Expanded Box Set.

Die vier Studioalben "Any Road Up" (1976), "Rollin On" (1977), "Caught In The Act" (1977) und "Down In The Bunker" (1978) sind neu Remastered und beinhalten auch diverse Bonus-Tracks von Singles, Studio Outtakes und der John Peel BBC Session. Auf CD 5 befindet sich das BBC Radio One-Konzert vom 17. November 1977.

Außerdem gibt es in der Box, wie bei Cherry Red Records üblich, ein illustriertes Booklet mit vielen Infos.

Auf allen Studioalben ist Trevor Burton (Ex-The Move) als Musiker (Gitarre, Bass und Gesang) dabei.

Der Preis dieser Box liegt bei £29.99 und kann direkt bei Cherry Red Records in England bestellt werden.


Der Veröffentlichungstermin wurde auf den 7. Januar 2022 verschoben.

02.11.2021 / 30.11.2021 (Update)

On Track: Every Album, Every Song mit ELO

© Foto, Sonicbond Publishing

Zum 50-jährigen Electric Light Orchestra-Jubiläum in diesem Jahr gibt es ein neues Buch aus der Reihe "On Track: Every Album, Every Song" über das Electric Light Orchestra.

Der Autor Barry Delve hat mit vielen Leuten gesprochen, die im Laufe der Jahrzehnte mit der Band verbunden waren und dabei bisher ungesehene Fotos und neue Informationen über die Gruppe und ihre Aufnahmen entdeckt.

Das Buch wird vom Sonicbond-Verlag als Paperback / Softcover-Ausgabe mit insgesamt 160 Seiten (14 davon bebildert) veröffentlicht.


Am heutigen Dienstag, den 30. November 2021 ist das Buch im englischen Shop von Burning Shed erschienen. Man kann das Buch dort für £14,99 bestellen.



29.11.2021

Newsletter 339 und 340 erschienen!

© NL Cover, Face The Music Germany
NL 339 steht ganz im Zeichen der ELO Part Two-Alben "Electric Light Orchestra Part Two" und "Moment Of Truth", die im Juni 2021 von Renaissance Records auf CD wiederveröffentlicht wurden.

NL 340 beschäftigt sich mit der ersten Hochzeit von Jeff Lynne, dem Bühnendesign der "Zoom"-Tour, einem ganzseitigen Artikel über die Brum Boys aus Mellow, das "Boulder"-Folder, die 7-stelligen Bestellnummern von CBS/Sony, Bev Bevan bei "Let There Be Drums" und dem Mint-Magazin (4/21). Außerdem gibt es eine kleine Anzeige zur 50. Ausgabe des Face The Music Germany Magazins.



Das FTM Newsletter besteht aus 4 Seiten im A4 Format. Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:


29.11.2021

ELO Part Two Vinyl-Alben in schlechter Verarbeitung

© Cover, Renaissance Records / Collage, ELO Fanclub

Von vielen ELO-Fans wurden die beiden Electric Light Orchestra Part Two-Alben "Electric Light Orchestra Part Two" und "Moment Of Truth" auf Vinyl LP erwartet. Am 27. Oktober 2021 brachte das Label Renaissance Records USA beide Alben nun als klassische 180g Vinyl Langspielplatten heraus, "Moment Of Truth" erschien dabei sogar erstmals als Vinyl-Ausgabe.

Umso enttäuschender stellt sich die Qualität der beiden gepressten 180g Vinyl LP's heraus. Die Vinyl an sich hat in leisen Sequenzen rumpelnde und rauschende Grundgeräusche, einzelne Songs haben sogar gravierende Knackser und hörbares Knistern. Besonders hört man diese Geräusche und Knackser zwischen den Songs (Pausen). Außerdem sind die Oberflächen der LP's fleckig und zeigen Einschlüsse im Material. Das alles sollte auf einer Neupressung einer 180g Vinyl nicht zu hören sein, wobei 180g Platten damit nicht das halten, was sie eigentlich versprechen: einen besseren Klang. Erfahrungen zeigen, dass die üblichen 130g (dünnen) Platten ein besseres Klangbild liefern. Es handelt sich bei 180g Vinyl also um einen reinen Marketing-Gag für besonders hochpreisige Produkte!

Ein weiterer Minuspunkt ist der Zustand der Cover. Beide Alben kamen aus den USA mit verknickten Ecken an, das Inner Sleeve (LP Innenhülle) weist lange Risse auf den Seiten auf.
Die Cover sind zu Dunkel geraten, die Fotos im Inneren ("Moment Of Truth") sind verschwommen und die Farben der Fotos sehen so aus, als wären die Fotos von mittelmäßigen Farbkopien verwendet wurden.

Für die Songtitel wurden Schriften auf den Covern verwendet, die teilweise schlecht oder sogar gar nicht zu lesen sind. Die Barcodes und das Label der Plattenfirma auf den Rückseiten sind im Verhältnis viel zu groß geraten.

Wer eine intakte Vinyl-Ausgabe ohne Mängel im Ton und ohne verknickte Ecken dieser beiden Alben bekommen hat, kann sich glücklich schätzen!

29.11.2021

20. Todestag von George Harrison

© Cover, Sony Music/Warner / Collage, ELO Fanclub

Nach John Lennon war George Harrison der zweite Beatle, der verstarb. Er wurde zuerst in New York und dann in Los Angeles wegen eines inoperablen Hirntumors behandelt. Am Ende bewegte ihn nur noch ein Gedanke: "Liebet einander". George erlag am 29. November 2001 mit 58 Jahren in Los Angeles seinem Krebsleiden. Sein Todestag jährt sich jetzt, am 29. November 2021, zum 20. Mal ...

... mehr in Berichte und Storys

29.11.2021

Sounds of the 80s with Gary Davies

© Foto, BBC / Collage, ELO Fanclub

Am Freitag, den 26. November 2021 wurde in der BBC Radio 2-Sendung "Sounds of the 80s" an George Harrison erinnert, der am 29. November 2021 seinen 20. Todestag hat. Moderator Gary Davies spielte die Songs "All Those Years Ago", "When We Was Fab" und "Got My Mind Set On You" von George Harrison ("When We Was Fab" und "Got My Mind Set On You" wurden von Jeff Lynne produziert).
Außerdem wurde der Traveling Wilburys-Song "Handle With Care" gespielt. Zu den Songs gab es von Gary auch kurze Informationen.

23.11.2021

Volker Lechtenbrink gestorben

© Cover, Polydor / Collage, ELO Fanclub

Der Schauspieler, Sänger und Regisseur Volker Lechtenbrink ist tot. Er starb am Montag, den 22. November 2021 im Kreise seiner Familie an den Folgen einer schweren Erkrankung. Er lebte in Hamburg, war in fünfter Ehe verheiratet und hinterlässt einen Sohn und zwei Töchter. Volker Lechtenbrink wurde 77 Jahre alt.

Wie schon im Fall von Ted Herold dürfte Volker Lechtenbrink einigen E.L.O.-Fans bekannt sein, da er 1982 die deutsche Version des Electric Light Orchestra-Songs "The Way Life's Meant To Be" als "Nur ein Fremder" gesungen hat. Der Song befindet sich auf seinen Alben "Wer spielt mit mir" und "Herz & Schnauze", die beide 1982 erschienen sind.

Volker Lechtenbrink wurde am 18. August 1944 in Cranz, Ostpreußen geboren. Seinen Durchbruch hatte er im Alter von 14 Jahren in Bernhard Wicki's Antikriegsfilm "Die Brücke" (1959), in dem er einen der sieben Jungen spielte, die kurz vor Kriegsende sinnlos eine Brücke verteidigen müssen.

Seine unverwechselbare sonore Stimme hörte man in vielen Dokumentationen im Fernsehen. Kris Kristofferson und Burt Reynolds lieh er seine deutsche Stimme in vielen internationalen Filmen.

21.11.2021

Ted Herold gestorben

© Cover, Polydor/Teldec / Collage, ELO Fanclub

Am 20. November 2021 starb der ehemalige Sänger Ted Herold im Alter von 79 Jahren in Dortmund.

E.L.O.-Fans dürfte Ted Herold kein Unbekannter sein, so coverte er 1981 den Electric Light Orchestra-Song "Hold On Tight" in einer deutschen Version als "Gib Dein Ziel Niemals Auf", 1983 coverte er zudem "Rock 'N' Roll Is King", ebenfalls vom Electric Light Orchestra. Beide Songs wurden als Singles veröffentlicht und sind auch auf dem Vinyl LP-Sampler "Rock'n'Roll Is King" aus dem Jahr 1985 zu finden.

Ted Herold, mit bürgerlichem Namen Harald Walter Bernhard Schubring, wurde am 9. September 1942 in Berlin-Schöneberg geboren. Der Sohn eines Stuckateurmeisters, der mit seiner Familie 1951 nach Bad Homburg vor der Höhe zog, begeisterte sich schon als Jugendlicher für Musik. Besonders US-amerikanische Rock-'n'-Roll-Titel von Bill Haley, Buddy Holly und vor allem Elvis Presley hatten es ihm angetan. Er überzeugte zunächst seine Mitschüler mit dem Nachspielen einschlägiger Hits, bis ihm eine Klassenkameradin 1958 einen Kontakt zur Plattenfirma Polydor vermittelte. Nach Probeaufnahmen folgte im selben Jahr die Aufnahme der ersten Single, die zwei deutschsprachige Cover-Versionen von Elvis Presley-Hits enthält, im Polydor-Studio in Hamburg unter dem Musikproduzenten und Orchesterleiter Bert Kaempfert. Der Vertriebsleiter erfand passend zu den Rock-'n'-Roll-Titeln das Pseudonym Ted Herold.

1963 kam er durch die Einberufung zur Bundeswehr nach Wetzlar, wo er zum Tastfunker ausgebildet wurde. Nach seinem Wehrdienst absolvierte er eine Lehre als Rundfunktechniker. "Die Gitarre stand in der Ecke und verstaubte", sagte er. 1977 kam dann ein Anruf von Udo Lindenberg - er wollte Ted für die Platte "Panische Nächte" gewinnen. "Zuerst hatte ich gar nicht so großen Bock, wieder zu singen." Doch dann sagte er zu und kam wieder ins Gespräch.

In der Sendung Musikladen Extra - German Edition # 3 präsentierte Ted Herold am 7. November 1981 den Song "Gib Dein Ziel Niemals Auf", am 9. November 1981 trat er mit diesem Song auch in der ZDF Hitparade auf. Zudem spielte er die beiden Songs "Gib Dein Ziel Niemals Auf" und "Rock 'N' Roll Is King" auch oft auf regionalen Veranstaltungen.

Im September 2002 erschien anlässlich seines 45-jährigen Bühnenjubiläums sowie zu seinem 60. Geburtstag die Single "Ob 16 oder 60" sowie eine Best Of-CD mit dem Titel "Mein Verrocktes Verrücktes Leben", auf der sich unter den 30 Titeln auch der Song "Gib Dein Ziel Niemals Auf" befindet. Im selben Monat heiratete Ted seine langjährige Lebensgefährtin Manuela in Dortmund. Im April 2007 war er in Folge 1116 der Fernsehserie Lindenstraße zu sehen. 2016 verabschiedete er sich von der Bühne.

Ted Herold und seine zweite Ehefrau Manuela (48) kamen am Abend des 20. November 2021 bei einem Wohnhausbrand in Dortmund-Berghofen ums Leben.

Der Vater von Ted Herold's Frau wollte nach seiner Tochter schauen, die im ersten Obergeschoss des Zweifamilienhauses in der Ostkirchstraße in Dortmund-Berghofen wohnt. Er selbst wohnt im selben Haus im Erdgeschoss. Als niemand die Tür öffnete, habe der Vater die Tür zur Wohnung selbst geöffnet. Direkt nach dem öffnen sei ihm dichter Brandrauch entgegengeschlagen, berichtet die Feuerwehr Dortmund. Die alarmierte Feuerwehr fand daraufhin die Leiche von Ted Herold in der Wohnung. Später entdeckten die Einsatzkräfte auch seine Frau Manuela im Brandraum. Die im Erdgeschoss wohnenden Eltern Manuela's (79, 85) wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

21.11.2021

Whittakers World of Music

© Fotos, ITV / Collage, ELO Fanclub

Eine wirklich gute Qualität des Autritts von The Move bei der ITV-Show "Whittakers World of Music" ist momentan auf YouTube zu finden. The Move traten in dieser Show am 29. Mai 1971 in der Formation Roy Wood, Jeff Lynne und Bev Bevan auf. Sie spielten den Song "Tonight". Diese Show wurde vom Sänger Roger Whittaker moderiert.
Von "Whittakers World of Music" haben noch alle 13 Ausgaben in den ITV-Archiven überlebt. Die Sendungen wurden vom 10. April 1971 bis 3. Juli 1971 im englischen TV ausgestrahlt.


21.11.2021

Download Christmas

© Cover, Diverse / Collage, ELO Fanclub

Wie in jedem Jahr wird der Musikmarkt mit Weihnachtssamplern überflutet. Waren es in den 1970ern, 1980ern und 1990ern noch Vinyl LP- und CD-Sampler, so sind es heutzutage Sampler zum Streamen und Downloaden.

Hier mal eine Auflistung einiger dieser Download-Sampler mit dem Wizzard-Klassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday":

"Top 100 Christmas Songs", "Christmas Pop", "Christmas Music - 50 Hits", "Christmas Party: Weihnachtshits", "Christmas Hits", "Ultimate Christmas Lullaby Collection, Vol. 1", "Driving Home for Christmas und andere Weihnachtsklassiker", "Weihnachten mit dir!", "Weihnachtshits", "Weihnachts Klassiker", "Christmas 2021", "Everglow - Christmas Lights", "Christmas Songs", "Feliz Navidad", "In der Weihnachtsbäckerei", "I Saw Mommy Kissing Santa Claus - Christmas Tunes", "Weihnachtsmarkt Musik", "Weihnachten - Top 100 Weihnachts-Hits", "Weihnachts Hits: Top 100 Weihnachten", "Weihnachten Top 100", "Weihnachtsmusik: 111 Weihnachtslieder", "Weihnachtsmusik 100 Hits", "The Most Essential Christmas Music", "Greatest Hits of Christmas", "Christmas Music", "Top 100 Christmas Songs", "Santa's Coming: Christmas Hits", "This Christmas", "Please Come Home for Christmas", "Christmas Lights"

20.11.2021

NOW Presents... The 1970s

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Die neue Marke "NOW Presents" von NOW Music präsentiert mit "NOW Presents... The 1970s" die erste Vinyl Box mit 5 Vinyl LP's. Das Boxset ist eine musikalische Zeitreise durch das Jahrzehnt der 1970er Jahre mit insgesamt 74 Klassikern aus den Jahren 1970 bis 1979. Jede Vinylseite beinhaltet ein Jahr mit Songs der 70er.
Auf LP 2, Seite B, gibt es als Track 5 den Wizzard-Song "See My Baby Jive, auf LP 4, Seite A, gibt es als Track 5 den Song "Livin' Thing" vom Electric Light Orchestra.
Das Set enthält nicht nur 5 schön gestaltete Frontcover der einzelnen Alben (in einem stabilen Schuber), sondern auch Track-by-Track-Informationen mit Chartpositionen und Fakten zu den Künstlern und Songs. Die Box ist nummeriert und auf 1000 Stück limitiert.

20.11.2021

Christmas Hits 2021

© Cover, UMG Recordings, Inc.

Weihnachten 2021 rückt langsam näher und die Veröffentlichungen der Christmas-Alben und -Sampler nehmen zu.

Auf dem neuen 30 Track-Sampler "Christmas Hits 2021", der am 17. November 2021 als Digital Download erschien, befindet sich neben Songs wie "Do They Know It's Christmas?" von Band Aid, "December Song (I Dreamed Of Christmas)" von George Michael, "Glittery" von Kacey Musgraves feat. Troye Sivan, "Cool Yule" von Louis Armstrong feat. The Commanders, "Christmas In My Heart" von Sarah Connor, "O Tannenbaum" von Vince Guaraldi Trio, "White Christmas" von Bing Crosby, "Mistletoe" von Justin Bieber, "What Christmas Means To Me" von Stevie Wonder, "Christmas Tree Farm" von Taylor Swift, "I Saw Mommy Kissing Santa Claus" von Jackson 5, "Fairytale Of New York" von Ronan Keating feat. Maire Brennan, "Happy Xmas (War Is Over)" von John Lennon & Yoko Ono und "Rockin' Around The Christmas Tree" von Brenda Lee auch der Tom Petty-Song "Christmas All Over Again" (Jeff Lynne, Co-Producer) auf diesem Sampler.

20.11.2021

Cheap Trick Collection mit Roy Wood-Songs

© Cover, MUSIC ON CD / Collage, ELO Fanclub

Am 21. Januar 2022 erscheint die "Complete Epic Albums Collection" der Band Cheap Trick erneut. Auf 14 CD's sind die Alben aus ihren Epic-Jahren von 1977 bis 1990 zu finden. Auf dem Album "Heaven Tonight" befindet sich die Roy Wood-Komposition "California Man" (im Original von The Move), auf "At Budokan: The Complete Concert" ist ebenfalls "California Man" enthalten, diesmal als Live Version und auf "Busted" gibt es den Roy Wood-Song "Rock 'N' Roll Tonight" (im Original "We're Gonna Rock 'N' Roll Tonight" vom 1974er Wizzard-Album "Introducing Eddy And The Falcons").
2013 erschien dieses Box-Set bereits vom Label Legacy/Epic (Sony). Im Januar 2022 erscheint das Set dann erneut, diesmal allerdings vom Label MUSIC ON CD für ca. 45 €.

18.11.2021

Grand Theft Auto: The Trilogy

© Cover, Rockstar Games / Collage, ELO Fanclub

Rockstar Games hat eine überarbeitete Version der Spiele Grand Theft Auto herausgebracht. Es handelt sich dabei um "Grand Theft Auto III", "Grand Theft Auto: Vice City" und "Grand Theft Auto: San Andreas".

Die Verbesserungen sind unter anderem eine brillante neue Beleuchtung und Umgebungsverbesserungen, hochaufgelösten Texturen, erhöhter Sichtweite, Steuerung und Zielmechanik in Anlehnung an Grand Theft Auto V und vielem mehr. Die Edition "Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition" gibt es für die PlayStation 4, Nintendo Switch und Xbox One / Xbox Series X.

Alle Spiele sind untermalt mit vielen internationalen Songs. Bei "Grand Theft Auto: Vice City" gibt es zum Beispiel den Electric Light Orchestra-Song "Four Little Diamonds". Die Trilogy erschien bereits am 11. November 2021.

17.11.2021

Don't Look Up

© Fotos, Netflix / Collage, ELO Fanclub

Im Trailer zur schwarzen Komödie "Don't Look Up" aus den USA wird im Hintergrund der Song "Don't Bring Me Down" vom Electric Light Orchestra gespielt.

In diesem Film von Regisseur Adam McKay geht es um zwei mittelmäßige Astronomen, die einen Komet entdecken, der die Erde in sechs Monaten zerstören wird. Da die Bevölkerung durch eine parteiische sowie polarisierende politische und mediale Landschaft gelähmt ist, müssen beide Wissenschaftler selbst auf eine mediale Tour gehen, um die Menschheit zu warnen.

Oscar-Preisträger Leonardo DiCaprio spielt die Hauptrolle im Film. Weitere Darsteller sind Jennifer Lawrence, Rob Morgan, Jonah Hill, Mark Rylance, Tyler Perry, Timothée Chalamet, Ron Perlman, Ariana Grande, Scott Mescudi, Cate Blanchett und Meryl Streep.

Jennifer Lawrence spricht über eine Reihe urkomischer Filmsequenzen: In einer Autoszene mit Leonardo DiCaprio und Timothée Chalamet (Dune) hatten die Darsteller einfach Spaß, als sie von einem Lastwagen über eine leere Autobahn geschleppt wurden und im Radio das Meisterwerk "Don't Bring Me Down" vom Electric Light Orchestra lief.

Der von Hyperobject Industries und Bluegrass Films produzierte Film soll am 9. Dezember 2021 in ausgewählten Kinos starten, bevor er am 24. Dezember 2021 auf Netflix gestreamt wird.
Wann der Film auf DVD/Blu-ray veröffentlicht wird, ist bislang noch unklar. Unklar ist außerdem, ob der Song "Don't Bring Me Down" auch im Film selbst gespielt wird.

16.11.2021

The Move und Wizzard im Beat-Club

© Fotos, Bremen Eins / Collage, ELO Fanclub

Jeweils Sonntags von 18:05 Uhr bis 20:00 Uhr läuft auf dem norddeutschen Radiosender Bremen Eins der legendäre Beat-Club mit Moderator Lutz Hanker. Bei diesen Beat-Club-Folgen ist es nicht verwunderlich, dass auch Songs von The Move, Roy Wood, Wizzard und sogar vom Electric Light Orchestra gespielt werden. In der Sendung vom Sonntag, den 14. November 2021 war gleich Titel 2 der Move-Klassiker "Night Of Fear", gefolgt vom Wizzard-Song "See My Baby Jive". Moderator Lutz Hanker hat in kurzen Sätzen Roy Wood's Werdegang mit Mike Sheridan's Lot, The Move dem Electric Light Orchestra und Wizzard beschrieben. Es ist schön zu hören, dass bei Radio Bremen der Musiker Roy Wood nicht in Vergessenheit geraten ist.
Die jeweils aktuelle Sendung vom Beat-Club läuft immer nach der Radioausstrahlung als Dauerschleife im Webchannel von Bremen Eins.

15.11.2021

Chat mit Roy Wood

© Foto, BBC Radio Stoke / Collage, ELO Fanclub

Im englischen Radio auf BBC Radio Stoke lief am 15. November 2021 die Morning Show mit Lee Blakeman in der Zeit von 6 bis 10 Uhr (englischer Zeit). In dieser 4-stündigen Sendung gab es einen etwa 11-minütigen Chat zwischen Moderator Lee Blakeman und Roy Wood zum Thema Christmas Gin. Roy Wood, der sich in diesem Chat etwas verkühlt anhörte, hatte kürzlich seinen eigenen Gin mit dem Namen Christmas Cheer kreiert und ihn in der Brennerei Nelson's Distillery & School herstellen lassen (siehe News vom 08.11.2021).
BBC Radio Stoke ist der lokale Radiosender der BBC für Staffordshire und South Cheshire.

13.11.2021

Kultrocker Graeme Edge ist tot

© Fotos, Internet/YouTube / Collage, ELO Fanclub

Es waren die ersten zwei Textzeilen "Nights In White Satin, never reaching the end ...", die einer Band aus Birmingham zum Welterfolg verhalf. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 gab es von The Moody Blues zahlreiche Hits in den Charts und heute haben sie längst Kultstatus erreicht. Jetzt, am 11. November 2021, verstarb Gründungsmitglied und Schlagzeuger Graeme Edge mit 80 Jahren an Krebs.

Seine Anfänge in der Musikwelt hatte Graeme Edge Anfang der 1960er mit der Band Gerry Levene And The Avengers, in der er in wechselnder Besetzung zusammen mit Gerry Levene, Mike "Sprike" Hopkins, John Watson, Jim Onslow, Peter Cook und Roy Wood spielte. 1964 nahmen sie die Single "Doctor Feelgood" / "It's Driving Me Wild" auf. Diese Aufnahme ist die erste, die Graeme Edge am Schlagzeug zeigte. Es ist auch die einzige Plattenveröffentlichung, die Graeme Edge zusammen mit Roy Wood hatte. Leider kam die Single nicht in die Charts.

Graeme Edge und Roy Wood verließen diese Formation, um später The Moody Blues bzw. The Move zu gründen.

12.11.2021

Die Hit-Giganten - Weihnachten 2021

© Cover, Telamo / Collage, ELO Fanclub

Der neue Sampler "Die Hit-Giganten - Weihnachten" als 2021er Version bringt uns die richtige Einstimmung für die schönsten Feiertage des Jahres nach Hause. Auf dem 2 CD-Sampler mit insgesamt 40 Weihnachtssongs ist auch der Wizzard (Roy Wood)-Klassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday" enthalten.
Herausgeber ist die Firma Telamo, die auch eine 5 CD Version exklusiv bei "Shop 24 Direct" anbietet. Auf dieser Version befindet sich ebenfalls der Wizzard-Song, diese 5 CD-Box hat aber gegenüber der 2 CD Version insgesamt 100 Weihnachtssongs zu bieten.
Beide Versionen von "Die Hit-Giganten - Weihnachten" erscheinen am 12. November 2021.

12.11.2021

ELO 50th Anniversary Vol. 2

© Cover, Sony Music

Ein neuer Freitag - und wieder gibt es etwas "Neues" zum 50-jährigen Jubiläum vom Electric Light Orchestra: "ELO 50th Anniversary Vol. 2" von Jeff Lynne's ELO. Nachdem am vergangenen Freitag Vol. 1 mit 25 Songs erschien (siehe News vom 05.11.2021), wird am 12. November 2021 nun Vol. 2 veröffentlicht, ebenfalls mit 25 Songs. Auch dieser Sampler erscheint nur als Digital Album.
Neben Songs vom Electric Light Orchestra und Jeff Lynne's ELO hat es diesmal mit "She" auch ein Jeff Lynne Solo Song (vom "Long Wave"-Album) auf diesen 2. "Jubiläums-Sampler" geschafft.

Die komplette Trackliste:
Last Train To London / I'm Alive / Xanadu (2000 Version) / All Over The World / Don't Walk Away / Hold On Tight / The Way Life's Meant To Be / Twilight / Here Is The News / Ticket To The Moon / Rock 'N' Roll Is King / Four Little Diamonds / Hello My Old Friend / Secret Messages / Calling America / Send It / So Serious / Getting To The Point / She / When I Was A Boy / Alone In The Universe / One Step At A Time / From Out Of Nowhere / Time Of Our Life / Songbird

10.11.2021

The Move bei Beat, Beat, Beat 1967

© Fotos, YouTube (Beat-Club) / Collage, ELO Fanclub

Auf dem YouTube-Kanal vom Radio Bremen Beat-Club wurden am 3. November 2021 neue Videoclips hinzugefügt. Diesmal dabei: 3 Clips von The Move aus der Sendung Beat, Beat, Beat, Folge 18 vom 26. Juni 1967. Es sind die Titel "Walk Upon The Water", "I Can Hear The Grass Grow" und "Night Of Fear", dazu noch das Intro von Moderator Charlie Hickman zum Auftritt der Move.
Die komplette Sendung von Folge 18 mit The Move ist ebenfalls als YouTube-Playlist auf diesem Kanal verfügbar.

The Move spielten in der Besetzung Roy Wood (Gitarre), Carl Wayne (Gesang), Bev Bevan (Schlagzeug), Ace Kefford (Bassgitarre) und Trevor Burton (Gitarre).

Introduction The Move
Walk Upon The Water

I Can Hear The Grass Grow
Night Of Fear

09.11.2021

Neuer Christmas-Stream

© Cover, UMG Recordings, Inc.

Am 9. November 2021 erscheint von UMG Recordings, Inc. ein neuer Weihnachtssampler mit dem Titel "The Best Christmas Album In The World...Ever! 2021" als Digital Download.

Unter den insgesamt 69 Songs gibt es neben "Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!" von Dean Martin, "O Holy Night" von Ellie Goulding, "Do They Know It's Christmas?" von Band Aid 30, "You Make It Feel Like Christmas" von Gwen Stefani feat. Blake Shelton, "Christmas Time" von Bryan Adams, "Make It To Christmas" von Alessia Cara, "Santa Claus Is Coming To Town" von Jackson 5, "A Spaceman Came Travelling" von Chris De Burgh, "Man With The Bag" von Jessie J, "'Zat You, Santa Claus?" von Louis Armstrong & The Commanders, "Thank God It's Christmas" von Queen, "It's Not Christmas 'Til You Come Home (Recorded At Spotify Studios NYC)" von Norah Jones, "Little Saint Nick (1991 Remix)" von The Beach Boys, "Christmas (Baby Please Come Home)" von Olivia Holt, "Christmas Through Your Eyes" von Lady A, "Christmas Without You" von OneRepublic, "Merry Christmas Darling" von The Carpenters, "Peace On Earth / Little Drummer Boy (Medley)" von Bing Crosby & David Bowie & London Symphony Orchestra und "Happy New Year" von ABBA auch den Tom Petty-Song "Christmas All Over Again" (Jeff Lynne, Co-Producer) auf diesem Sampler.

22.04.2021 / 05.11.2021 / 09.11.2021 (Update)

Jeff Lynne bei den Simpsons

© Foto, 20th Television

In Folge 703, "Panic on the Streets of Springfield" (Folge 19 der 32. Staffel der Serie Die Simpsons), sitzt Jeff Lynne als gelbe Simpsons-Figur bei ca. 15 Minuten in einer kurzen Szene in einem Bus, der zum Bummershoot Festival fährt. Die TV-Premiere dieser Folge gab es in den USA am 18. April 2021 beim TV-Sender FOX zu sehen.

Jeff Lynne ist bei den Simpsons kein Unbekannter. Bereits in Folge 299, "Der Vater der zuwenig wusste (The Dad who knew too Little)", fragte Homer seine Tochter Lisa: "Wer ist dein Lieblings Traveling Wilbury? Ist es Jeff Lynne?" (siehe News Archiv 1975 - 2010). Einen eigenen Eintrag hat Jeff beim The Simpsons Wiki, eine Art Wikipedia über Die Simpsons, auch schon bekommen.


Am 29. September 2021 veröffentlichte der Streaminganbieter Disney+ die Folge unter dem Titel "Panik auf den Straßen von Springfield" mit deutscher Synchronisation.


Ursprünglich war die Free-TV-Premiere auf dem TV-Sender ProSieben für den 17. November 2021 angekündigt. Da in dieser Woche die Late-Night-Show "TV total" um 20:15 Uhr als Neuauflage mit Sebastian Pufpaff zurückkehrt und auch die Sendung "Zervakis & Opdenhövel. Live." vom Montag- auf den Mittwochabend (21:15 Uhr) wechselt (und ProSieben sowieso fast täglich Programmänderungen durchführt, bei denen kaum noch ein Mensch durchsteigt), werden die neuen Folgen der Simpsons ab jetzt immer Montags gezeigt. Die Folge "Panik auf den Straßen von Springfield" soll nach aktuellem Stand am Montag, den 22. November 2021 um 21:10 Uhr auf ProSieben zu sehen sein.

08.11.2021

Na dann, Prost!

© Fotos, Nelson's Distillery & School Ltd. / Collage, ELO Fanclub

Mr. Christmas selbst - Dr. Roy Wood hat sich mit der lokalen Brennerei Nelson's Distillery & School zusammengetan, um einen festlichen Gin herzustellen, der wirklich ins Schwarze trifft.

Christmas Cheer ist eine fröhliche Mischung aus festlichen Aromen, bei der Sie sich jeden Tag wünschen, es wäre Weihnachten.

Roy Wood, der in Cubley in der Nähe von Ashbourne lebt, wurde von Neil Harrison, Nelson's Gründer und Meisterbrenner, gebeten, seinen ganz eigenen Craft Spirit zu produzieren und er wurde eingeladen, Nelson's Gin and Vodka School in Uttoxeter für seine Destillationserfahrung zu besuchen.

Der Musiker sagte: "Ich war überrascht, von Nelson's eingeladen worden zu sein, meinen eigenen Gin zu kreieren. Sie stimmten sogar zu, mir zu erlauben, mein eigenes Label zu entwerfen" ... "Vor ein paar Jahren hatte ich die Ehre, ein Konzert für die SAS zu geben und entdeckte, dass ihr Lieblingsgetränk immer 57% Navy Strength Gin war. Also dachten wir, es wäre gut einen Christmas Cheer Gin mit 57% Vol. herzustellen" ... "Ich hatte einen interessanten Tag in der Nelson's Distillery und war fasziniert von der Menge an Zutaten, die mit dem fertigen Gebräu gemischt werden können. Da auf dem Etikett Christmas Cheer aufgedruckt ist, dachten wir, dass es eine gute Idee wäre, einen festlichen Geschmack zur Weihnachtszeit zu kreieren".

Christmas Cheer ist eine Mischung aus festlichen Aromen von Zimt, Muskatnuss und Nelken, die mit madagassischer Vanille gesüßt und dann mit einem Hauch von Rose aufgehellt werden.

Der Christmas Cheer ist seit Montag, den 8. November 2021, zur Feier von Roy's Geburtstag und natürlich der bevorstehenden Weihnachtszeit, erhältlich.

08.11.2021

Walmart Exclusive Vinyl

© Cover, Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Am 12. November 2021 erscheint vom Electric Light Orchestra der Sampler "All Over The World: The Very Best Of Electric Light Orchestra" als Doppel Vinyl LP in den Farben Rot und Weiß beim US-amerikanischen Einzelhandelskonzern Walmart als "Walmart Exclusive Vinyl" im Rahmen des Black Fridays. Walmart-Mitglieder erhalten bereits ab dem 10. November 2021 vorzeitigen Zugang zu diesem Online Black Friday-Deal.
Da diese Doppel-Vinyl online auch nur in den USA geordert werden kann, wird der europäische und deutsche Fan wieder einmal nicht berücksichtigt. Diese Strategie ist ärgerlich und nicht nachvollziehbar!

05.11.2021

ELO 50th Anniversary Vol. 1

© Cover, Sony Music

Und wieder gibt es ein Streaming-Album zum 50-jährigen Jubiläum vom Electric Light Orchestra. Auf dem Digital Album "ELO 50th Anniversary Vol. 1" von Jeff Lynne's ELO, das am 5. November 2021 erscheint, befinden sich insgesamt 25 Songs. Wieder einmal sehr schade, dass es nur ein Streaming-Album zum Jubiläum gibt und nichts "handfestes" wie eine Vinyl LP oder wenigstens eine CD...

Die komplette Trackliste:
Mr. Radio / Do Ya (2012 Version) / 10538 Overture (40th Anniversary) (2012 Version) / Strange Magic (2012 Version) / Roll Over Beethoven / Bluebird Is Dead / Showdown (2012 Version) / Ma-Ma-Ma Belle / Illusions In G Major / Can't Get It Out Of My Head (2012 Version) / Waterfall / Evil Woman (2012 Version) / Nightrider / Livin' Thing (2012 Version) / Rockaria! / Sweet Talkin' Woman / Turn To Stone (2012 Version) / Telephone Line (2012 Version) / Summer And Lightning / Mr. Blue Sky (2012 Version) / Wild West Hero / Don't Bring Me Down (2012 Version) / Shine A Little Love / Need Her Love / Confusion

05.11.2021

Christmas All Over Again Deluxe

© Cover, Warner

Die US-amerikanische Alternative-Rock-Band Goo Goo Dolls veröffentlicht am 5. November 2021 ihr 13. Studioalbum "It's Christmas All Over" als Deluxe Edition auf Vinyl LP und Digital Download. Neben den 10 Songs der Standard Version, die 2020 erschien, gibt es auf der Deluxe Edition 2 zusätzliche Bonustracks.
Auch die Tom Petty-Komposition "Christmas All Over Again" (Jeff Lynne, Co-Producer) befindet sich wieder als Track 1 in der Version der Goo Goo Dolls auf dieser Edition.

Bereits am 18. November 2020 erschien das offizielle Lyric Video von "Christmas All Over Again" auf dem YouTube-Kanal der Goo Goo Dolls.



Die komplette Trackliste:
Christmas All Over Again / Shake Hands With Santa Claus / This Is Christmas / Christmas Don't Be Late / Better Days / You Ain't Getting Nothin' / Let It Snow / Have Yourself A Merry Little Christmas / Hark! The Herald Angels Sing / The Christmas Party (feat. The Union Square 5) / One Last Song About Christmas / I've Got My Love To Keep Me Warm (feat. Kudisan Kai)

05.11.2021

Es vorweihnachtet sehr

© Cover, Warner Music Group

Am 29. Oktober 2021 ist ein neuer vorweihnachtlicher Sampler mit dem Titel "Christmas Tunes" als Digital Download erschienen.

Unter den insgesamt 60 Songs befinden sich neben "Christmas Lights" von Coldplay, "Driving Home For Christmas (2019 Remaster)" von Chris Rea, "Merry Christmas Darling" von Christina Perri, "Christmas Time (Don't Let The Bells End)" von The Darkness, "Count On Christmas" von Bebe Rexha, "Think Of Christmas" von Anne-Marie, "Rudolph, The Red-Nosed Reindeer" von The Baseballs, "Last Christmas" von Ashley Tisdale, "A Holly Jolly Christmas" von Brett Eldredge, "Xmas In Bed" von Eliza Doolittle, "Happy Xmas (War Is Over)" von Daniel Powter, "I'll Be Home For Christmas" von Kenny Rogers und "Santa Baby" von Kylie Minogue auch der Klassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday" (im 2006 Remaster) von Wizzard und der Tom Petty-Song "Christmas All Over Again" (Jeff Lynne, Co-Producer) in der Version der US-amerikanischen Alternative-Rock-Band Goo Goo Dolls.

04.11.2021

Special Repack von Leona Lewis

© Cover, Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Leona Lewis, die den Roy Wood / Wizzard-Weihnachtsklassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday" bereits auf ihrem 2013er Album "Christmas, With Love" gecovert hat, kommt jetzt mit einem Special Repack des Albums. Der Titel des Repack-Albums ist "Christmas, With Love Always" und hat zu den bisherigen 10 Tracks noch 2 Bonus Tracks. "Kiss Me It’s Christmas" und "If I Can’t Have You" komplettieren die neue Version des Albums.
Das Album erscheint als Digital Download und als Vinyl LP. Der Unterschied zwischen den beiden Varianten: auf der Vinyl LP ist der Song "Kiss Me It's Christmas (feat. Iain James)", der Digital Download beinhaltet den gleichen Song, aber "feat. Ne-Yo".

Das Repack-Album erscheint am 19. November 2021. Wählen kann man bei der Vinyl LP außerdem zwischen einer signierten und einer unsignierten LP.

Die komplette Trackliste:
One More Sleep / Winter Wonderland / White Christmas / Your Hallelujah / Christmas (Baby Please Come Home) / Mr Right / O Holy Night / I Wish It Could Be Christmas Everyday / Ave Maria / Silent Night / Kiss Me It's Christmas (feat. Iain James) (Vinyl only) / Kiss Me It's Christmas (feat. Ne-Yo) (Digital only) / If I Can't Have You

03.11.2021

Wembley Or Bust Buch erschienen!

© Foto, Genesis Publications Ltd. / Collage, ELO Fanclub

Am 24. Juni 2017 verwandelte Jeff Lynne das Wembley-Stadion für eine Kapazität von 60.000 Fans in eines der größten Rock'n'Roll-Spektakel aller Zeiten. Begleitet von seiner 12-köpfigen Band vor einer schillernden Kulisse aus Pyrotechnik, Lasern und einem riesigen beleuchteten Raumschiff führte Jeff über zwei Stunden lang die bislang umfangreichste Set-Liste seiner Gruppe durch. Das Buch "Wembley or Bust" zeichnet die akribische Produktion der Show auf und bietet einen seltenen Einblick in Jeff Lynne's musikalische Vision. Es präsentiert Hunderte von Originalfotos Backstage sowie Tour-Erinnerungsstücke, die in Jeff's eigenen Worten erzählt werden.

Ursprünglich sollte das Buch "Wembley or Bust" vom Genesis Publications-Verlag bereits 2020 erscheinen, die Veröffentlichung wurde allerdings mehrfach verschoben. Am 2. November 2021 ist dieses Meisterwerk nun endlich erschienen.

Das gebundene Buch im Hardcover hat 212 Seiten, ist reich bebildert und die Texte sind in englischer Sprache. Es kostet nach aktuellem Stand 31,99 €.

03.11.2021

Iain Hornal Special CD mit Bonus

© Cover, Iain Hornal / Collage, ELO Fanclub

Iain Hornal, der gerade mit der Band 10cc auf Tour ist (auch Deutschland ist dabei), hat eine neue Special Edition-CD von seinem Album "Fly Away Home" veröffentlicht, die zwei Bonustracks enthält. Es sind die Songs "Say The World" und "Drop Me Out, Wake Me Up". Die Special Edition gibt es in zwei Versionen: einmal mit und auch einmal ohne Unterschrift von Iain.

Aufgrund der großen Nachfrage ist "Say The Word" und "Drop Me Out, Wake Me Up" zu einem festen Bestandteil des Live-Sets geworden. Der Song "Drop Me Out, Wake Me Up" ist eine Überarbeitung des Eröffnungstracks vom Album "Fly Away Home".

Iain selbst sagte kürzlich: "Ich bin sehr glücklich, nach einer so langen Tourneepause wieder unterwegs zu sein. Ich bin derzeit mit 10cc in Deutschland, nachdem wir gerade vier sehr unterhaltsame Shows in den Niederlanden gespielt haben". Im März und April 2022 wird 10cc mit Iain Hornal und Graham Gouldman in Großbritannien auftreten.

CD mit Unterschrift
CD ohne Unterschrift

03.11.2021

Bev Bevan im Record Collector

© Fotos, Record Collector / Collage, ELO Fanclub

Im Record Collector, Ausgabe Nr. 524 / November 2021, gibt es ein Interview mit Bev Bevan (Ex-ELO, ELO Part 2) und Joy Strachan-Brain zum neuen Quill-Album "Riding Rainbows", das gerade erschienen ist. Auf diesem Album, das unter Mitwirkung von Louis Clark Jr., John Lodge (Moody Blues), Chris Norman (Smokie), Nick Pentelow (Wizzard), Tony Martin (Black Sabbath), John Jowitt (Uriah Heep, IQ) und Andy Fairweather-Low (Amen Corner) entstand, befinden sich insgesamt 12 Songs. Bev selbst sagt zum Album: "Es ist das beste Album, auf dem ich seit ELOs 'Out Of The Blue' gespielt habe".

01.11.2021

Alles in High Definition HD 1080p

© Fotos, YouTube (Tom Petty)

Über die Jahre werden immer mehr Videoclips auf YouTube-Kanälen von den minderen Qualitäten 240p, 360p und 480p in die HD-Qualitäten 720p und 1080p ausgewechselt, wobei das ursprüngliche Veröffentlichungsdatum, die Kommentare und Likes nicht verändert werden. Davon betroffen sind ausschließlich die offiziellen Musikclips der Künstler. Vom Tom Petty-Album "Full Moon Fever" (von Jeff Lynne produziert) gibt es fünf offizielle Clips: "Free Fallin'", "I Won't Back Down", "Runnin' Down A Dream", "Yer So Bad" und "A Face In The Crowd". Alle Clips sind ab sofort in HD-Qualität zu sehen. Bisher gab es nur 4 der 5 Clips in HD-Qualität. Jetzt wurde auch der letzte offizielle Videoclip, "A Face In The Crowd", auf High Definition (HD 1080p) umgestellt.

31.10.2021

ELO Live mit Eleanor Rigby

© Foto, YouTube

Auf YouTube ist ein Video mit der Audioaufnahme vom San Diego-Konzert des Electric Light Orchestras vom 30. Januar 1977 aufgetaucht, das den Beatles-Song "Eleanor Rigby" enthält. Dieses Video ist seit dem 20. Oktober 2021 online, eine geschnittene Version mit dem "Eleanor Rigby"-Teil wurde am 24. Oktober 2021 auf YouTube veröffentlicht.

Die Aufnahme ist eine Rarität, da dieser Song vom Electric Light Orchestra nicht auf der gesamten "A New World Record Tour" Live gespielt wurde. Nach Setlists im Internet zu urteilen wurde der Song auch am 22. Januar 1977 in El Paso (Texas) im County Coliseum gespielt, dies ist aber bisher nicht bestätigt.

Eleanor Rigby
Komplettes Konzert

31.10.2021

British Progressive Pop 1970-1980

© Foto, Bloomsbury Academic USA Verlag

British Progressive Pop 1970-1980 ist ein neues Buch über die Geschichte von Musikern und Musikgruppen, die ein Gespür für musikalisches Experimentieren zeigten. Progressive Pop-Künstler wie Roxy Music, David Bowie, die frühen Queen, das Electric Light Orchestra, 10cc und Steve Harley & Cockney Rebel produzierten Musik, die oft eine Vielzahl verschiedener Musikstile und experimente Teile enthielten.

So setzen diese Künstler neue Maßstäbe für das Songwriting und die Produktion und nutzen das volle Potenzial der schnell expandierenden Studiotechnologie dieser Ära, um Alben mit sehr unterschiedlichem Material zu produzieren, die in einigen Fällen spezielle Studioeffekte und Klanglandschaften aufweisen, die einzigartig waren.

Der Autor Professor Andy Bennett hat sich auf 176 Seiten mit diesem komplexen Thema befasst und es kam das Werk British Progressive Pop 1970-1980 heraus.

Das Buch soll noch im November 2021 vom Bloomsbury Academic USA Verlag erscheinen. Der Preis liegt bei ca. 37 €.

Es ist bereits 2020 als Hardcover Ausgabe für ca. 100 € erschienen, jetzt kommt das Buch im Softcover für einen erheblich geringeren Preis.

Ein Download als eBook (EPUB) ist für ca. 25 € auch möglich.

30.10.2021

Jeff Lynne's "ELO Ballads"

© Cover, Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Es scheint ja modern und sehr leicht zu sein, eine einfache Musik-Playlist bei Internet-Streamingdiensten zu erstellen, um seinen Fans eine Freude zu bereiten. Denn es folgt die nächte Playlist von Jeff Lynne, wobei aber zu bedenken ist, dass es noch Jeff Lynne / Electric Light Orchestra-Sammler gibt, die gerne einen richtigen Tonträger in den Händen halten würden. Leider ist auch die nächste Chance zum 50-jährigen Jubiläum vom Electric Light Orchestra vertan, dem Fan etwas außergewöhnliches zukommen zu lassen. Das Jubiläumsjahr ist fast vorbei und die Frage bleibt:

"Kommt da noch etwas?"

Nach der letzten Playlist von Jeff Lynne's ELO, "The Vocoder" mit ganzen 7 Songs (siehe News vom 23.10.2021), ist diese Playlist (ausgesucht von Jeff selbst) mit immerhin 20 Songs gefüllt. Das virtuelle Album nennt sich ganz einfach "ELO Ballads". Nachzuhören im Internet auf den Plattformen von iTunes, Amazon MusicApple MusicSpotifyTIDAL und Deezer.

30.10.2021

Magic Brew Classic mit Rockaria!

© Foto, YouTube (SteamEngine2012) / Collage, ELO Fanclub

Bei der Rock & Blues Power 2020 spielten neben vielen Bands auch Magic Brew, die unter anderem "Rockaria!" vom Electric Light Orchestra in der Formation als Magic Brew Classic Live gesungen und gespielt haben. Die Band besteht aus den Hobby-Musikern: Mick Niedt (Lead Vocals, Bassgitarre), Willie Helminger (Gitarre), Horst Fischer (Gitarre) und Georg Dachs (Keyboard). Außerdem als Special Guests dabei: Marcia Sacha (Classic Vocals), Peter Bachmayer (Schlagzeug), Johannes "Giovanni" Krall (Violine), Riro Motoyoshi (Violine), Rudi Hollinetz (Viola), Ursula Eger (Violincello) und Verena Wurzer (Double Bass). Die Band hat außerdem einen Videoclip auf YouTube veröffentlicht, der bei den Proben, im Studio und Live on Stage entstand.



Das Rock & Blues Power ist ein jährliches Charity-Event, das im Rockhouse Salzburg stattfindet. Das Prinzip ist: etliche Musiker treffen sich an einem Abend im Rockhouse und performen einige ihrer liebsten Coversongs im fließenden Besetzungswechsel. Auf der Setlist stehen unter anderem Nummern von Santana, U2, den Beatles, Electric Light Orchestra, den Boomtown Rats und Moody Blues.

2020 waren unter anderem dabei: The Three Of Us & Friends, Magic Brew, The Untold, Wide Open, Mitglieder von The Floyd Council, Stootsie & Friends, The Cosmic Cycle.

30.10.2021

Mike Hurst "In My Time"

© Cover, Cherry Red Records/Angel Air Records/Polydor / Collage, ELO Fanclub

Von Cherry Red Records ist im Oktober 2021 eine 4 CD-Sammlung erschienen, auf der sich Songs befinden, die unter Mitwirkung von Mike Hurst entstanden sind. Unter den Künstlern sind Musikergrößen wie Cat Stevens, Dusty Springfield, The Spencer Davis Group, The Move, Shakin' Stevens, Cilla Black, Colin Blunstone, PP Arnold, The Nolan Sisters, Chris Farlowe und Showaddywaddy. Mike Hurst ist Sänger, Songwriter und Produzent, der 1969 den Song "Curly" für The Move produziert hat. Und genau dieser Song ist auf dieser CD-Box als Track 17 von CD 3 enthalten.
Mike Hurst war außerdem 2002 Mitglied der Formation Sundance, in der neben ihm auch Mary Hopkin und Ex-ELO Bassist Mike De Albuquerque das Album "Sundance" veröffentlichten. Der Song "Never Going Back / Silver Threads And Golden Needles" von diesem Album ist ebenfalls auf der 4 CD-Compilation zu finden.

28.10.2021

Tramyard covern "End Of The Line"

© Cover, AGR Television Records / Collage, ELO Fanclub

Die brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irlands gehören, veröffentlichten im April 2021 ihre Debüt-Single "People Puttin' People Down". Ihre zweite Single "End Of The Line", eine Coverversion des Traveling Wilburys-Songs, erschien im September 2021.

Die Gruppe kam zum ersten Mal im Sommer 2020 zusammen, um ihre Version des Songs "People Puttin' People Down" von John Prine zu kreieren. Ursprünglich handelte es sich bei den Aufnahmen um ein persönliches Projekt, das nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war. Doch die Liebe der Iren zu John Prine und dessen Tod im April 2020 ließ die Band umdenken.

Die Mitglieder von Tramyard sind: Mary Duff (Gesang), Jordan Mogey (Gesang, Gitarre), Steve Milne (Klavier), Marty McDermott (Bass), Aoife Cunningham (Gesang, Geige), Ciara Cunningham (Akkordeon, Gesang), Kevin Logue (Gitarre, Gesang), Stuart Gray (Slide Guitar), Darren Rooney (Bass) und Des Lacey (Schlagzeug).

Der Song "End Of The Line" wurde live im Studio aufgenommen und das Musikvideo während der Originalaufnahmen in den Jealoustown Studios in Dublin von David Deehan und Conor King gedreht.

25.10.2021

Neue Sampler

© Cover, Spectrum/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Zwei neue Sampler mit Electric Light Orchestra-Songs sind gerade erschienen. Vom Label Spectrum ist es die Doppel Vinyl LP "70s: The Songs" mit dem ELO-Song "Wild West Hero".

Von Sony Music ist es der Various Artists-Sampler "100 Hits: Asphalt Heroes - The Sound Of My Life" auf 5 CD's mit ELO's "Livin' Thing". Außerdem befindet sich noch die Jeff Lynne-Produktion von Roy Orbison's Song "I Drove All Night" unter den 100 Hits. Auch Bonnie Tyler ist mit ihrem "Holding Out For A Hero" (Eric Troyer, Backing Vocals) auf dieser 5 CD-Box enthalten.

24.10.2021

Dear Earth mit Mr. Blue Sky

© Fotos, Google / Collage, ELO Fanclub

Dear Earth ist eine globale Aktion für unseren Planeten und erinnert uns daran, was wir tun müssen, um den Klimawandel zu stoppen. Mit musikalischen Darbietungen gespickt, sind bei Dear Earth auch bekannte Klimaaktivisten, Musiker und Promis dabei, die uns Wege aufzeigen, unser Leben nachhaltiger zu gestalten. Bei dieser Aktion spielen Jim Henson's Muppets den 70er-Jahre-Klassiker "Mr. Blue Sky" vom Electric Light Orchestra in einem extra dafür angefertigten Videoclip.

23.10.2021

Bonnie Tyler im deutschen TV

© Cover, Zyx Music / Collage, ELO Fanclub
Beim ZDF Fernsehgarten on Tour in Wittenberg trat Bonnie Tyler am 10. Oktober 2021 mit insgesamt 4 Songs auf. Bereits 17 Minuten nach Beginn der Show spielte sie den Song "Dreams Are Not Enough", geschrieben von Neil Lockwood (Ex-Electric Light Orchestra Part Two). Bei 111 Minuten gab es von Bonnie zusätzlich noch einen Hit-Medley, bestehend aus den 3 Songs "It's A Heartache", "Bitterblue" und "Holding Out For A Hero". Bei "Holding Out For A Hero", aus dem Footloose-Soundtrack, ist Eric Troyer im Backgroundgesang zu hören. Die komplette Sendung gibt es in der ZDF Mediathek zu sehen.

Außerdem tritt Bonnie Tyler am heutigen Samstag, den 23. Oktober 2021 in der ARD-Show Schlagerbooom 2021 - Alles funkelt! Alles glitzert! auf. Zu sehen gibt es die über 3-stündige Live Show, die von Florian Silbereisen aus der Dortmunder Westfalenhalle präsentiert wird, ab 20:15 Uhr im TV bei Das Erste.

Bereits beim Schlagerbooom 2017 sang Bonnie Tyler mit dem deutschen Schlagersänger Ben Zucker einen Hit-Medley, bestehend aus "It's A Heartache", "Total Eclipse Of The Heart" (ebenfalls mit Eric Troyer im Backgroundgesang) und "Holding Out For A Hero".


Beim Schlagerboom 2021 sang Bonnie Tyler neben dem Song "The Best Is Yet To Come" auch ihren Welthit "Total Eclipse Of The Heart" im Duett mit Billy King und dem Berlin Orchestra in einer neu eingespielten Version von Alex Christensen (ohne Eric Troyer im Backgroundgesang).

23.10.2021

War das schon alles?

© Cover, Sony Music

Bislang gab es zum 50-jährigen Jubiläum vom Electric Light Orchestra in diesem Jahr nur Merchandising (siehe News vom 26.05.2021) und ein paar Neuerscheinungen älterer Alben in Japan (siehe News vom 02.06.2021).

Am 22. Oktober 2021 erschien dann aber eine Playlist zum 50. Bandjubiläum von ELO auf diversen Streaming-Plattformen. Auf dieser Playlist mit dem Titel "The Vocoder" sind allerdings lediglich 7 Songs zu finden. Das erscheint zu so einem großen Jubiläum doch etwas mager, zumal das Jahr 2021 mit großen Schritten auf das Ende zugeht und es auch nicht mehr viele Möglichkeiten gibt, in diesem "großen" ELO-Jahr noch etwas "Großes" zu veröffentlichen.

Die komplette Trackliste:
Mr. Blue Sky (2012 Version) / Steppin' Out / Sweet Talkin' Woman / Confusion / The Diary Of Horace Wimp / Yours Truly, 2095 / Rain Is Falling

23.10.2021

ELO Part Two in Gold

© Cover, Renaissance Records

Nachdem Renaissance Records das erste Album vom Electric Light Orchestra Part II als CD-Album und als Vinyl LP neu aufgelegt hat, folgt nun eine Limited Edition in 150g Transparent Gold Vinyl. Diese Vinyl LP ist auf 500 Kopien limitiert und kostet $25.99.

Die komplette Trackliste:

Seite 1:
Hello / Honest Men / Every Night / Once Upon A Time / Heartbreaker / Love For Sale (Bonus Track)

Seite 2:
Thousand Eyes / For The Love Of A Woman / Kiss Me Red / Heart Of Hearts / Easy Street

23.10.2021

NOW Weihnachtssampler

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Und wieder gibt es aus der "NOW"-Reihe einen Weihnachtssampler mit dem Roy Wood / Wizzard-Klassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday". Zum einen eine Vinyl-Box mit 3 LP's in White Vinyl und 47 Songs, darunter als Track 4 dieser Wizzard-Song.

Auf der 3 CD-Box sind insgesamt 69 Songs inklusive "I Wish It Could Be Christmas Everyday" von Wizzard und zusätzlich auch die Coverversion des Songs von Kylie Minogue enthalten.

Die Box mit dem Titel NOW That's What I Call Christmas erscheint als CD-Box und als White Vinyl LP Set am 29. Oktober 2021.

21.10.2021

Anthology: Electric Light Orchestra Part II & The Orchestra

© Cover, Renaissance Records / Collage, ELO Fanclub

Renaissance Records, die schon die beiden Studioalben "Electric Light Orchestra Part II" und "Moment Of Truth" (mit Bonustracks) vom Electric Light Orchestra Part Two sowie das Kelly Groucutt-Soloalbum "Kelly" neu veröffentlicht haben, legen jetzt noch einmal mit dem 2 CD-Album "Anthology: Electric Light Orchestra Part II & The Orchestra" nach.

Auf diesem Album, das am 2. November 2021 erscheint, befinden sich insgesamt 35 Aufnahmen vom Album "Electric Light Orchestra Part 2", "Moment Of Truth", "ELO's Greatest Hits Live (... With The Moscow Symphony Orchestra)", "One Night", "No Rewind" (The Orchestra), sowie die Tracks "Italian Medleys" beim San Remo Festival, "Live In Reno", "Live In Lithuania", "Kelly's Last Studio Recordings With The Orchestra For Russian TV: Star Factory 5" und "Live In Lowestoff".

Alle Tracks der Doppel-CD:
Hello Hello, Honest Men, For The Love Of A Woman, Turn To Stone (Live), Thousand Eyes (Live), Roll Over Beethoven, Moment Of Truth (Overture), Breakin' Down The Walls, Power Of A Million Lights, Interlude 3, One More Tomorrow, Voices, The Fox, Love Or Money, Blue Violin, So Glad You Said Goodbye, Confusion (Live), Do Ya (Live), Don't Bring Me Down (Live), Jewel And Johnny, Say Goodbye, No Rewind, Let Me Dream, Before We Go, Medley 1: (Confusion / Twilight / Last Train To London / Twist And Shout), Medley 2: (Turn To Stone / Evil Woman / Last Train To London), If Only (Live), Livin' Thing (Live), Evil Woman, Standin' In The Rain (Live), Mr. Blue Sky (Live), Twist And Shout (Live), Last Train To London, Ticket To The Moon, Midnight Blue (Live)

18.10.2021

Vor 7 Jahren, FTM Fantreffen in Frankfurt (Seligenstadt-Froschhausen)

© Foto, FTM Archiv

4 Jahre nach dem 7. ELO-Fantreffen gab es am 18. Oktober 2014 das 8. Internationale Face The Music Germany Fantreffen. Wieder war der Veranstaltungsort Frankfurt / Seligenstadt. Diesmal gab es vom FTM-Team News zu den Themen Jeff Lynne mit dem neuem Solo-Album "Long Wave", den ELO-Alben "Mr. Blue Sky" (2012) und "Live" (2013) und 2 Wiederveröffentlichungen ("Armchair Theatre" und "Zoom") mit Bonus Tracks.
Außerdem wurde das 40-jährige Jubiläum des Albums "Eldorado" zelebriert und Jeff Lynne bekam zudem einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Eine Nachfeier zum 30-jährigen Jubiläum von "Secret Messages" und das 25-jährige Jubiläum von "The Traveling Wilburys Volume One" rundeten dieses Fantreffen ab.



17.10.2021

The Same Procedure As Every Year

© Cover, Music On Vinyl / Collage, ELO Fanclub

Der Weihnachtssampler "A Very Cool Christmas" vom Label Music On Vinyl wurde erstmals im Jahr 2019 mit 48 Weihnachtsklassikern, darunter auch der Wizzard-Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday", auf CD veröffentlicht. Gleichzeitig erschien dieser Sampler als Vinyl Doppel-LP in den Farben Green / Red Transparent (siehe News vom 18.10.2019). 2020 wurde dieser Sampler abermals als Doppel-LP veröffentlicht, diesmal in den Farben Blue / Yellow Transparent.
Für eine erneute Veröffentlichung in diesem Jahr, die am 26. November 2021 erscheint, wurden die Vinylfarben Magenta / Clear Vinyl gewählt. Alle Vinyl LP's sind auf 1000 Exemplare limitiert und kommen als 180g Varianten.

16.10.2021

"NOW" mit Louis Clark und Wizzard

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

Auf der neuesten Veröffentlichung von NOW That's What I Call Music sind gleich zwei Songs enthalten, die ELO & Co.-Fans interessieren könnten. Der Song "Hooked On Classics" von Louis Clark conducting The Royal Philharmonic Orchestra und "See My Baby Jive" von Wizzard. Der Sampler NOW That's What I Call A Massive Party mit insgesamt 82 Partysongs auf 4 CD's erscheint am 19. November 2021.

16.10.2021

Wird "Now And Then" doch noch fertiggestellt?

© Fotos, Internet / Collage, ELO Fanclub

Erst kürzlich sagte Paul McCartney, dass er hofft, den unveröffentlichten Song "Now And Then" doch noch fertig zu stellen zu können. "Now And Then" (auch bekannt als "I Don't Want To Lose You" oder "Miss You") ist eine unveröffentlichte Komposition von John Lennon. Das Demo-Tape wurde Ende der 1970er von John mit Klavierbegleitung aufgenommen. Geplant war dieser Song 1995 als dritte Reunion-Single der Beatles für ihre "The Beatles Anthology".

John komponierte "Now And Then" ungefähr zur gleichen Zeit wie "Free As A Bird" und "Real Love". Das unvollendete Musikstück "Now And Then" nahm er in seinem Haus im Dakota Building in New York City auf (vor dem er am 8. Dezember 1980 um ca. 23 Uhr erschossen wurde).

Trotz vielen Berichten, dass der Text unvollständig sei, ist er zum größten Teil fast vollständig, obwohl es noch ein paar Zeilen gibt, die John auf der Demo-Tape-Performance nicht konkretisiert hat.

Im Januar 1994 erhielt Paul McCartney von Yoko Ono mehrere Tonbänder von Homedemos, die John Lennon nie fertiggestellt oder kommerziell veröffentlicht hatte. Zu den Liedern gehörten die schließlich fertiggestellten und veröffentlichten "Free As A Bird" und "Real Love". Auf einem der zwei Bänder stand "for Paul" hastig in John's Handschrift gekritzelt, darunter "Grow Old With Me" (auch bekannt als "Milk And Honey") und "Now And Then". Im März 1995 begannen die drei überlebenden Beatles mit der Arbeit an "Now And Then" und der Aufnahme eines groben Backing-Tracks, der als Overdub verwendet werden sollte. George Harrison hat ein schönes Gitarrenriff bei "Now And Then" hinterlassen, das Paul McCartney und Ringo Starr überzeugte, zusammen mit Jeff Lynne dieses Stück zu produzieren und zu beenden. Nach nur zwei Tagen Aufnahmezeit wurden jedoch alle Arbeiten an dem Song eingestellt und Pläne für eine dritte Reunion-Single wurden verworfen.

Nach Aussage von Paul McCartney wollte George Harrison "es nicht tun", möglicherweise weil neue Verse hätten geschrieben werden müssen. George selbst gab einen klareren Grund für die Verwerfung des Songs an und bezeichnete "Now And Then" als "verdammten Müll". Der Produzent Jeff Lynne berichtete: "Es war ein Tag mit einem großen Durcheinander, der Song hatte einen Refrain, aber es fehlte dem Song fast vollständig an Versen". Ein weiterer Faktor für die Verschrottung des Songs war ein technischer Defekt in der Originalaufnahme. Wie bei "Real Love" ist während der gesamten Demoaufnahme ein Netzbrummen zu hören. Auf "Now And Then" war es jedoch merklich lauter, was es viel schwieriger machte, diese Nebengeräusche zu entfernen.

Schon 2005 und 2006 gab es Gerüchte, diesen einen Track fertigzustellen und zu veröffentlichen. 2007 gab es einen "1995 Edit" Fan-Remix bestehend aus John Lennon's Original-Demo und instrumentalen Overdubs eines unbekannten Künstlers sowie Samples aus verschiedenen Beatles-Songs der 1960er Jahre. Der Song "Now And Then" taucht immer mal wieder auf Bootleg CD's auf, wurde aber nie von Jeff Lynne als Produzent fertiggestellt.

Im Jahr 2015 gab es ein "Unofficial Release" mit dem Titel The Beatles - Now And Then (The Lost Anthology Remix And Demo Collection) aus Japan, auf dem der Song als "Overdub Remix" und als "Cleaned-Up Demo", sowie auch der Song "Grow Old With Me", der ebenfalls neu produziert werden sollte, in den Versionen "Lennon Anthology Version", "Double-Tracked Demo" und "Alternate Take" zu finden sind.

Jetzt hofft die Welt auf eine erneute Bearbeitung dieses außergewöhnlichen Songs, vielleicht sogar mit Jeff Lynne als Produzent.

15.10.2021

TV-Tipp!

© Fotos, Paramount Pictures (Universal Pictures) / Collage, ELO Fanclub

In der Musik-Komödie School of Rock aus dem Jahr 2003 sieht man Hauptdarsteller Jack Black in einer Szene des Films mit einer Schultafel, auf der unter vielen anderen Rockbands auch "ELO" geschrieben steht. Bei etwa 47:40 Minuten gibt es diese Sequenz zu sehen.

Das auf Jack Black zugeschnittene Drehbuch stammt von seinem Freund Mike White, der auch als Schauspieler beteiligt ist. Regie führte Richard Linklater. Alle Kinder spielen im Film ihre Instrumente selbst und sind im realen Leben Musiker.

Die Premiere des Films fand am 9. September 2003 auf dem Toronto International Film Festival in Kanada statt. Am 21. September 2003 lief der Film erneut in Kanada auf dem Cinefest Sudbury International Film Festival. Die offizielle Hollywood-Premiere in den USA war am 24. September 2003. Am 3. Oktober 2003 kam der Film in den USA und Kanada ins Kino. Der Kinostart in Deutschland war erst am 5. Februar 2004. Am 20. August 2004 erschien der Film in Deutschland auf DVD und am 14. Juni 2012 auch auf Blu-ray.

Thomas Jacob "Jack" Black ist neben der Schauspielerei auch Komiker und Musiker. Zusammen mit dem Schauspieler und Musiker Kyle Gass ist er Mitglied in der komödiantischen Rockband Tenacious D.

Der deutsche TV-Sender Disney Channel zeigte den Film am gestrigen Donnerstag, den 14. Oktober 2021 um 20:15 Uhr. Am heutigen Freitag, den 15. Oktober 2021 wiederholt der Disney Channel den Film um 22:05 Uhr.

15.10.2021

Vor 5 Jahren, FTM Fantreffen in Frankfurt (Seligenstadt-Froschhausen)

© Foto, FTM Archiv

Nur 2 Jahre nach dem 8. ELO-Fantreffen wurde am 15. Oktober 2016 bereits das 9. Internationale Face The Music Germany Fantreffen veranstaltet. In den 2 Jahren zwischen Fantreffen 8 und 9 war wieder einiges los. Allen voran das neue Jeff Lynne's ELO-Album "Alone In The Universe", das am 13. November 2015 erschien.
Rund um das Erscheinen des neuen Albums gab es einige Interviews im Radio, TV, Internet und den Printmedien, auf die bei diesem Treffen eingegangen wurde. So fand das 9. ELO-Fantreffen wie die vorherigen Fantreffen in Seligenstadt bei Frankfurt am Main statt. Der Einlass war um 10:00 Uhr, Beginn des Programms war ab 11:00 Uhr geplant.



13.10.2021

Robin Hood erneut als Blu-ray

© Cover, NSM Records

Am 25. März 2022 soll Robin Hood - König der Diebe mit Kevin Costner als Amaray-Neuauflage auf Blu-ray erscheinen. Jeff Lynne schrieb für diesen Film den Song "Wild Times", der im Film zu hören ist und auch auf dem Soundtrack enthalten ist.

Robin Hood - König der Diebe, der 1991 in die Kinos kam, wird im Blu-ray HD Keep Case mit einer Laufzeit von 155 Minuten und diversen Extras wiederveröffentlicht. Welche Features auf der Extra Disc sein werden, ist derzeit nicht bekannt.

Bisher gab es den Film in 3 verschiedenen Versionen auf Blu-ray:
1. von Warner in der Langfassung (VÖ-Termin: 22. Mai 2009) mit einer Laufzeit von 155 Minuten und 108 Minuten Extras
2. von NSM Records / AL!VE als Mediabook (VÖ-Termin: 6. Dezember 2019) mit einer Laufzeit von 155 Minuten und 63 Minuten Extras
3. von NSM Records / AL!VE als limitierte Steelbook Edition (VÖ-Termin: ebenfalls 6. Dezember 2019) mit einer Laufzeit von 155 Minuten und 113 Minuten Extras

11.10.2021

Filmmusik mit ELO

© Foto, Universal Music

Der Film Guardians Of The Galaxy Vol. 2 startete in den deutschen Kinos am 27. April 2017 und erschien am 7. September 2017 auf DVD und Blu-ray. Im zweiten Teil dieser Science-Fiction-Komödie verwendete Regisseur und Drehbuchautor James Gunn als Opener "Mr. Blue Sky" vom Electric Light Orchestra. Für Gunn war es der perfekte Song als Anfang des Films.

Die Filmmusik gibt es bisher in den Formaten CD, Musikkassette (MC) und als Black Vinyl LP mit 14 Songs. Außerdem erschien eine Deluxe Edition mit zusätzlicher Filmmusik als Doppel-LP (schwarze und rote Vinyl LP).

Am 17. Dezember 2021 wird eine Limited Edition Picture Disc mit 14 Songs inklusive ELO's "Mr. Blue Sky" veröffentlicht. Die Picture LP wird auch in Deutschland für einen Preis von 29,99 € erhältlich sein.

09.10.2021

Bremen Eins Live

© Logo, Radio Bremen / Collage, ELO Fanclub

Im Radioprogramm von Bremen Eins gibt es jeden 2. Montag im Monat von 20 bis 22 Uhr die Sendung "Bremen Eins Live", in der 2 Stunden lang die besten Live-Momente gespielt werden. Dabei werden Mitschnitte von legendären Konzerten und spektakulären Festivals gesendet. Moderiert wird die Sendung von Roland Kloos.
Am 8. Februar 2021 um 20:40 Uhr wurde eine Live-Version von Jeff Lynne mit "Give Me Love (Give Me Peace On Earth)" gespielt, am 8. März 2021 um 20:10 Uhr gab es dann das Electric Light Orchestra mit "Evil Woman" und am 12. Juli 2021 um 21:22 Uhr standen Jeff Lynne & Dhani Harrison mit "Handle With Care" auf dem Programm. Nach der Sommerpause wurde am 13. September 2021 um 21:40 Uhr Jeff Lynne's ELO mit "Can't Get It Out Of My Head" gespielt.

Die Sendung vom 13. September 2021, in der Jeff Lynne's ELO gespielt wurde, ist auf dem Bremen Eins Webchannel "Live in Concert" noch bis zum 11. Oktober 2021 durchgängig zu hören. Am 11. Oktober 2021 wird um 20 Uhr auf dem regulären Radiokanal Bremen Eins eine neue Folge ausgestrahlt, die danach auf dem Webchannel zu hören ist.

08.10.2021

Glam Rock - Verrückt, exzentrisch und von kurzer Dauer

© Foto, ARTE / Collage, ELO Fanclub

Sexy und extravagant: Anfang der 1970er Jahre rollt eine neue Musikwelle heran, der Glam Rock! Die Rockmusik wird zum Markenzeichen der Glam Rocker um T. Rex, David Bowie, Roxy Music, The Sweet und Wizzard.
Der Glam Rock war nach der Trennung der Beatles und vor der Punkrevolution die erste bedeutende Musikrichtung der 1970er Jahre. Schrille Looks, eingängige Refrains, Übertreibung bis hin zur Ekstase und ein neuer exotischer Sound. Vor allem in Großbritannien und in Deutschland verstand man, Künstler in diesem Genre zu vermarkten.

Diese Dokumentation entstand in Frankreich im Jahr 2019 und zeigt eines der visuell spektakulärsten Kapitel der Rockgeschichte. Zu sehen sind Künstler wie T. Rex und Marc Bolan, David Bowie, Roxy Music, Queen, Elton John, Alice Cooper, The Sweet, Gary Glitter und natürlich auch Roy Wood mit seiner Glam Rock-Band Wizzard und dem Song "See My Baby Jive".

Der TV-Sender ARTE zeigte diese Dokumentation am 8. Oktober 2021. Wiederholungen werden in der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober 2021 und auch am 6. November 2021 gezeigt. Bisherige Ausstrahlungstermine waren am 27. September 2019, in der Nacht vom 5. auf den 6. Oktober 2019 und am 19. Oktober 2019. In der ARTE Mediathek ist die Dokumentation zudem noch bis zum 6. Dezember 2021 verfügbar. Die Doku hat eine Länge von 55 Minuten.

08.10.2021

Ohnsorg-Theater - Kollege Generaldirektor mit Xanadu

© Cover, Studio Hamburg / Collage, ELO Fanclub

Im Theaterstück "Kollege Generaldirektor" (Alternativtitel: "Buchstabier mal Mississippi") vom Hamburger Ohnsorg-Theater aus dem Jahr 1981 wurde der Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra-Song "Xanadu" in einer kurzen Sequenz des Stücks gespielt (siehe auch ELO Fanclub-Kategorie "Filmmusik").

Bei 65:43 Minuten sieht man, wie Tochter Leni (gespielt von Herma Koehn) ein tragbares Radio einschaltet, bevor sie den Raum verlässt. Im Hintergrund ist dann ein kurzes Stück von "Xanadu" zu hören.

Das Stück ist eine Komödie in 6 Bildern von Jack Popplewell. Aus dem Englischen übersetzt wurde es von Inger Siebert und Karl Otto Ragotzky. Der plattdeutsche Titel lautet "Bookstabeer mal Mississippi", der englische Originaltitel ist "How do you spell Mississippi?".

Die Uraufführung im Ohnsorg-Theater fand am 7. Dezember 1980 um 19 Uhr statt. Im Fernsehen war das Theaterstück zum ersten Mal am 18. April 1981 in der ARD zu sehen, die letzte Wiederholung fand am 9. Juli 2011 im NDR Fernsehen statt. Am 12. März 2021 ist dieses Theaterstück von Studio Hamburg Enterprises auf DVD erschienen. Das Stück hat eine Laufzeit von 95 Minuten, ist in Farbe und im 4:3 Format.

Die Darsteller in diesem Stück sind: Werner Riepel, Heidi Kabel, Herma Koehn, Friedrich Giese, Klaus Granzow, Rolf Bohnsack, Christa Wehling und Fritz Hollenbeck. Regie führte Alfred Johst.

07.10.2021

Das neue FTM Magazin Ausgabe 50 ist erschienen

© Cover, FTM Germany


In dieser Ausgabe:

- "Flaming Pie" Editionen
- Posterkampagne zum FOON-Album
- E.L.O. Spaceships
- Presseschau zum FOON-Album
- Louis Clark 27.02.1947 - 13.02.2021
- Zeitstrahl 2/20 bis 12/20

Das FTM Magazin besteht aus 44 Seiten.
Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:





07.10.2021

Ho-Ho-Ho, es weihnachtet sehr

© Cover, Warner Music Group

Da kommt Weihnachts-Vorstimmung auf, denn wie in jedem Jahr erscheinen viele Christmas-Sampler als CD oder auch als Digital Download mit nationalen und internationalen Weihnachtssongs.

Eine der ersten ist die Warner Music Group, die mit dem Sampler "BRAVO Hits X-MAS Party" in die Weihnachtssaison 2021 startet. Auf diesen 3 CD-Sampler hat es überraschenderweise auch der Wizzard-Klassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday" als 2006 Remaster-Version geschafft.

Das Erscheinungsdatum ist der 5. November 2021, der Preis liegt bei ca. 22 €.

06.10.2021

Electric Dreams im 1. Halbjahr 2022 auf DVD und Blu-ray

© Foto, Wicked Vision Media

Bereits am 20. Januar 2020 berichteten wir darüber, dass der Film Electric Dreams - Liebe auf den ersten Bit (TV-Titel: Computer-Träume) aus dem Jahr 1984 als deutsche HD-Premiere auf DVD und Blu-ray von Wicked Vision Media erscheinen soll. Ursprünglich war eine Veröffentlichung für das 1. Quartal 2020 geplant, dazu kam es aber durch das Coronavirus nicht und auch die Veröffentlichung im 1. Halbjahr 2021 konnte nicht eingehalten werden, da es rechtliche Probleme mit der Filmfirma MGM wegen des Coverartworks gibt.

Wicked Vision versicherte allerdings, dass der Film auf jeden Fall veröffentlicht werden soll. Können die rechtlichen Probleme wegen des Coverartworks in absehbarer Zeit gelöst werden, soll der Film voraussichtlich im 1. Halbjahr 2022 erscheinen.
Geplant ist dann eine umfangreiche Special Edition mit beiden deutschen Synchronfassungen des Films inklusive Audiokommentar und Interviews.

Auf dem Soundtrack, der 1984 auf CD, Musikkassette und Vinyl LP erschien, befindet sich neben Culture Club, Giorgio Moroder, Helen Terry, Heaven 17 und P.P. Arnold auch Jeff Lynne mit "Video!" (3:26 Min.) und "Let It Run" (3:22 Min.). "Video!" wurde zusammen mit der B-Seite "Sooner Or Later" zusätzlich auch als Single veröffentlicht. Auf der 12 Inch-Maxi-Vinyl gab es zu den beiden Songs "Video!" und "Sooner Or Later" noch die instrumentale Version des Songs "Video!".

05.10.2021

Top Of The Pops - Das ultimative Nachschlagewerk

© Foto, Peter Checksfield/Independently published / Collage, ELO Fanclub

Vom 1. Januar 1964 bis zum 30. Juli 2006 war Top Of The Pops von der englischen BBC die am längsten laufende und einflussreichste Musik-TV-Show Großbritanniens. Leider hat die BBC erst ab Frühjahr 1976 die Bänder der Show regelmäßig in ihr Archiv zur Aufbewahrung gegeben. Somit existieren von den meisten der 619 Shows zwischen 1964 und 1975 keine Videobänder bei der BBC mehr außer Aufnahmen von Privatpersonen oder auch von Musikern, die in der Show aufgetreten sind und diese mitgeschnitten hatten. Allerdings wurden einige Folgen, die vor 1976 entstanden, im deutschen TV auf EinsFestival (heute ONE) ausgestrahlt.

Am 20. Juni 2006 gab die BBC bekannt, dass die Sendung nach über 42 Jahren aufgrund sinkender Zuschauerzahlen in Großbritannien abgesetzt wird. Die letzte wöchentliche Sendung wurde am 30. Juli 2006 von der BBC ausgestrahlt.

Das Buch Top Of The Pops: The Lost Years Rediscovered 1964-1975 von Peter Checksfield fängt diese musikalisch und historisch wichtigen Jahre wieder ein. Das Nachschlagewerk beinhaltet den kompletten Episodenführer zu allen 619 Episoden von 1964 bis 1975, die einmaligen TV-Specials Pop Go The Sixties von 1969 und Into 71 von 1970 und hunderte von Schwarzweiß-Screenshots aus erhaltenem Filmmaterial. Es gibt fast 900 Mini-Bios, Erinnerungen und Anekdoten von über 50 Künstlern, die in dieser Show aufgetreten sind.

Von The Move gibt es in diesem Nachschlagewerk 39 Einträge, das Electric Light Orchestra ist 10 mal vorhanden, Roy Wood ist 7 mal dabei und Roy's Band Wizzard ist mit 25 Einträgen dabei.

Das Buch, im Format 19,05 x 3,76 x 23,5 cm, ist vom Independently published Verlag am 27. September 2021 erschienen. Es ist in englischer Sprache und hat über 650 Seiten.

04.10.2021

Newsletter 337 und 338 erschienen!

© NL Cover, Face The Music Germany
NL 337 feiert 50 Jahre ELO. Außerdem: die Häuser von Jeff Lynne, die Wiederveröffentlichungen der beiden ELO Part Two-Alben, das Iain Hornal Online-Konzert und die entschlüsselten Details des "Secret Messages"-Artworks.
Leider hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen: Beim Artikel über den "Cruella"-Film wurde "The Way Life's Meant To Be" als Songtitel auf dem Soundtrack genannt. Allerdings gab es den Song "Livin' Thing" in der 2012er Version im Film und auf dem Soundtrack zu hören!

NL 338 beinhaltet ein großes Special zu "30 Jahre Part Two" vom ersten ELO Part Two-Album.



Das FTM Newsletter besteht aus 4 Seiten im A4 Format. Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:


04.10.2021

Ireen Sheer mit Xanadu bei Schlager, Stars und 80er

© Fotos, rbb / Collage, ELO Fanclub

Am 1. Oktober 2021 wurde um 23 Uhr beim rbb die Sendung "Schlager, Stars und 80er - Die Lieblingshits aus dem Berliner Kesselhaus" als Wiederholung aus dem Jahr 2018 gezeigt. In dieser Sendung war neben Künstlern wie Achim Petry, Münchner Freiheit, Peter Schilling, Markus, Annemarie Eilfeld, Axel Fischer, Ella Endlich, Vincent Gross und Milli Vanilli auch Ireen Sheer zu Gast, die den Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra-Song "Xanadu" in ihrer deutschen Version präsentierte.

Franziska Maushake moderierte die von Antenne Brandenburg präsentierte Sendung. Die Erstausstrahlung fand am 7. Dezember 2018 beim rbb statt.

28.05.2021 / 04.10.2021 (Update)

Cruella mit Livin' Thing

© Foto, Disney

In Disney's Realfilm-Prequel Cruella über die Kult-Bösewichtin Cruella De Vil aus dem Animationsfilm 101 Dalmatiner gibt es neben vielen anderen bekannten Songs auch "Livin' Thing" vom Electric Light Orchestra in der 2012er Version zu hören.
Auf dem Soundtrack, der am 21. Mai 2021 erschien, sind unter anderem auch Songs von Florence + The Machine, Ike & Tina Turner, Blondie, The Clash und Supertramp enthalten. Ursprünglich sollte auch der ELO-Song "The Way Life's Meant To Be" dabei sein, wurde aber durch "Livin' Thing" ersetzt.

Filminhalt (Filmstarts.de):
London in den 1970er Jahren: Die junge Estella (Emma Stone) ist eine talentierte Designerin und träumt von einer großen Karriere als Modeschöpferin. Doch da sie verwaist und mittellos aufgewachsen ist, scheint ihr der Weg in höhere Kreise verschlossen. Mit ihren zwei Kumpels, den Amateur-Dieben Horace (Paul Walter Hauser) und Jasper (Joel Fry), streift sie durch London und begeht hier und da kleine Verbrechen - und wann immer sich die Möglichkeit ergibt, wenigstens kurz in den von ihr ersehnten Luxus der Schönen und Reichen einzutauchen, greift sie schamlos zu.
Dann aber bietet sich ihr endlich eine einzigartige Gelegenheit, um der Gosse zu entkommen: Ein aufstrebender Rockstar entdeckt ihr Talent und beauftragt Estella damit, ihm ein einzigartiges Outfit zu entwerfen. Auf der Suche nach dem perfekten Material muss sich Estella, die ein Faible für Hundefell hat, fragen, was sie für ihren Erfolg zu opfern bereit ist.

Der Film mit Oscarpreisträgerin Emma Stone in der Hauptrolle kommt am 28. Mai 2021 in die US-amerikanischen Kinos und ist weltweit auch gegen eine zusätzliche Gebühr beim Streaminganbieter Disney+ erhältlich.


Am 19. August 2021 erschien der Film auch auf DVD und Blu-ray.

02.10.2021

Vor 11 Jahren, FTM Fantreffen in Frankfurt (Seligenstadt)

© Foto, Mike Franke (FTM Germany)

Am 2. Oktober 2010 fand das 7. Internationale Face The Music Germany Fantreffen statt. Diesmal ging es für die ELO-Fans nach Frankfurt (Seligenstadt).
Und auch bei diesem Fantreffen kauften und tauschten die Fans neues Material für ihre Sammlung. Es gab wie immer Audio- und Videovorführungen vom FTM-Team sowie die bereits traditionell gewordene Tombola mit sehr interessanten Sammlungsobjekten.



29.09.2021

NOW That's What I Call ... mit ELO-Song

© Cover, EMI/Sony Music

In der NOW That's What I Call ...-Reihe erscheint am 5. November 2021 der Sampler "NOW That's What I Call Rock" mit insgesamt 80 Songs auf 4 CD's.

Auf CD 1 gibt es als Track 8 den Electric Light Orchestra-Song "Don't Bring Me Down" vom 1979er ELO-Album "Discovery" zu hören.

27.09.2021

Nine Perfect Strangers mit ELO-Song

© Foto, Hulu, Amazon Prime Video / Collage, ELO Fanclub

In Folge 7, "Die Räder am Bus" (OT: "Wheels on the Bus)" von Staffel 1 der US-Serie "Nine Perfect Strangers", wurde der Electric Light Orchestra-Song "Xanadu" zwischen ca. 35:55 Minuten bis ca. 40:33 Minuten gespielt. Anfangs noch gesungen von Regina Hall vor dem Spiegel im Bad, die in der Rolle der Carmel Schneider agiert, wurde später auch noch das Original vom Electric Light Orchestra gespielt.

Nine Perfect Strangers ist eine US-amerikanische Drama-Fernsehminiserie, die auf dem gleichnamigen Roman von Liane Moriarty aus dem Jahr 2018 basiert. Die Serie wurde am 18. August 2021 auf dem US-Streamingdienst Hulu uraufgeführt.

Inhalt der Serie: Neun Fremde aus der Stadt versammeln sich zu einem 10-tägigen Rückzugstreffen im Tranquillum House, einem Gesundheits- und Wellnessresort in der fiktiven Stadt Cabrillo in Kalifornien, das verspricht, die Gäste, die dort wohnen, zu verwandeln und zu heilen. Das Resort ist nicht das, was es zu sein scheint und die Gäste sind dabei, viele Geheimnisse übereinander und der Gastgeberin des Resorts Masha (Nicole Kidman) zu entdecken.

Die Premiere von Folge 7 war in den USA auf Hulu am 15. September 2021, in Deutschland wurde sie am 17. September 2021 auf Amazon Prime Video veröffentlicht.

Darsteller der Serie sind unter anderem Nicole Kidman, Melissa McCarthy, Michael Shannon, Regina Hall, Luke Evans und Samara Weaving.

25.09.2021

Eniac mit "All She Wanted"-Remix als Instrumental

© Foto, YouTube (Eniac)

Und wieder hat Eniac alias Robert Borrmann einen Jeff Lynne-Song im typischen Eniac-Sound veröffentlicht. Am 11. September 2021 hat er den Song "All She Wanted" in einer sehr frischen Version vorgestellt, diesmal gibt es diesen Song als Instrumental-Version. "All She Wanted" ist in der Original Version auf dem 2001er Electric Light Orchestra-Album "Zoom" zu finden.

Facts: Written by Jeff Lynne / Remix produced by Robert Borrmann aka Eniac / Recorded at Elektroraum 2021 / Additional Vocals by Eniac



25.09.2021

REO Brothers covern ELO-Song

© Foto, YouTube (REO Brothers)

Die fünf Brüder Reno, Ronjoseph, Raymart, Ralph und Roy Mark Evasco Otic haben auf ihrem YouTube-Kanal eine Version von "Mr. Blue Sky" (Electric Light Orchestra) veröffentlicht.

The Reo Brothers ist eine philippinische Rockband, die aus fünf Brüdern besteht. Die Band spielt Musik aus den 1950er bis 1970er Jahren von The Beatles, The Beach Boys, The Dave Clark Five, Bee Gees, Gary Lewis & The Playboys und anderen prominenten Bands der Ära. Gegründet wurde die Band 2009 in Tacloban (Philippinen). Ihr erstes Album mit dem Titel "The Reo Brothers Of Tacloban" erschien 2015.

Im Jahr 2005 baute Leadsänger Ronjoseph Otic ein Schlagzeug aus Blechdosen und Kartoffelchipstüten und begann, sich das Schlagzeugspielen selbst beizubringen. Nachdem er Schlagzeug gelernt hatte und auch das Gitarrenspiel beherrschte, brachte er diese Fähigkeiten seinen Brüdern bei. Sie begannen Songs zu spielen, die von der Sammlung ihres Vaters mit Songs der 1950er bis 1970er Jahre von The Beatles, Bee Gees, Cliff Richard usw. inspiriert wurden.

Die Band besteht aus:
Reno Evasco Otic (31, Lead Gesang & Gitarre), Ronjoseph Evasco Otic (29, Lead Gesang, Lead Gitarre & Keyboads), Raymart Evasco Otic (27, Lead Vocals, Rhythmus Gitarre, Keyboards), Ralph Evasco Otic (24, Lead Vocals, Bass & Keyboards) und Roy Mark Evasco Otic (21, Keyboards)

24.09.2021

GoodTimes - 50 Jahre Glam Rock

© Foto, GoodTimes / Collage, ELO Fanclub

In der aktuellen Ausgabe der Musikzeitschrift GoodTimes (5/2021, Nr. 174) vom 24. September 2021 gibt es einen Bericht über die GlamRock-Zeit ("50 Jahre GlamRock") auf 6 Seiten zu lesen. In diesem Bericht werden auf Seite 16 auch The Move mit "Chinatown", Roy Wood und Wizzard erwähnt.

Außerdem gibt es in der Rubrik "Runde Geburtstage (70 - 75 - 80 - 85 - 90 - 95 ... Jahre)" einen Geburtstagsgruß von der GoodTimes an Roy Wood auf Seite 75.

22.09.2021

Let the music play - Das Hit Quiz mit Xanadu

© Fotos, Sat.1 / Collage, ELO Fanclub

In Sendung 32 von der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" mit Amiaz Habtu, ausgestrahlt am 21. September 2021 auf dem TV-Kanal Sat.1, wurde der Song "Xanadu" von Olivia Newton-John & Electric Light Orchestra gespielt.

Beim "Hit Quiz" (Runde 3) werden zuerst 4 Antwortmöglichkeiten genannt und danach wird die Frage gestellt.
Die Antwortmöglichkeiten: Palast des Kaisers von China / Fabelwesen auf Rädern / Paradiesvogel mit Zauberkräften / Königreich unter dem Meer
Die Frage: Was ist das ursprüngliche "Xanadu", das OLIVIA NEWTON-JOHN 1981 in dem gleichnamigen Filmmusical besingt?

Die richtige Antwort war Palast des Kaisers von China. Nachdem Kandidatin Meike die falsche Antwort gab und auch Kandidat Kevin nicht richtig lösen konnte, hatte Kandidat Max dann durch raten die richtige Lösung abgegeben. Daraufhin spielte die Studioband Wolf & The Gang den Song "Xanadu" für einige Sekunden.

Bereits in den Sendungen 25 und 31, die am 10. September 2021 und 20. September 2021 gezeigt wurden, gab es Erwähnungen vom Electric Light Orchestra (siehe News vom 11.09.2021) und auch den Tom Petty / Jeff Lynne-Song "Free Fallin'" galt es zu erraten (siehe News vom 21.09.2021).

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

21.09.2021

Let the music play - Das Hit Quiz mit Free Fallin'

© Fotos, Sat.1 / Collage, ELO Fanclub

In der Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" mit Amiaz Habtu gab es in Sendung 31, die am 20. September 2021 auf dem TV-Kanal Sat.1 ausgestrahlt wurde, die Tom Petty / Jeff Lynne-Komposition "Free Fallin'" zu hören.

Beim "Hit Tipp" (Runde 2) werden 5 Hinweisfelder genannt. Hinter dem jeweiligen Feld befindet sich ein Song, den es schnellstmöglich zu erraten gilt. Kandidat Michael wählte das Hinweisfeld "Frei, aber fallend!", hinter dem sich der Song "Free Fallin'" befand. Kandidatin Kristina buzzerte noch bevor die Studioband Wolf & The Gang den Song anspielen konnte und nannte den richtigen Songtitel. Danach spielte die Band einige Sekunden lang den Song.

Noch bis zum 1. Oktober 2021 läuft die insgesamt 40-teilige 1. Staffel immer Montags bis Freitags von 19:00 - 19:55 Uhr in Sat.1. Bereits in Sendung 25, die am 10. September 2021 gezeigt wurde, gab es eine Erwähnung vom Electric Light Orchestra (siehe News vom 11.09.2021).

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

19.09.2021

Die größten Alben aller Zeiten

© Foto, Radio Bremen

In der Radio Bremen Eins-Sendung "Der Vormittag", täglich von 10 bis 12 Uhr, gibt es die Rubrik "Die größten Hits aller Zeiten" / "Die größten Alben aller Zeiten".

Am Donnerstag, den 16. September 2021 wurde dort das Electric Light Orchestra-Album "A New World Record" vorgestellt. Dazu gab es Informationen zum Album und kurze Songausschnitte zu hören.

Nachzuhören gibt es diesen 3-minütigen Ausschnitt über das Electric Light Orchestra-Album auf Bremen Eins im Internet.

Ein kurzer Bericht dazu inkl. Trackliste des Albums ist unter dem Titel "Pop-Sinfonien zwischen Beethoven und Beatles" ebenfalls bei Bremen Eins unter dieser Adresse nachzulesen.

19.09.2021

Radio Bremen Beat-Club

© Foto, Radio Bremen

Ja, es gibt ihn noch, den legendären Beat-Club von Radio Bremen, wenn auch nur noch im Radio. Jeden Sonntag von 18 bis 20 Uhr werden auf Radio Bremen Eins zwei Stunden Hits und Stories mit Musik präsentiert.

Auch The Move und das Electric Light Orchestra werden in dieser Sendung hin und wieder gespielt.

Am Sonntag, den 12. September 2021 um genau 19:05 Uhr wurde vom Electric Light Orchestra der Song "Do Ya" auf den Plattenteller gelegt.

18.09.2021

Jetzt auch als Testpressung

© Fotos, Renaissance Records / Collage, ELO Fanclub

Die beiden Vinyl-Alben vom Electric Light Orchestra Part Two ("Electric Light Orchestra Part Two" und "Moment Of Truth") sind jetzt auch als Testpressungen beim Renaissance Records-Label verfügbar. Das erste Album, "Electric Light Orchestra Part Two", kostet $50.00, das "Moment Of Truth" Album als Doppel-LP hat einen Preis von $75.00.

14.09.2021

The Day the Rock Star Died über Tom Petty

© Fotos, 3DD Productions/ZDF / Collage, ELO Fanclub

Die 15-teilige Dokumentationsreihe "The Day the Rock Star Died" konzentriert sich auf die Tage vor dem Tod einiger der größten Musiklegenden aller Zeiten und enthält Höhepunkte der Karrieren, die ihnen den legendären Status eingebracht haben. In der 1. Folge dieser Reihe geht es um Tom Petty. In der 22-minütigen Dokumentation werden auch Songs und Musikvideos angespielt, an denen Jeff Lynne mitgewirkt hat: "Learning To Fly", "Free Fallin'", "I Won't Back Down", "Into The Great Wide Open" und "You And I Will Meet Again". Außerdem wird über die "Supergroup" Traveling Wilburys erzählt und dazu gibt es auch ein kleines Stück vom "End Of The Line"-Musikvideo.

Die Erstausstrahlung dieser Folge war in den USA am 2. Oktober 2018 auf dem TV-Kanal AXS TV, also genau 1 Jahr nach Tom Petty's Tod. Die deutsche Erstausstrahlung fand am 11. September 2021 auf ZDFinfo am frühen Morgen von 7:00 bis 7:25 Uhr statt. An diesem Tag liefen zwischen 7:00 Uhr und 12:35 Uhr alle 15 Folgen der Reihe hintereinander auf ZDFinfo. Die Folge über Tom Petty ist zusätzlich bis zum 31. März 2024 online in der ZDF Mediathek anschaubar.

Einen Nachruf zu Tom Petty's Tod habe ich anlässlich seines Todestages bei "Berichte und Storys" geschrieben, den man HIER findet.

12.09.2021

The Heartburns covern Tom Petty

© Fotos, YouTube / Collage, ELO Fanclub

Die 5-köpfige Band The Heartburns aus Toronto (Kanada), nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Punkrock-Band aus Finnland, covert schon seit dem Jahr 2019 Songs von Tom Petty mit einer außergewöhnlichen Professionalität. Bisher sind es 11 Songs, darunter auch die Jeff Lynne-Kompositionen "Makin' Some Noise", "Out In The Cold" und "Zombie Zoo".
"Makin' Some Noise" und "Out In The Cold" wurden bereits 2019 auf verschiedenen Internetplattformen veröffentlicht, "Zombie Zoo" wurde im Februar 2020 eingespielt.
Die Band besteht aus: Eric Lee (Lead Guitar), Campbell Sanderson (Schlagzeug & Gesang), Trevor Walker (Bassgitarre), Evan Walker (Keyboards & Gesang) und Jesse Walker (Gesang & Gitarre)

11.09.2021

Eniac mit flottem "All She Wanted"-Remix

© Foto, YouTube (Eniac)

Eniac alias Robert Borrmann hat wieder einmal einen Jeff Lynne-Song bearbeitet, der im Endergebnis so genial klingt, dass man ihn als komplett neuen Song ansehen könnte. Die Songveredelung klingt sogar flotter als das Original.

Es handelt sich dabei um "All She Wanted" vom Electric Light Orchestra. Der originale Song befindet sich auf dem 2001er Album "Zoom".



11.09.2021

Let the music play - Das Hit Quiz mit ELO-Erwähnung

© Fotos, Sat.1 / Collage, ELO Fanclub

Seit dem 9. August 2021 gibt es Montags bis Freitags von 19:00 - 19:55 Uhr auf dem TV-Kanal Sat.1 die Musikrateshow "Let the music play - Das Hit Quiz" zu sehen, die von Amiaz Habtu mit sehr viel Spaß und Herzblut moderiert wird. In der Sendung 25, die am 10. September 2021 gezeigt wurde, gab es eine Erwähnung vom Electric Light Orchestra.

Beim "Hit Quiz" (Runde 3) werden zuerst 4 Antwortmöglichkeiten genannt und danach wird die Frage gestellt.
Die Antwortmöglichkeiten: YES / ELO / A-HA / TLC
Die Frage: Von wem ist die Rede, wenn MORTEN HARKET davon singt, dass im Fernsehen immer die Sonne scheint?

Die richtige Antwort war A-HA und der Kandidat Mazze hat die Antwort auch richtig genannt. Von der Studioband Wolf & The Gang wurde dann ein kurzer Teil des Songs "The Sun Always Shines On T.V." von A-HA gespielt.

Bei "Let the music play - Das Hit Quiz" handelt es sich um eine Neuauflage der Sendung "Hast du Töne", die von 1999 bis 2001 bei VOX lief und bei der sogar ein Tom Petty-Song und auch ein ELO-Song erraten werden mussten (siehe News Archiv 1975 - 2010).

11.09.2021

4 Stunden Brumbeat

© Cover & Foto, Cherry Red Records / Collage, ELO Fanclub

Das englische Label Cherry Red Records ist bekannt dafür, auf ihren CD-Veröffentlichungen sehr interessante und auch teilweise rare Songs zu veröffentlichen. Hin und wieder sind auch Songs von The Move, The Idle Race, Electric Light Orchestra, Wizzard und auch Mitglieder dieser Bands darauf enthalten. Die neueste CD-Box enthält gleich 14 Musikstücke, die für Sammler von Jeff Lynne, Roy Wood etc. einen Kauf wert sein könnten.

Auf CD 1 sind es die Tracks: I Can Hear The Grass Grow (The Move), Imposters Of Life's Magazine (The Idle Race), Trouble In The Air (Ace Kefford 'The Move'), I've Seen The Light (The Ugly's 'Dave Morgan')

Auf CD 2 sind es die Tracks: Daughter Of The Sun (The Ace Kefford Stand 'Ace Kefford / The Move'), Like Uncle Charlie (The Climax Chicago Blues Band 'Pete Haycock / ELO Part Two')

Auf CD 3 sind es die Tracks: Lamp Lighter Man (Sheridan & Price 'Rick Price / The Move'), Goodbye Mary (Paradox 'Dave Morgan'), We're Gonna Change All This (Fred's Box (Magnum) 'Dave Morgan'), Ill Wind (Dave Morgan), Omnibus (Mail / 'The Move' Cover), Dear Elaine (Roy Wood), Ball Park Incident (Wizzard), Roll Over Beethoven (Album Version) (Electric Light Orchestra)

Die 3 CD-Box trägt den Titel "Once Upon A Time In The West Midlands - The Bostin' Sounds Of Brumrock 1966-1974". Das Cover zeigt ein Foto von The Move mit Trevor Burton, Bev Bevan, Ace Kefford, Carl Wayne und Roy Wood.

Die Gesamtbox hat eine Lauflänge von ca. 4 Stunden und erscheint am 26. November 2021. Der Preis dieser Box liegt bei £20.99 und kann direkt bei Cherry Red Records in England bestellt werden.

08.09.2021

Alfie Boe Live mit Roy Wood

© Foto, YouTube / Collage, ELO Fanclub

Am 5. September 2021 gab der britische Opernsänger Alfie Boe ein Konzert im Trentham Estate im Dorf Trentham am südlichen Rand der Stadt Stoke-on-Trent in Staffordshire. Bei den beiden Songs "Sweet Caroline" und "Blackberry Way" war als Special Guest kein Geringerer als Roy Wood mit dabei. Sichtlich sehr gut gelaunt und mit viel Spaß war Woody der perfekte Partner an der Seite von Alfie Boe.
Alfred Giovanni Roncalli (Alfie) Boe ist ein britischer Tenor, der 1973 in Blackpool, England geboren wurde. Obwohl er in seiner Jugend mit klassischer Musik aufwuchs, strebte er zunächst keine Sängerkarriere an. Sein Talent als Sänger fiel anderen auf, so dass er sich bei der D'Oyly Carte Opera Company in London bewarb. Er bekam ein Stipendium für das Royal College of Music.
Seine enorme Popularität zeigte sich 2010 bei der Veröffentlichung des Albums "Bring Him Home". Es kam unter die Top Ten der britischen Alben und hielt sich über ein Jahr lang in den Charts.

08.09.2021

Randy und Tal Bachman mit ELO-Song

© Foto, YouTube (Bachman & Bachman)

Am 17. April 2021 spielten Randy Bachman (Guess Who / Bachman, Turner Overdrive) und sein Sohn Tal das Bachman & Bachman 51 - With A Little Help From My Friends Home Concert. Direkt nach dem Intro wurde der Song "Jungle" vom Electric Light Orchestra von den beiden kanadischen Musikern zum Besten gegeben.
Das bislang letzte Konzert von Randy und Tal fand Ende Mai 2021 mit Bachman & Bachman 57 auf YouTube statt. Das 1. Konzert wurde am 24. März 2020 auf YouTube übertragen, als sich wegen der COVID-19-Pandemie die ganze Welt im Lockdown befand und viele Musiker damit anfingen, Home Concerts zu geben. Randy und Tal spielten in ihren "Lockdown"-Konzerten ihre Lieblingslieder und haben auch schon andere Songs von Jeff Lynne & Co. Live und akustisch gesungen (siehe News vom 02.05.2020, 17.05.2020 und 08.08.2020).

05.09.2021

Vor 23 Jahren, FTM Fantreffen in Stuttgart

© Foto, Mike Franke (FTM Germany)

Am 5. September 1998 fand das 3. Internationale Face The Music Germany Fantreffen statt. Austragungsort war diesmal Stuttgart. Neben vielen ELO-Fans kam als Special Guest auch der ehemalige ELO-Bassist Mike De Albuquerque. Er beantwortete viele Fragen und spielte einige Songs Live vor der ELO-Gemeinde. Die anwesenden Fans kauften und tauschten wieder neues Material, um ihre Sammlung weiter zu vervollständigen. Außerdem gab es Audio- und Videovorführungen vom FTM-Team sowie eine Tombola mit sehr interessanten Sammlungsobjekten.



31.08.2021

On Track: Every Album, Every Song mit Renaissance und Tom Petty

© Fotos, Sonicbond Publishing
In der Reihe On Track des britischen Sonicbond-Verlags sind zwei Bücher erschienen, in denen "Every Album, Every Song", also jedes Album und jeder Song, besprochen werden soll.
In dem Buch über Renaissance wird bei der Besprechung des Albums "A Song For All Seasons" Louis Clark erwähnt, der für die orchestralen Arrangements der Songs verantwortlich war. Dem zweiseitigen Vorwort zur Entstehung und die Arbeit am Album folgt eine Besprechung der einzelnen Songs.

Beim On Track-Buch über Tom Petty ist es ähnlich. Da aber Jeff Lynne auf mehreren Alben mitgewirkt hat, ist er daher auch öfter erwähnt worden. Außerdem werden zu den Tom Petty Solo-Alben und den Tom Petty And The Heartbreakers-Alben auch die Traveling Wilburys-Werke "Volume One" und "Volume Three" besprochen. Auch in diesem Buch gibt es zu den einzelnen Alben jeweils eine Kurzgeschichte zur Entstehung bzw. die Ideen zu den Alben.

Bei beiden Büchern gibt es im Mittelteil mehrere bebilderte Seiten mit verschiedenen Fotos.

30.08.2021

ELO bei Kaum zu glauben!

© Foto, NDR / Collage, ELO Fanclub

In der Sendung Kaum zu glauben! mit Kai Pflaume gab es am 29. August 2021 den Electric Light Orchestra-Song "Roll Over Beethoven" zu hören.

Die beiden Mädchen Sienna (10) und Sophia (7) saßen als erste Kandidatinnen in der Sendung. Ihre unglaubliche Geschichte: "Unsere Dackeldame Urmel adoptierte ein Wildschweinbaby und säugte es mit ihrer Milch."

Das Rateteam, bestehend aus Bernhard Hoëcker, Hubertus Meyer-Burckhardt, Stephanie Stumph und Jörg Pilawa, konnte die Geschichte von Sienna und Sophia nicht erraten und so bekamen die beiden Mädchen 1000 Euro. Im anschließenden Auflösungsfilm wurde "Roll Over Beethoven" im Hintergrund für einige Sekunden angespielt, zu hören zwischen 11:33 bis 11:50 Min. Der Song wurde bewusst gewählt, weil das Wildschweinbaby den Namen "Beethoven" trägt. Die komplette Sendung ist in der ARD Mediathek noch bis zum 30. November 2021 anschaubar.

Bei Kaum zu glauben! versucht das vierköpfige Rateteam, unglaublichen Geschichten, Talenten oder Ereignissen von Kandidaten auf die Spur zu kommen. Jedes Rateteam-Mitglied hat dafür 45 Sekunden Zeit, Fragen zu stellen. Erlaubt sind allerdings nur Entscheidungsfragen, die der Kandidat mit "Ja" oder "Nein" beantworten kann. Für jede absolvierte Fragerunde erhält der Geheimnisträger 200 Euro. Wenn alle 4 Rateteam-Mitglieder die Geschichte nicht lösen können, dürfen sie sich noch einmal kurz beraten und jeweils einen finalen Tipp abgeben. Ist dieser finale Tipp ebenfalls falsch, bekommt der Kandidat 1000 Euro und der ABBA-Klassiker "Money, Money, Money" wird eingespielt. Gelingt es dem Rateteam jedoch, auf die Lösung zu kommen, wird stattdessen der Song "Sing Hallelujah!" von Dr. Alban eingespielt.

Die Sendung Kaum zu glauben! läuft seit dem 14. Juli 2014, meist in den Sommermonaten, im NDR Fernsehen. Anfangs wurde die Show Montags gegen 22 Uhr gesendet, mittlerweile läuft die Sendung immer Sonntags gegen 21:45 Uhr bzw. 22:05 Uhr. Zusätzlich gibt es auch XXL-Ausgaben, die sporadisch Samstags um 20:15 Uhr gezeigt werden.

28.08.2021

Neues Album mit Bev Bevan

© Cover, Quill / Collage, ELO Fanclub

Im Oktober 2021 wird ein neues Album der Formation Quill, bei der Ex-ELO Schlagzeuger Bev Bevan Mitglied ist, erscheinen. Das Album "Riding Rainbows" enthält 12 neue Tracks mit den Gastmusikern Andy Fairweather-Low (Amen Corner), Chris Norman (Smokie), John Lodge (The Moody Blues), Nick Pentelow (Roy Wood's Wizzard), Tony Martin, Richard Bailey, Louis Clark Jnr. (The Orchestra) und den Maverick Strings. Dazu gibt es ein 12-seitiges Booklet. Das Album kann bereits jetzt zum Preis von £11.50 im Quill-Bandshop vorbestellt werden.

Die komplette Trackliste:
Riding Rainbow, Black Dog Day, Winter Rain, Chinese Whispers, Bullet Proof, Love On The Run, Dead Man Walking, We're Only Human, Coat Of Colours, Begin Again, All You've Left Me Is Alone, Scratchin' At My Door.

2019 erschien das bisher letzte Album "Ghosts Of Christmas" mit 11 Tracks, darunter der Roy Wood / The Move-Klassiker "Blackberry Way". Auch dieses Album kann im Quill-Bandshop bestellt werden, ebenfalls für £11.50.

28.08.2021

65 Jahre BRAVO (1956 / 2021)

© Fotos, BRAVO / Collage, ELO Fanclub

Am 26. August 1956 kam die erste BRAVO für 50 Pfennig (heute inflationsbereinigt etwa 1,25 €) mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren auf den Zeitschriften-Markt.

Damals trug sie noch den Untertitel "Zeitschrift für Film und Fernsehen". Auf dem Cover war Marilyn Monroe zu sehen. Das Heft 13 / 1957 erschien am 31. März 1957 mit dem neuen Untertitel "Die Zeitschrift mit dem jungen Herzen" und dem Zusatz "Film, Fernsehen, Schlager".

Auch Jeff Lynne, Roy Wood, The Move und das Electric Light Orchestra fanden den Weg in die Kult-Zeitschrift ...

... mehr in Berichte und Storys

27.08.2021

Eniac mit "In For The Kill"-Remix

© Foto, YouTube (Eniac)

Wieder eine sehr interessante Version wurde von Eniac alias Robert Borrmann zusammengebastelt.

Diesmal hat Eniac den ELO-Song "In For The Kill", der im Original auf der 2007er Remastered Edition vom "Balance Of Power"-Album unter den Bonus Tracks zu finden ist, mit einem frischen Remix-Sound veredelt.



26.08.2021

Trevor Burton im Metropol in Berlin 1981

© Foto, WDR / Collage, ELO Fanclub

40 Jahre werden es in diesem Jahr, als die Steve Gibbons Band am 3. November 1981 im Metropol in Berlin ein Konzert gaben. Dieses Konzert wurde im Rahmen der "Live At Rockpalast" Show vom WDR aufgezeichnet. Unter den Musikern der Band war auch Trevor Burton, Bassist der Birminghamer Band The Move. Trevor wirkte schon auf den Alben "Short Stories" / "Any Road Up" / "Caught In The Act" / "Down In The Bunker" / "Get Up And Dance" / "Rollin On" / "Saints & Sinners" / "Street Parade" der Steve Gibbons Band mit.

Die Besetzung der Band bei diesem Konzert: Steve Gibbons (Guitar, Harmonica, Vocals), Trevor Burton (Guitar, Vocals), Derek Wood (Bass, Vocals), P. J. Wright (Guitar, Vocals), Alan "Sticky" Wicket (Drums, Vocals).

Vor 10 Jahren, im Jahr 2011, wurde dieses Konzert auf CD und auch auf DVD mit einer Spielzeit von ca. 71 Minuten veröffentlicht. Im Booklet der DVD befinden sich viele Informationen über Steve Gibbons und die Entstehung der Steve Gibbons Band. Neben der 60s Band The Uglys, bei der unter anderem Steve Gibbons, Dave Scott-Morgan und Richard Tandy Mitglieder waren, wurden auch The Move, The Idle Race und Jeff Lynne erwähnt. Bei Jeff Lynne wurde allerdings das E am Ende des Nachnamens vergessen.

Die Setlist:
Social Dance / A To Z / Loving Me, Loving You / No Spitting On The Bus / The Rugged Rock / Biggel's Fly's Undone / To Be Alone With You / Paralyzed / B.S.A. / Gave His Life For R'n'R / Get It / Down In The Bunker / Bye Bye Johnny / Like A Rolling Stone

22.08.2021

Sänger Don Everly ist tot

© Foto, Mercury Records / Collage, ELO Fanclub

Am 21. August 2021 ist Don Everly im Alter von 84 Jahren als letztes verbliebenes Mitglied des legendären Duos The Everly Brothers in Nashville gestorben. Bereits am 3. Januar 2014 starb sein Bruder Phil Everly mit 74 Jahren. Ihr letztes Konzert gab das Duo am 28. November 2005 in England.

Ein Sprecher des Duos bestätigte der "Los Angeles Times" den Tod von Don Everly, nannte aber keine weiteren Details zur Todesursache.

Im Jahr 1984 erschien das Album "EB 84", für das Jeff Lynne den Song "The Story Of Me" komponierte und die Bassgitarre spielte. Produzent und Arrangeure des Songs waren Dave Edmunds und Jeff Lynne.

Und wieder weilt eine Legende der Musik nicht mehr unter uns. Die Musikwelt verliert mit Don Everly einen weiteren großartigen Künstler.

22.08.2021

Grillzeit mit Tom Petty

© Cover, UMG Recordings, Inc.

Mit "The Best BBQ Album In The World...Ever!" gibt es ein neues Download- und Streaming-Album mit verschiedenen Interpreten, auf dem unter den insgesamt 93 Songs auch eine Jeff Lynne-Komposition zu finden ist.

Track 74 der Playlist ist der Tom Petty-Song "I Won't Back Down", der von seinem 1989er Solo-Album "Full Moon Fever" stammt.

Erschienen ist dieser Sampler am 20. August 2021.

22.08.2021

Jeff Lynne Songs Update!

© Foto, ELO Fanclub

Es gibt ein neues Update der Liste mit den Songs unter Beteiligung (inklusive Coverversionen) von Jeff Lynne. Der Link zu der Liste ist auf der Startseite und auch hier zu finden:



21.08.2021

Eldorado als SuperVinyl

© Cover, MoFi

Mobile Fidelity (MoFi) hat das Electric Light Orchestra-Album "Eldorado" von den originalen analogen Masterbändern neu bearbeitet, bei RTI auf MoFi SuperVinyl gepresst und als nummerierte 180g SuperVinyl LP gelistet. Alternativ dazu gibt es auch eine SACD (Super Audio Compact Disc).

Die aufwendige und teure Herstellung solcher speziellen SuperVinyl LP's versprechen eine Reduzierung des Geräuschpegels sowie eine sauberere und verbesserte Rillendefinitionen. Die Vinylzusammensetzung verfügt dabei über einen neuen kohlenstofffreien Farbstoff und soll auf Vinyl leisere Oberflächengeräusche haben als herkömmliche Vinyl LP's.

Die 180g SuperVinyl LP hat einen Preis von ca. $59.99 (52 €), die SACD liegt bei $29.99 (26 €). Beide Varianten sollen Anfang 2022 erscheinen.

21.08.2021

"Telephone Line" Coverversion

© Cover, Beg Steal and Borrow

Dirk Darmstaedter, Sänger der Hamburger Band The Jeremy Days, hat ein neues Soloalbum mit dem Titel "Covers Four" veröffentlicht. Nach "Covers One" (2017), "Covers Two" (2018) und "Covers Three" (2019) erschien jetzt das neue "Covers Four"-Album. Auf dem aktuellen Album hat er neben dem Electric Light Orchestra-Song "Telephone Line" noch folgende Songs gecovert: "Cruel To Be Kind" (Nick Lowe) "Just What I Needed" (The Cars), "I Will Follow You Into The Dark" (Death Cab For Cutie), "One Of Us" (Joan Osborne), "A Good Year For The Roses" (George Jones), "You And I" (Wilco), "Georgia On My Mind" (Ray Charles), "Come Saturday Morning" (The Sandpipers), "Hold On To Happiness" (Rhys Lewis) und "A Change Is Gonna Come" (Sam Cooke).

"Covers Four" wurde aufgenommen und gemixt in seinem Attic Studio in Hamburg. Für das Mastering war Doug Krebs verantwortlich. Seit Dirk's zehntem Soloalbum "Before We Leave" (2014) erscheinen alle Veröffentlichungen über sein eigenes Label "Beg Steal and Borrow".

Einmal im Monat, Freitags von 19:00 bis 22:00 Uhr, moderiert Dirk beim norddeutschen Radiosender "Bremen zwei" seine eigene Sendung namens "Sounds Like Dirk".

Termine für die nächsten Sendungen:
24. September 2021 / 15. Oktober 2021 / 19. November 2021 / 17. Dezember 2021

Dirk Darmstaedter wurde 1965 in Hamburg geboren. Bereits 1970, als Dirk 5 Jahre alt war, zog seine Familie nach Teaneck, New Jersey (USA). 1976 zog Dirks Familie zurück nach Hamburg, wo er mit der Gitarre und dem Songwriting begann, um die regnerischen, trostlosen, kalten und einsamen Hamburger Winter zu überstehen. 1987 gründete er mit Christoph M. Kaiser, Louis C. Oberlander, Jörn-Christof Heilbut und Stefan Rager die Formation The Jeremy Days, die ihren ersten Erfolg mit dem Song "Are You Inventive?" hatten. Ihren größten kommerziellen Hit hatten sie allerdings erst mit "Brand New Toy" im Jahr 1989.

20.08.2021

Yer So Bad Coverversion

© Cover, Megaforce

Charlie Benante, Schlagzeuger der Thrash-Metal-Band Anthrax, hat ein Cover-Album als Grey / Purple Splatter-Vinyl mit dem Titel "Silver Linings" am 6. August 2021 veröffentlicht.

Die Doppel-LP umfasst insgesamt 14 Songs, die mit zahlreichen namhaften Musikerkollegen aus dem Thrash-, Metal- und Rockbereich eingespielt wurden.

Song 1 auf Seite C ist die Jeff Lynne / Tom Petty-Komposition "Yer So Bad". Gastmusiker auf diesem Stück sind an der Bassgitarre Ra Diaz sowie Sängerin Carla Harvey.

"Yer So Bad" ist im Original vom Tom Petty-Soloalbum "Full Moon Fever" aus dem Jahr 1989.

Alle Aufnahmen für "Silver Linings" stammen von Charlie Benante's "Quarantine Jam"-Video-Serie. Einen Teil der Einnahmen, die das Album einbringen wird, hat der Schlagzeuger bereits der Neal Casal Music Foundation versprochen.

18.08.2021

Eniac mit "Alone In The Universe"-Remix

© Foto, YouTube (Eniac)

Nach einigen Monaten Pause hat Eniac alias Robert Borrmann einen neuen Remix von Jeff Lynne's ELO erstellt.

Diesmal gibt es einen Remix zum Song "Alone In The Universe", im Original zu finden auf dem gleichnamigen Album aus dem Jahr 2015.

Den unverwechselbaren Spirit des Songs im Sound von heute - so klingt der neueste Streich von Eniac.



14.08.2021

NOW That's What I Call HMV

© Cover, EMI/Sony Music / Collage, ELO Fanclub

100 Legendary Artists Celebrating 100 Years of HMV. Diese 5 CD-Box ist eine Geburtstagsedition zur Feier des Musik- und Filmhändlers HMV (His Master's Voice). HMV ist ein Label der Sunrise Records Entertainment. Der erste HMV-Markenladen wurde 1921 von der Gramophone Company in London in der Oxford Street eröffnet. Der Name HMV wurde später auch für Fernseh- und Radiogeräte verwendet, die ab den 1930er Jahren hergestellt wurden.

Auf CD 4 der Box ist als Track 4 der Electric Light Orchestra-Song "Livin' Thing" zu finden. Veröffentlicht wird die Box am 24. September 2021 und kostet £10.99.

13.08.2021

Neues Projekt von Milton & Mel

© Foto, YouTube (Milton McDonald)

Milton McDonald, Live-Gitarrist & Backgroundsänger von Jeff Lynne's ELO, arbeitet momentan an einem neuen musikalischen Projekt.
Ein erstes Ergebnis ist der Song "Breathe", den Milton zusammen mit seiner Frau Melanie Lewis-McDonald (Backing Vocals und Percussions) eingespielt hat. Dieses erste Ergebnis hört sich schon mal vielversprechend an. Wir warten gespannt auf das Endergebnis des Projekts.

Milton McDonald - Breathe (feat. Melanie Lewis-McDonald)

13.08.2021

Iain Hornal LIVE!

© Fotos, Iain Hornal

Iain Hornal plant ein einmaliges Live-Konzert, bei dem er die Songs von seinem aktuellen Album "Fly Away Home" vorstellt. Unterstützt wird Iain von seinen Freunden Billington & Quinn und Seb Wesson.

Das Konzert findet statt am 1. September 2021 zwischen 20:00 und 23:00 Uhr (englischer Zeit) im "The Horn" in der Victoria Street in Saint Albans AL1 3TE (direkt am Bahnhof von St Albans).

Tickets für das Live-Konzert gibt es hier zu kaufen.


11.08.2021

Cheap Trick auf Tour mit Roy Wood-Song

© Foto, Cheap Trick / Collage, ELO Fanclub

Derzeit ist die US-amerikanische Rockband Cheap Trick in den USA auf Tour. Schon wie bei früheren Konzerten steht der Roy Wood (The Move)-Song "California Man" auch diesmal wieder auf ihrer Setliste. Gespielt wird der Song mit dem The Move-Intro von "Brontosaurus". Nach über 10 Jahren treten die Kultrocker erstmals auch wieder in Deutschland auf. Im Rahmen ihrer "In Another World"-Tour spielen sie Konzerte in Hamburg, Berlin und München.
Der Startschuss der Deutschland-Tour wird am 15. Februar 2022 in der Fabrik Hamburg fallen. Danach folgen die Konzerte im Berliner Metropol (17. Februar 2022) sowie in der Muffathalle München (18. Februar 2022). Special Guest der Tour ist die englische Rockband RavenEye. Karten für die 3 Deutschland-Konzerte gibt es ab 47,70 €.

Die Band spielt in der Formation: Robin Zander (Lead Vocals Guitar), Tom Petersson (Bass Vocals), Rick Nielsen (Lead Guitar Vocals), Daxx Nielsen (Drums).

Die Setlist: Hello There / He's A Whore / Lookout / Hot Love / Borderline / Big Eyes / Ain't That A Shame / California Man / The Summer Looks Good On You / On Top Of The World / Baby Loves To Rock / Downed / Stop This Game / The Flame / I Want You To Want Me / Dream Police / Never Had A Lot To Lose / Surrender / Goodnight

07.08.2021

Cherry Red Records wieder mit The Move und ELO

© Cover, Cherry Red Records

Zwei neue Various Artists-Sampler von Cherry Red Records mit Songs von The Move bzw. The Electric Light Orchestra erscheinen demnächst als 4er Box-Set. Als erstes Box-Set erscheint am 13. August 2021 "Taking Some Time On - Underground Sounds Of 1970" mit dem Song "What?" von The Move als Track 10 von CD 4.

Auf dem Box-Set "Breakthrough - Underground Sounds Of 1971", das am 29. Oktober 2021 erscheint, ist der Electric Light Orchestra-Song "10538 Overture" zu finden.

Die Box-Sets erscheinen in einer Clamshell-Box* und kosten ca. 35 €.

*Eine Clamshell-Box (oder "Klappstülpdeckelschachtel", auch als "Digiboks", "Digibox" oder "Capbox" bekannt) ist eine einteilige Verpackung aus bedruckter Kartonage, in welche mehrere CDs gepackt werden.

07.08.2021

Niki Today singt Xanadu

© Cover / Foto, Niki Today

Auf ihrem Album "Feel The Rhythm" hat Niki Today die Jeff Lynne-Komposition "Xanadu" gecovert. Das Album beinhaltet insgesamt 12 Coversongs wie "Touch Me (I Want Your Body)", "Flashdance (What A Feeling)", "Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)" oder auch "Material Girl". Produzent der Songs ist DirQ. Erschienen ist das Album am 23. Juli 2021.

Niki Today, geboren in Australien, wurde bekannt in Musiktheatershows, Fernsehproduktionen und Filmen. Sie hat sich außerdem als Sängerin und Regisseurin versucht. 2016 gewann sie den Titel der besten Dragqueen der Niederlande ("Miss Travestie Holland") und ist seit 2017 eine Botschafterin der weltberühmten Amsterdam Pride. In den letzten Jahren hat sie mit ihrem musikalischen Partner DirQ lustige musikalische Varieté-Shows ("Eurovision, The Gay Olympics", "Bigger is Better!") kreiert und ihre eigene Talkshow ("The Niki Today Show") auf OutTV und PrideTV moderiert.

01.08.2021

Liverpool Theatre Festival

© Foto, St. Luke's Church / Collage, ELO Fanclub

In der ausgebombten St. Luke's Church im Stadtzentrum von Liverpool findet vom 1. September bis 12. September 2021 das Liverpool Theatre Festival statt. Am Mittwoch, den 1. September und Sonntag, den 12. September 2021 wird dort eine Musikshow aufgeführt, die das unglaubliche Talent des verstorbenen Beatle George Harrison hervorhebt.
"Something About George - The George Harrison Story" zollt einer der zurückhaltendsten Ikonen der Musik Tribut, der oft als "stiller Beatle" bezeichnet wird.

Neben seinen Songs wie "My Sweet Lord" und "Something" enthält die Show auch George's unglaubliches Solomaterial und Musik von der größten Supergroup des Rock 'n' Roll, The Traveling Wilburys, die aus Bob Dylan, George Harrison, Jeff Lynne, Roy Orbison und Tom Petty bestand. Die Aufführung beträgt 75 Minuten ohne Pause.

01.08.2021

The 40 Best Music Videos of 1981

© Foto, Billboard

An diesem Wochenende vor 40 Jahren (1. August 1981) wurde die Welt der populären Musik durch die Einführung von MTV für immer verändert. Ab sofort gab es einen speziellen TV-Sender, der Musikvideos am laufenden Band abspielte. Die Qualität der Videos waren noch nicht in höchster Qualität, da die meisten Videos vor 1981 gedreht wurden, bevor MTV überhaupt existierte. Die Videos wurden gedreht, um Songs, Alben und die Künstler zu promoten.

Billboard hat jetzt "The 40 Best Music Videos of 1981" gekürt, in der sich auf Platz 27 das Electric Light Orchestra mit "Hold On Tight" (directed by Mike Mansfield) wiederfindet.
Der Kommentar von Billboard zum Clip: "Jeff Lynne war nie ein Mann, der groß träumte, also sprang sein Electric Light Orchestra in den 80er Jahren mit dem ehrgeizigen Clip zu "Hold on Tight" auf das Musikvideo-Raumschiff, eine (meist) schwarz-weiße Mischung von Abenteuer-, Sci-Fi- und Liebesfilm im Stil der 40er Jahre. Der Maßstab für das Video war für das Pre-MTV-Zeitalter fast unerhört; innerhalb von ein paar Jahren wäre sein Budget von 40.000 Pfund im Wesentlichen für jeden namhaften Künstler selbstverständlich".

01.08.2021

"This Classical Life" mit ELO

© Foto, BBC / Collage, ELO Fanclub

"This Classical Life" ist eine Sendung auf dem englischen Radiosender BBC Radio 3, die wöchentlich in der Mittagszeit ausgestrahlt wird. Jess Gillam moderiert diese Musikshow für Leute, die auch klassische Musik mögen, in der jede Woche ein anderer Gast seine Lieblingsmusik präsentiert.

Am 31. Juli 2021 war der amerikanische Pianist Tom Weaver zu Gast. Seine Favoriten waren nicht nur die typisch klassischen Titel von Dvorak, Piazzolla, Vivaldi, Mahler und Johann Sebastian Bach, sondern auch zwei Interpretationen aus der Rock und Pop-Ecke: Aerosmith mit dem Song "Sweet Emotion" vom Album "Toys In The Attic" und das Electric Light Orchestra mit "The Whale" vom "Out Of The Blue"-Album. Das Gespräch über "The Whale" ging ca. 3 Minuten in dieser 30-minütigen Show. Nachzuhören gibt es diese Episode in der BBC-Playlist "Jess Gillam with... Tom Weaver".

24.06.2021 / 25.07.2021 (Update)

Electric Light Orchestra Part Two auch als CD

© Cover, Renaissance Records

Die beiden Vinyl-Alben "Electric Light Orchestra Part Two" und "Moment Of Truth" vom Label Renaissance Records, die im Oktober 2021 erscheinen, sind jetzt auch als CD Alben beim Label bestellbar.

Anders als auf Vinyl LP gibt es auf dem ersten ELO Part Two-Album genauso wie "Moment Of Truth" Bonus Tracks.

Die komplette Trackliste von "Electric Light Orchestra Part Two":
1. Hello / 2. Honest Men / 3. Every Night / 4. Once Upon A Time / 5. Heartbreaker / 6. Thousand Eyes / 7. For The Love Of A Woman / 8. Kiss Me Red / 9. Heart Of Hearts / 10. Easy Street / 11. Love For Sale / 12. Kiss Me Red (Live) / 13. Thousand Eyes (Live) / 14. Honest Men (Live) / 15. Every Night (Live) / 16. Blackberry Way (Live)

Die komplette Trackliste von "Moment Of Truth":
1. Moment Of Truth (Overture) (4:07) / 2. Break Down The Walls (4:27) / 3. Power Of A Million Lights (4:54) / 4. Interlude 3 (0:32) / 5. One More Tomorrow (5:00) / 6. Don't Wanna (3:41) / 7. Voices (4:27) / 8. Interlude 2 (0:20) / 9. Vixen (0:04) / 10. The Fox (4:35) / 11. Love Or Money (4:08) / 12. Blue Violin (1:10) / 13. Whiskey Girls (3:37) / 14. Interlude 1 (0:58) / 15. Twist Of The Knife (4:30) / 16. So Glad You Said Goodbye (4:12) / 17. Underture (2:52) / 18. The Leaving (0:25) / 19. Local Hero (Demo) (3:48) / 20. Power Of A Million Lights (Demo) (4:49) / 21. Love Or Money (Demo) (3:56) / 22. Rain Down Fire (Demo) (5:19) / 23. Breakin' Down The Walls (Radio Edit) (3:51) / 24. Power Of A Million Lights (Demo) (3:50)


Außerdem bietet der Shop auch das Solo-Album "Kelly" vom Electric Light Orchestra-Bassisten Kelly Groucutt als CD-Album an. Entgegen der offiziellen Trackliste von Renaissance Records, bei der nur 10 Tracks aufgeführt werden, handelt es sich bei dieser CD um die 2009er Version mit 14 Songs. Die Trackliste der CD gleicht der Trackliste der US-Vinyl LP aus dem Jahr 1983 (Riva, RVL 7502), wobei die Tracks 5, 9, 13 und 14 ("Black Hearted Woman", "Can't Stand The Morning", "I'll Cry For You Tonight" und "Am I A Dreamer (New Version)") auf der Vinyl LP nicht zu finden sind. Allerdings handelt es sich bei dieser 2009er Version um dieselbe grottenschlechte Qualität, die schon 2001 auf CD (Li'l Jenny Records, LJ9284) herausgebracht wurde (siehe auch Face The Music-Newsletter CD-Besprechungen "Kelly Solo-CD" aus dem FTM-Newsletter Nr. 84 vom Oktober 1999, "Kelly auf CD" aus dem FTM-Newsletter Nr. 103 vom März 2002 und "Kelly-CD wieder da" aus dem FTM-Newsletter Nr. 202 vom Oktober 2009).

Die Tracks von der "Kelly"-CD:
1. Am I A Dreamer / 2. Oh Little Darling / 3. Dear Mama / 4. You Don't Need To Hold Me Tight / 5. Black Hearted Woman / 6. Midnight Train / 7. Don't Wanna Hear That Song Again / 8. Anything Goes With Me / 9. Can't Stand The Morning / 10. Old Rock & Roller / 11. You've Been Telling Lies / 12. Sea Of Dreams / 13. I'll Cry For You Tonight / 14. Am I A Dreamer (New Version)

23.07.2021

Ireen Sheer mit neuem Best Of-Album

© Cover, Telamo

Am 23. Juli 2021 erscheint von Ireen Sheer ein neues Best Of-Album, das den Titel "Story meines Lebens (Meine schönsten Lieder mit Gefühl)" trägt.
Unter den 40 Songs, die eine Zeitreise durch die Jahrzehnte sind, befinden sich neben ihrem neuen Song "Story meines Lebens" aus dem Jahr 2021 unter anderem auch Klassiker wie "Heut verkauf ich meinen Mann", "Heut Abend hab ich Kopfweh", "Tennessee Waltz" und die Jeff Lynne-Komposition "Xanadu" in der 2015er Version von Ireen Sheer. Teilweise haben die Songs komplett neue Arrangements bekommen.

Das Best Of-Album erscheint als 2 CD-Edition und auch als Digital Download.

22.07.2021

Vor 42 Jahren ...

© Fotos, YouTube (GOLDBRICKANIMATIONS)

Gestern war der 42. Jahrestag von ′"The Diary Of Horace Wimp". Im Mai / Juni 1979 wurde das Electric Light Orchestra-Album "Discovery", auf dem sich der Song als Track 4 auf Seite 1 der Vinyl LP befindet, veröffentlicht. Die Vinyl-Single "The Diary Of Horace Wimp" wurde am 21. Juli 1979 in England veröffentlicht (Jet JET 150).

Zum Song gibt es seit 2020 ein spezielles Video mit LEGO-Männchen. An diesem Video, das Teil des Brickfilm Day 2020 war, wurde ca. 2 Jahre lang gearbeitet. Der Brickfilm Day ist eine jährliche Veranstaltung, bei der Animatoren aus der ganzen Welt zusammenkommen, um ihre selbst erstellten Werke zu veröffentlichen.


20.07.2021

The Livin' Thing EP

© Cover, Tizre

Tizre, ein globales Kollektiv von Musikern und Sängern mit Frontmann Terry Moorehead, haben den Electric Light Orchestra-Song "Livin' Thing" gecovert, der auf einigen Internetplattformen zum Kauf angeboten wird. Die EP "The Livin' Thing" besteht aus 4 Songs: 1. When You Start Believing Me (feat. Amber Meikle), 2. Livin' Thing (feat. Amber Meikle), 3. Avalon (feat. Gianna Juliet) und 4. I'll Forget You (feat. Gianna Juliet).

Terry Moorehead, Songwriter, Arrangeur und Keyboarder, ist der Kopf des Kollektivs und ist stark beeinflusst von großen Künstlern wie Depeche Mode, Heaven 17 und Propaganda.
Darüber hinaus lässt sich Terry von globalen Künstlern und anderen Dingen inspirieren, die einen starken Schwerpunkt auf melodische Synthie-Tunes legen. Das Ergebnis ist eine Pop-orientierte Electronic/Rockmusik mit stilistischen Wendungen, die von eindringlichen Vocals und Rock-Untertönen unterstützt werden, um melodische Melodien zu erzeugen.

Die Hauptmusiker seiner Projekte sind: Paul Reinkan, Gitarre (Dänemark) / Olaf Juronsen, Schlagzeug (Schweden) / Scott Moorehead, Bass (England) / Gianna Juliet, Gesang (USA) / Chris Helcaux, Gitarre (Frankreich) / Jose Fuenquel, Bass (Spanien) / Rupert Belono, Schlagzeug (USA) / Lorraina, Gesang (England) / Huw Stokes , Bass (England) / Laarni Yamaro, Gesang (Japan) / Ryan Numan, Schlagzeug (Südafrika) / Silverio Simioni, Akustikgitarre (Brasilien) / Amber Meikle, Gesang (Südafrika) / Kevin Peters, Keyboards (USA) / Jesus Guelariel, Gitarre (Brasilien) / Nick Gulliger, Bass (Frankreich) / Mike Delofer, Gitarre (Kanada) / Max Herder, Gesang (Niederlande) / Detra Dedan, String Arrangements (Indonesien).

Veröffentlicht wurde die "Livin' Thing"-EP am 19. Juli 2021.

19.07.2021

Randy Newman RSD Edition 2021

© Cover, Nonesuch Records (Warner Music Group)

Zum Record Store Day 2021 am 17. Juli 2021 erschien das Box-Set "Roll With The Punches (The Studio Albums 1979-2017)" und beinhaltet die sieben Studioalben von Randy Newman aus den Jahren zwischen 1979 und 2017 auf schwarzen Vinyl LP's.

Im einzelnen sind es die Alben: Born Again (1979), Trouble In Paradise (1983), Land Of Dreams (1988), Randy Newman's Faust (1995), Bad Love (1999), Harps And Angels (2008) und Dark Matter (2017).

Unter Mitwirkung von Jeff Lynne bei zwei Songs entstand das Album "Land Of Dreams" im Jahr 1988. Der Song "Falling In Love", auch bekannt aus dem Film "Ninas Alibi" (Her Alibi) mit Tom Selleck, wurde von Jeff Lynne arrangiert und produziert. Jeff spielte bei diesem Song Gitarre, Bassgitarre und Keyborads und er sang auch die Background Vocals. Beim Song "It's Money That Matters" sang Jeff Lynne im Background Chor.

Die Record Store Day 2021-Edition kostet ca. 160 € und ist auch online bestellbar.

16.07.2021

Bonnie Tyler: The East West Years

© Cover, Cherry Red Records

Von Cherry Red Records erscheint am 17. September 2021 eine 3 CD-Box von Bonnie Tyler mit dem Titel "Bonnie Tyler: The East West Years 1995-1998". Enthalten sind auf CD 1 das 1995er Album "Free Spirit", auf CD 2 das Album "All In One Voice" von 1998 und auf CD 3 gibt es "Singles & Bonus Tracks (1995-1998)".

Auf CD 1 ("Free Spirit") ist als Track 3 "Making Love (Out Of Nothing At All)" zu finden, bei dem Eric Troyer, Kasim Sulton und Glen Burtnik als Background-Sänger fungieren.

Als Track 7 der ersten CD gibt es die Jeff Lynne / Kiki Dee-Komposition "Time Mends A Broken Heart".

Auf CD 3 sind als Bonus Tracks drei Versionen von "Making Love (Out Of Nothing At All)": Radio Version, Long Version und Shnauzer Plus.

Der Preis dieser Box liegt bei £18.99 und kann direkt bei Cherry Red Records in England bestellt werden.

15.07.2021

Blu-ray / DVD-Tipp!

© Cover, Capelight Pictures

In dem Musical-Drama "Summer Musical" (Hunky Dory) ist ein Electric Light Orchestra-Song "ausgeliehen" worden. "Strange Magic" wurde in diesem Film von Danielle Branch & Aneurin Barnard with The Hunky Dory Orchestra and Chorus gesungen und gespielt.

Der Film entstand 2011 in Großbritannien unter der Regie von Marc Evans. Am 11. April 2014 erschien er als Blu-ray und DVD von Capelight Pictures.

Inhalt des Films:
Jedes Jahr steht zum Ende des Sommers eine Produktion eines eigenen Schulstückes an. Dieses Mal stand Shakespeares "Der Sturm" auf dem Plan. Aber es ist ein heißer Sommer und es ist 1976 - die Hochzeit des Glam Rock. Also macht die unkonventionelle Lehrerin Vivienne das Beste aus der Sache und ködert die lethargischen Schüler mit ihren musikalischen Vorlieben. Doch ihr frecher Umgang mit der Vorlage kommt nicht überall gut an und auch die Schüler haben ihre ganz eigenen Probleme untereinander.

Die Darsteller der Films sind unter anderem: Minnie Driver, Aneurin Barnard, Danielle Branch, Robert Pugh, Haydn Gwynne, Steve Speirs, Aled Pugh, Julia Perez, Kayleigh Bennett, Adam Byard, Jodie Davis und Darren Evans. Die Laufzeit des Films beträgt etwa 106 Minuten (DVD) bzw. 110 Minuten (Blu-ray).

10.07.2021

The British Psychedelic Scene 1966-68

© Cover, Cherry Red Records

Ein neuer Sampler mit verschiedenen Künstlern erscheint von Cherry Red Records am 29. Oktober 2021. Titel des 5 CD-Box Sets ist "Think I'm Going Weird: Original Artefacts From The British Psychedelic Scene 1966-68" und enthält insgesamt 122, teils unveröffentlichte und rare Songs.

Musikalisch zeigt das Box Set die britische Psychedelic Szene der Jahre von 1966 bis 1968.

Auf CD 3 sind zwei Songs für Jeff Lynne / Roy Wood-Sammler. Track 3 ist "Walk Upon The Water" von The Move (Roy Wood), Track 15 ist der Titel "The Birthday" von The Idle Race (Jeff Lynne).

Außerdem gibt es noch Songs von Traffic, The Kinks, Strawbs, Status Quo, Procol Harum, Genesis, Spencer Davis Group, Small Faces, The Yardbirds, Tyrannosaurus Rex, The Moody Blues, The Who, East Of Eden und vielen anderen auf dieser 5 CD-Box.

Es ist die bahnbrechende 100. Veröffentlichung des Grapefruit-Labels von Cherry Red Records.

Das 5 CD-Box Set "Think I'm Going Weird: Original Artefacts From The British Psychedelic Scene 1966-68" erscheint in einem 60-seitigen A5-Buchformat mit Track-by-Track-Anmerkungen und einigen außergewöhnlichen und seltenen Fotos und Erinnerungsstücken.

Es kostet £33.99 und kann direkt bei Cherry Red Records in England bestellt werden.

09.07.2021

80s Car Songs

© Cover, Universal Music / Sony Music

Von Universal Music (Sony Music) ist ein Sampler auf 3 CD's mit 60 Songs aus den 1980ern erschienen. Titel des Samplers ist "The Best 80s Car Songs Album In The World ... Ever". Auf CD 1, Titel 2, befindet sich der Electric Light Orchestra-Song "Rock And Roll Is King".
Titel 2 von CD 2 ist der Bonnie Tyler-Klassiker "Holding Out For A Hero" aus dem Kinofilm "Footloose" von 1984. Der Song erschien ebenfalls auf dem 1986er Bonnie Tyler-Album "Secret Dreams And Forbidden Fire". Produzent des Songs ist der 2021 verstorbene Jim Steinman. Eric Troyer (ELO Part Two, The Orchestra) singt zusammen mit Holly Sherwood und Rory Dodd die Background Vocals.

05.07.2021

Disney+ mit ELO-Musik

© Foto, Disney

Basierend auf dem Jugendroman von Trenton Lee Stewart erzählt die Serie "Die geheime Benedict-Gesellschaft" (OT: "The Mysterious Benedict Society") die Abenteuer einer Gruppe von Waisenkindern, die in dem Internat "The Institute" ihr Leben verbringen. Angeführt wird die Gruppe vom exzentrischen Mr. Benedict (Tony Hale), der die vier Kinder Reynie, Sticky, Kate und Constance in eine Mission schickt, um einer Verschwörung globalen Ausmaßes auf die Spur zu kommen.
Gleich zu Beginn der ersten Folge "Ein paar clevere Waisen" (OT: "A Bunch of Smart Orphans") von Staffel 1 wird der Song "Livin' Thing" vom Electric Light Orchestra verwendet, den man etwa 2:30 Minuten lang im Hintergrund hören kann.

Die Disney-Serie umfasst in der ersten Staffel 8 Episoden, die in Deutschland und in den USA gleichzeitig auf dem Video-on-Demand-Dienst Disney+ am 25. Juni 2021 ihre Premiere feierten. Zum Start wurden die ersten beiden Folgen zusammen veröffentlicht, ab Folge 3 gibt es dann nur noch eine Folge pro Woche zu sehen.

01.07.2021

Reborn In 1996!

© Foto, BBC

Ende 1995 und Anfang 1996 kam die Beatles Anthology-Serie mit drei Doppel-CDs und einer mehrteiligen TV-Dokumentation heraus. Das Ergebnis: die Beatles verkauften in einem einzigen Jahr mehr Platten als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt seit ihrer Auflösung. Für Millionen jüngerer Fans waren sie eine neue Band und somit wurde eine neue Generation von Beatles-Fans geboren. Geoff Lloyd erzählt die Geschichte der Anthology und spricht mit einigen dieser neuen Fans, um herauszufinden, warum die Beatles 30 Jahre nach der Beatlemania wieder zu Teenie-Sensationen wurden.

Die 60-minütige Sendung enthält auch ein kurzes Interview mit Jeff Lynne. Dazu wurde der Beatles-Song "Free As A Bird" gespielt, den Jeff produziert hat. Die Sendung lief als The Beatles - Reborn In 96! in der BBC-Reihe "Summer Of 96" auf dem englischen Radiosender BBC 2 am Sonntag, den 21. Juni 2021 von 21 bis 22 Uhr (englischer Zeit).

27.06.2021

Neil Lockwood bei Alan Parsons

© Cover, Music on Vinyl (H'Art) / Music on CD

Am 9. Juli 2021 erscheint vom Label Music on Vinyl (H'Art) bzw. Music on CD das 1999er Alan Parsons-Album "The Time Machine" in einer Neuauflage als Translucent Blue Vinyl in einer limitierten Auflage und auch als CD-Album. Als Sänger der Songs "Call Up" und "No Future In The Past" ist Ex-Electric Light Orchestra Part Two-Sänger Neil Lockwood zu hören.

Die 180g transluzente Blue Vinyl ist auf 1500 Exemplare limitiert und enthält ein 4-seitiges Booklet mit Songtexten und Bildern.

Außerdem wurde bereits am 18. Juni 2021 das 1996er Album "On Air" auf CD und Vinyl LP zum 25. Jubiläum des Albums neu veröffentlicht. Es enthält ebenfalls Songs mit Unterstützung von Neil Lockwood: "Too Close To The Sun", "I Can't Look Down" und "Brother Up In Heaven".

Die Vinyl-Version gibt es als Transparent Vinyl, ist nummeriert und ebenfalls auf 1500 Exemplare limitiert.


21.06.2021

Electric Light Orchestra Part Two als Vinyl vorbestellbar

© Cover, Renaissance Records

Die beiden Vinyl-Alben "Electric Light Orchestra Part Two" und "Moment Of Truth" vom Label Renaissance Records, die im Oktober 2021 erscheinen, sind ab sofort beim Label Renaissance Records vorbestellbar.

Veröffentlicht werden beide Studioalben vom Electric Light Orchestra Part Two auf 180g Vinyl in limitierter Auflage und mit diversem Bonusmaterial wie Sammelkarten, Fotos, Textblätter und mehr. Das Album "Moment Of Truth" erscheint somit erstmals auf Vinyl und auch gleich als Doppel Vinyl LP.

Die komplette Trackliste von "Electric Light Orchestra Part Two":

Seite 1:
1. Hello (1:17) / 2. Honest Men (6:13) / 3. Every Night (3:15) / 4. Once Upon A Time (4:18) / 5. Heartbreaker (4:55)
Seite 2:
6. Thousand Eyes (4:49) / 7. For The Love Of A Woman (4:01) / 8. Kiss Me Red (4:01) / 9. Heart Of Hearts (4:18) / 10. Easy Street (4:56)

"Moment Of Truth" hat einiges an Bonus Tracks zu bieten und erscheint als Doppel Vinyl LP.

Die komplette Trackliste von "Moment Of Truth":

Seite 1:
1. Moment Of Truth (Overture) (4:07) / 2. Break Down The Walls (4:27) / 3. Power Of A Million Lights (4:54) / 4. Interlude 3 (0:32) / 5. One More Tomorrow (5:00)
Seite 2:
6. Don't Wanna (3:41) / 7. Voices (4:27) / 8. Interlude 2 (0:20) / 9. Vixen (0:04) / 10. The Fox (4:35) / 11. Love Or Money (4:08)
Seite 3:
12. Blue Violin (1:10) / 13. Whiskey Girls (3:37) / 14. Interlude 1 (0:58) / 15. Twist Of The Knife (4:30) / 16. So Glad You Said Goodbye (4:12) / 17. Underture (2:52) / 18. The Leaving (0:25) / 19. Local Hero (Demo) (3:48)
Seite 4:
20. Power Of A Million Lights (Demo) (4:49) / 21. Love Or Money (Demo) (3:56) / 22. Rain Down Fire (Demo) (5:19) / 23. Breakin' Down The Walls (Radio Edit) (3:51) / 24. Power Of A Million Lights (Demo) (3:50)

Mit einem Klick auf die beiden "Pre-Order Now"-Buttons gelangt ihr zu Renaissance Records, wo die Vinyl LP's "Electric Light Orchestra Part Two" (linker Button) und "Moment Of Truth" (rechter Button) vorbestellt werden können.

21.06.2021

Pete Haycock auf Sampler

© Cover, BMG / Warner

Auf der 5 CD-Box "Ultimate Car Sing-A-Long" ist ein Song, der nicht im direkten Zusammenhang mit dem Electric Light Orchestra steht. Vielmehr ist es die Band, in der Peter Haycock (ELO Part Two) "groß" geworden ist. Denn bevor Pete in den Jahren von 1989 bis 1993 beim Electric Light Orchestra Part Two als Gitarrist, Bassgitarrist und Sänger tätig war, ist er Gründungsmitglied bei der Formation Climax Blues Band im Jahr 1967 gewesen und war bis 1984 bei dieser Band. Pete Haycock starb allerdings schon am 30. Oktober 2013. Colin Cooper, Lead-Sänger dieses Songs, ist ebenfalls schon verstorben, dies war am 3. Juli 2008.

Auf dieser Box befindet sich der größte kommerzielle Hit der Climax Blues Band und zwar "Couldn't Get It Right" als Track 6 auf CD 4.

Das Veröffentlichungsdatum der 5 CD-Box variiert je nach Shop. Bei einigen UK-Shops ist die Box bereits am 18. Juni 2021 erschienen, andere Shops geben als Release-Datum den 25. Juni 2021, 9. Juli 2021 oder 16. Juli 2021 an.
Hersteller ist das Musiklabel BMG / Warner.

Einen Nachruf von mir zum Todestag von Pete Haycock gibt es HIER zu lesen.

18.06.2021

Coverversion aus Holland

© Cover, YouTube / Collage, ELO Fanclub

The Big Swingers aus den Niederlanden spielen Coversongs im Stil des Golden Age of Swing, sie selbst nennen es Vintage Pop. Mit eingängigen Harmonien, einer swingenden Rhythmusgruppe und einer überraschenden Show im Retro-Bühnenbild präsentieren sie Musikstücke von Daft Punk, Justin Bieber, Bruno Mars und vielen anderen.

Jetzt haben sie den Electric Light Orchestra-Klassiker "Mr. Blue Sky" gecovert und zum Song auch einen Videoclip produziert. Ihr Motto dazu: "Unser richtig gutes Wohlfühlvideo ist jetzt online! Die Sonne scheint hell und wir sind bereit für den Sommer. Lasst die Regenschirme zu Hause und lasst uns feiern!" Das Video zu "Mr. Blue Sky" wurde unter anderem auf dem Dach des Hotels New York in Rotterdam aufgezeichnet.

The Big Swingers wurden nach einer Idee des Multiinstrumentalisten James Ludlam und der Sängerin Eva van der Zanden gegründet. Die Bandmitglieder haben zuvor in Acts wie Crazy Pianos, Rowwen Hèze, De Coronas und Kane gespielt.

The Big Swingers sind: James "Lord" Ludlam (Piano & Lead Vocals), Bas "Quick Sticks" Meijndert (Drums), Bep "Smooth Operator" van Noord (Sax & Vocals), Eva "The Duchess" van der Zanden (Lead Vocals)

17.06.2021

Iain Hornal bei Tim Jackson

© Cover, Tim Jackson

Tim Jackson, Musiker und Freund von Iain Hornal (Jeff Lynne's ELO / 10cc), hat sein zweites Album fertiggestellt, auf dem 8 neue Songs enthalten sind. Das Album mit dem Namen "Litter In The Park" (Müll im Park) soll am 2. Juli 2021 als Download-Album erscheinen. Iain Hornal hat auf diesem Album Gitarre gespielt und als Background-Sänger fungiert. Auf der Bandcamp-Seite von Tim ist der Song "Another Cup (Bring Her Down)" bereits in einer 4:06 Minuten-Version verfügbar.

Schon bei seinem ersten Album "Better Late Than Never" aus dem Jahr 2019 war Iain Hornal als Gastmusiker dabei. Tim Jackson sagte zum ersten Album: "Ich hatte das Glück, dass ich mit einigen großartigen Musikern diese Songs aufnehmen konnte, die ich seit vielen Jahren kenne, darunter Jon Green (Produzent / Gitarrist bei James Bay und Linkin Park), Iain Hornal (Multi-Instrumentalist bei Jeff Lynne's ELO) und Tom Meadows (Schlagzeuger für Kylie Minogue)".

15.06.2021

Coole Sticker

© Foto, Ticket To The Moon / ELO Fanclub

Von der amerikanisch-kanadischen ELO Tribute Band Ticket To The Moon aus Fort Lauderdale in Florida gibt es sehr coole runde, holografische Sticker mit einem Durchmesser von 7,5 cm. Sie können direkt im Bandshop von Ticket To The Moon bestellt werden.

15.06.2021

Songs von E.L.O. & Co.

© Cover, UMG Recordings, Inc. / Warner Music Group

Auf 3 aktuellen Digital Download-Samplern, die im Juni 2021 erschienen sind, befinden sich auch einige Songs von E.L.O. & Co..
"Dad Rocks", erschienen am 15. Juni 2021, liefert unter den 61 Songs gleich 2 E.L.O. & Co.-Songs. "End Of The Line" von den Traveling Wilburys (Track 19) und "Learning To Fly" von Tom Petty And The Heartbreakers (Track 37).

"The Best Road Trip Album In The World...Ever!", erschienen am 14. Juni 2021, hat unter den 96 Songs auch "Free Fallin'" von Tom Petty (Jeff Lynne Co-Writer, Producer) (Track 30) zu bieten.

"70s Gold", erschienen am 11. Juni 2021, beinhaltet unter den 50 Songs schließlich noch "Right Back Where We Started From" von Maxine Nightingale (Mike De Albuquerque am Bass) (Track 12).

14.06.2021

Bev Bevan mit Don Powell

© Fotos, Don Powell Band

Der legendäre Slade-Schlagzeuger Don Powell und sein jahrzehntelanger Freund Bev Bevan vom Electric Light Orchestra und The Move haben ein paar Telefonate geführt, um einige Freunde für eine All-Star-Drumming-Circle-Version des Sandy Nelson-Klassikers "Let There Be Drums" zu gewinnen.
Craig Fenney von der Slade II-Besetzung hatte die Idee dazu und überzeugte Don Powell, dieses Projekt ins Leben zu rufen, um Musikern aufgrund der COVID-19-Pandemie zu helfen, ihre Arbeit weiter verrichten zu können.

Die gesamte Produktion wurde aus der Ferne durchgeführt, wobei in professionellen Studios und Home-Recording-Studios gearbeitet wurde. Die Endbearbeitung, die Produktion und das Mastering wurde von Jon Bates übernommen. Der Aufnahmeprozess war wegen COVID-19 und mehreren Lockdowns viel langsamer als normal. Ein paar Schlagzeuger schafften es, in kommerziellen Studios aufzunehmen, aber da viele Studios in dieser Zeit geschlossen sein mussten, verließen sich die Schlagzeuger meistens auf ihre eigenen Aufnahmegeräte zu Hause. Dies funktionierte in vielerlei Hinsicht sehr gut für das Projekt, da jeder Schlagzeuger einen sehr praktischen Ansatz hatte, um den Sound zu kreieren, den er wirklich wollte. Das verleiht allen Aufführungen Individualität und markante Kontraste, die unter normalen Umständen vielleicht nie aufgetreten wären! Die Schlagzeuger kommen aus allen stilistischen Musik-Genres, von Prog, Funk, Hard Rock bis Jazz, Klassik, Pop, R 'n' B und Soul.

Die "Let There Be Drums" Limited Edition (3-Track CD) ist auf 250 Stück limitiert und gibt es im Don Powell Bandshop zu kaufen. Außerdem gibt es dort eine "Let There Be Drums"-Combo, bestehend aus einem T-Shirt und der 3-Track CD, die in dieser Combo ebenfalls auf 250 Stück limitiert ist. Das T-Shirt ist auch als Einzelposten erhältlich (ohne 3-Track CD).



Die Don Powell Band besteht aus:
Don Powell (Drums), Craig Fenney (Bass), Bob Wilson (Guitar), Jon Briscoe (Guitar), Curly Davies (Tambourine), Jon Bates (Piano)

Die Liste der Gastdrummer ist lang:
Brian Bennett (The Shadows), Bev Bevan (Quill, Ex-The Move, Ex-ELO, Ex-Black Sabbath), Andy Edwards (Robert Plant, IQ, Frost), Rob Brian (Peter Gabriel, Simple Minds, Siouxsie Sioux), Jamie Little (Jason Donovan, Beverley Knight, Steve Vai), Karl Brazil (Robbie Williams, James Blunt), Tom Meadows (Kylie Minogue, Girls Aloud), Jamie Morrison (The Stereophonics), Craig Bacon (Gloria Gaynor, Nimmo Brothers), Mick Barker (Mickey Barker) (Second Vision, Magnum, Bernie Marsden and KoM), Derrick McKenzie (Jamiroquai), Matt Cowley (Emily Capell, Bernie Marsden), Lee Agnew (Nazareth), Craig Blundell (Steve Wilson, Steve Hackett), "Sticky" Wicket (Chris Barber, Jools Holland), Richard Rayner (Multiple award winning percussion and drum performer), Rebekah Rayner (Session drummer), Toby Wilson (Session drummer), Mark DeCloedt (EMF)

12.06.2021

E.L.O. auf zwei Samplern

© Cover, EMI/Sony Music

Vom Label NOW erscheinen in nächster Zeit gleich zwei Sampler mit Songs vom Electric Light Orchestra.
Am 25. Juni 2021 ist es der Sampler "NOW Yearbook 1983" mit dem ELO-Song "Rock 'N' Roll Is King". Es gibt diesen 80 Track-Sampler als CD-Album und auch als Vinyl-Ausgabe. Auf der Vinyl LP gibt es nur 43 Tracks, wobei der Electric Light Orchestra-Song "Rock 'N' Roll Is King" nicht unter den Tracks der Vinyl-Ausgabe zu finden ist!

Am 16. Juli 2021 erscheint dann der 80 Track-Sampler "NOW That's What I Call Gold" mit dem Electric Light Orchestra-Song "Mr. Blue Sky". Diesen Sampler gibt es nur als CD-Box.

09.06.2021

Brian Wilson als Blue Vinyl

© Cover, Friday Music

Am 11. Juni 2021 erscheint vom Label Friday Music auf Vinyl LP im Gatefold Cover das erste Solo-Album von Brian Wilson, der als der kreative Kopf der Beach Boys gilt. Die Erstveröffentlichung seines Albums war 1988, im Jahr 2013 gab es ein Reissue in der "25th Anniversary Limited Edition" als 180g Audiophile Blue Vinyl vom Friday Music-Label. Die 2021er Veröffentlichung ist eine Neuauflage der 2013er Edition, diesmal als 180g Translucent Blue Audiophile Vinyl.

Der Song "Let It Shine" (Track 2 von Seite 2) wurde von Jeff Lynne komponiert und produziert.

Die komplette Trackliste:
Side One: Love And Mercy, Walkin' The Line, Melt Away, Baby Let Your Hair Grow Long, Little Children, One For The Boys, There's So Many

Side Two: Night Time, Let It Shine, Meet Me In My Dreams Tonight, Rio Grande

08.06.2021

Def Leppard auf Vinyl

© Cover, Mercury (Universal Music)

Am 11. Juni 2021 veröffentlicht Universal Music das Def Leppard-Album "Yeah!" zum ersten Mal auf Vinyl Doppel-LP. Die Erstveröffentlichung auf CD war am 22. Mai 2006.

Def Leppard covern auf diesem Album den Electric Light Orchestra-Song "10538 Overture". Gespielt wird der Song in der Bandformation Joe Elliott (Gesang), Phil Collen (Leadgitarre), Vivian Campbell (Rhythmusgitarre), Rick Savage (Bass) und Rick Allen (Schlagzeug). Weiter beteiligt waren: Ronan McHugh (String-Conductor) und das Stepaside Symphonia (Strings).

"Yeah!" war das erste Album der Band mit Coverversionen und enthielt einige der Lieblingssongs der Band aus den vergangenen Jahren. Das Album selbst schaffte es in die US-Top-20 und die UK-Top-75-Charts.

06.06.2021

Streaming The Idle Race

© Cover, Digital Opium

Mit den Songs von The Idle Race ist anscheinend immer noch Geld zu verdienen, denn es gibt wieder Streaming-Alben mit Live Songs zum downloaden. Schon im letzten Jahr gab es mehrere Streaming-Alben mit dem gleichen Material als Stream. Die "neuen" Alben nennen sich "Jeff Lynne - Web Of Dreams (Live)" und "The Idle Race Featuring Jeff Lynne - Days Of Broken Arrows (Live)" und sind vom Label Digital Opium. Die Spielzeit der Alben beträgt 56:22 Minuten.

Die komplette Trackliste:
(Here We Go Round) The Lemon Tree, Imposters Of Life Magazine, Hey Grandma, The Lady Who Said She Could Fly, Skeleton And The Roundabout, Blueberry Blue, End Of The Road, Days Of Broken Arrows, Follow Me Follow, Worn Red Carpet, Frantic Desolation, Days Of Broken Arrows, Please No More Sad Songs, Someone Knocking, Sea Of Dreams, Reminds Me Of You, Someone Knocking, Please No More Sad Songs, Deborah (Live)

05.06.2021

Paul McCartney Stamps "Out Now!"

© Fotos, Royal Mail
Paul McCartney, der seit 1970 26 Soloalben veröffentlicht hat, bekommt seine eigene Briefmarken-Serie. Die Alben von ihm, die als Briefmarke erscheinen, sind McCartney (1979), Ram (1971), Venus And Mars (1975), McCartney II (1980), Tug Of War (1982), Flaming Pie (1997), Egypt Station (2018) und McCartney III (2020).
Auf dem Album "Flaming Pie" aus dem Jahr 1997 hat Jeff Lynne bei 8 Songs Gitarre, Harpsichord und Keyboards gespielt, Backing Vocals beigesteuert sowie diese 8 von insgesamt 14 Songs produziert.

Die Royal Mail, der nationale Postdienst aus Großbritannien, will mit einer neuen Briefmarken-Kollektion das musikalische Erbe von der Beatles-Legende Paul McCartney ehren. Neben David Bowie und Elton John ist Paul McCartney nun der dritte Musiker, der eine Ehrung dieser Art erhält.

Die Sammlung ist am 28. Mai 2021 erscheinen und in folgenden Variationen erhältlich:
Presentation Pack (£16.20) / Prestige Stamp Book (£20.25) / das auf 10.000 Stück limitierte Paul McCartney Medal Cover (£19.99) / das Framed Stamp Set mit schwarzem Rahmen (£49.99) / Limited Edition Prestige Stamp Book (£49.99) / Collectors Sheet (£13.00) / Fan Sheet - Albums (£10.90) / Stamps Pack (£10.50)

05.06.2021

Mike De Albuquerque am Bass

© Cover, Warner Music UK

"100 Greatest Women in Pop" ist ein neuer Download-Sampler mit verschiedenen weiblichen Sängerinnen und Bands. Von Cher, Kelly Clarkson, Tina Turner, Carly Simon, Aretha Franklin, Shirley Bassey und den Sister Sledge ist alles dabei, was Rang und Namen hat. Auch der Song "Right Back Where We Started From" von Maxine Nightingale finden wir unter den 100 Songs. Beim Song "Right Back Where We Started From" ist Ex-Electric Light Orchestra-Bassist Mike De Albuquerque mit von der Partie. Das Lied stammt vom gleichnamigen Album "Right Back Where We Started From" aus dem Jahr 1976, auf dem Mike De Albuquerque auf insgesamt 12 von 13 Songs am Bass tätig ist.

02.06.2021

50th ELO Anniversary in Japan

© Cover, Sony Music

Zum 50-jährigen Jubiläum vom Electric Light Orchestra werden in Japan am 25. August 2021 gleich 8 Alben als Mini-LP CD's in Papercovers erscheinen.
Die Alben, die von ELO erscheinen, sind: "Zoom" (2001), "Mr. Blue Sky (The Very Best Of Electric Light Orchestra)" (2012), "Live" (2013), von Jeff Lynne's ELO gibt es: "Alone In The Universe" (2015), "Wembley Or Bust" (2017), "From Out Of Nowhere" (2019) und von den Solo-Alben von Jeff Lynne erscheinen: "Armchair Theatre" (1990) und "Long Wave" (2012). Alle Alben werden einen "50th Anniversary OBI" (Banderole) bekommen.
Ob noch weitere Alben zum 50. Jubiläum vom Electric Light Orchestra erscheinen werden? ... Es bleibt spannend!

02.06.2021

Beyond The Pale Horizon

© Cover, Cherry Red Records

Vom englischen Label Cherry Red Records, die immer wieder mit originellen CD Box Sets aufwarten, gibt es wieder ein Set mit Songs von ELO / Roy Wood / The Move. Die Box mit dem Titel "Beyond The Pale Horizon - The British Progressive Pop Sounds Of 1972" erschien am 28. Mai 2021 als 3 CD-Box mit illustriertem 40-seitigen Booklet in einer Clamshell-Box*.

Auf Disc 1 (Track 7) befindet sich der The Move-Klassiker "Do Ya", der 1972 als B-Seite der Single "California Man" erschien, auf Disc 2 (Track 1) gibt es die Album Version des Electric Light Orchestra-Songs "10538 Overture" und auf Disc 3 (Track 6) den Roy Wood-Song "Wake Up", der vom 1973er Solo-Album "Boulders" stammt.

Das Album kostet £19.99 und kann direkt bei Cherry Red Records in England bestellt werden.

*Eine Clamshell-Box (oder "Klappstülpdeckelschachtel", auch als "Digiboks", "Digibox" oder "Capbox" bekannt) ist eine einteilige Verpackung aus bedruckter Kartonage, in welche mehrere CDs gepackt werden.

02.06.2021

Greatest Ever Decade: 70s

© Cover, BMG / Warner

Die 70er Jahre, das schillerndste Jahrzehnt, das musikalisch ein bisschen von allem bot. Von Smooth Pop bis Disco, von Singer-Songwritern bis Glam-Rockern, von Folk bis Reggae, von Soul bis New Wave war alles dabei. Die 4 CD-Box vom Label BMG / Warner mit dem Titel "Greatest Ever Decade: 70s" beinhaltet insgesamt 80 Titel aus den 1970ern mit diesem musikalischen Querschnitt auf vier CDs.

Am 30. April 2021 erschien diese 4 CD-Box, auf der "Roll Over Beethoven" vom Electric Light Orchestra natürlich nicht fehlen darf. Als Track 10 der dritten Disc ist dieser Song zu finden. Es handelt sich dabei um die 4:32 Minuten Single Version aus dem Jahr 1972.
Die 4 CD-Box wird für einen "Schleuderpreis" von 5,99 € angeboten.

02.06.2021

Knuffelrock Top 100 mit ELO

© Cover, Sony Music

In der Reihe Knuffelrock, dem niederländischen Pendant zur deutschen KuschelRock-Serie, werden seit 30 Jahren die besten Popsongs der größten Künstler auf Compilation-Alben veröffentlicht. Neben den 2 CD-Compilations gibt es auch jedes Jahr 5 CD-Compilations-Boxen, die den Titel Knuffelrock Top 100 tragen.
Während auf der 2019er Knuffelrock Top 100 der Song "Telephone Line" vom Electric Light Orchestra (CD 2, Track 12) zu finden ist, wurde auf der 2021er Knuffelrock Top 100 "Can't Get It Out Of My Head" vom Electric Light Orchestra (CD 3, Track 15) veröffentlicht.
Erschienen ist die aktuelle 2021er Box am 30. April 2021 auf dem Sony Music Entertainment Netherlands-Label.

29.05.2021

Memories 1967

© Cover, CBS

Die argentinische Sixties-Band Los "In" hat 1967 eine Coverversion des Roy Wood / The Move-Klassikers "Night Of Fear" gesungen. "Noche De Miedo", so der Titel, ist auf dem 1967er Album "...Action !!" als Vinyl Version auf dem Label CBS (CBS 8.737) erschienen. Obwohl der Song einen spanischen Titel hat, wurde er in englischer Sprache aufgenommen.
Die argentinische Band Los "In" existierte von 1966 bis 1969 mit den Musikern Amadeo Alvarez (Gesang, Gitarre), Federico Meijboom (Gesang, Bass), Francisco Smith (Gitarre), Alejandro Alvarez (Schlagzeug) (bis Oktober 1966), Osvaldo López (Schlagzeug) (ab Oktober 1966) und Richard Green (Gesang, Orgel, Klavier, Bass) (ab Juli 1967). Amadeo Alvarez und Francisco Smith sind bereits verstorben.

Die Band nahm mit "El "Toque" De Hoy" (1966), "...Action !!" (1967) und "Conmoción" (1969) drei Alben auf. Außerdem erschienen zwischen 1966 und 1969 13 Vinyl-Singles. Leider gibt es von den einzelnen Alben kaum noch bezahlbare Kopien als Vinyl LP.

28.05.2021

Pussycat Dolls mit ELO-Sample

© Cover, UMG Recordings, Inc.

Am 28. Mai 2021 erscheint eine Playlist mit 6 Songs von den Pussycat Dolls mit dem Titel "Celebrating Pride" als Digital Download. Unter den 6 Songs ist auch der Song "Beep" vom ersten Album PCD aus dem Jahr 2005.

Der Song, der zusammen mit will.i.am von den Black Eyed Peas komponiert wurde, enthält ein Sample vom Electric Light Orchestra-Song "Evil Woman". Dazu gibt es weitere Textzeilen von Kara DioGuardi und zusätzliche Produktionen von Ron Fair.

26.05.2021

Merchandising zum 50. Jubiläum von ELO

© Foto, Jeff Lynne's ELO

Zum 50. Bandjubiläum vom Electric Light Orchestra gibt es im Shop auf der offiziellen Jeff Lynne's ELO-Seite diverse Artikel wie zum Beispiel T-Shirts in verschiedenen Farben, Hoodies, Poster und Gläser zu kaufen.



23.05.2021

Memories

© Foto, Live CD / Fotobearbeitung, ELO Fanclub

Vor 20 Jahren, am 23. und 24. Mai 2001, gab es zum Erscheinen des Electric Light Orchestra-Albums ZOOM in den CBS-Studios in Los Angeles zwei Konzerte, um das Album zu promoten.

Mike Franke war bei beiden Konzerten vor Ort und hat seine Eindrücke zu einem Bericht zusammengefasst.

Titel der Story:
Calling America oder "Wie ein Traum Wirklichkeit wurde"

... mehr in Berichte und Storys

15.05.2021

Dave Morgan-Song auf Sampler

© Cover, Cherry Red Records

"Separate Paths Together - An Anthology Of British Male Singer/Songwriters 1965-1975" ist ein neues 3 CD-Box Set des Labels Cherry Red Records. Unter den 66 Titeln ist auch der Song "So Weary" von Dave Morgan, der vom ersten Soloalbum von Dave aus dem Jahr 1971 stammt. Da dieses Album bisher nur als Vinylausgabe erschien, ist es jetzt erstmals auf einem digitalen Tonträger zu hören.

Cherry Red Records
hat nicht das erste Mal rare Stücke verschiedener Künstler auf seinen CD Boxen veröffentlicht.
Bereits 2017 erschien eine ähnliche Compilation, sie lieferte einen umfassenden Überblick über weibliche Folk-Künstlerinnen und Singer / Songwriterinnen aus den Jahren 1966-1973.

Erscheinen wird "Separate Paths Together" am 30. Juli 2021 für einen Verkaufspreis von £20.99.

07.05.2021

Dig! Rock Classic

© Cover, Warner Music

Im März 2021 erschien von Warner Music ein Various Artists-Sampler mit insgesamt 51 Songs als Digital Download.

Track 23 ist der Wizzard-Song "See My Baby Jive" als 5:02 Minuten-Version, Track 51 ist der Idle Race-Klassiker "Morning Sunshine" in der 1:46 Minuten-Version aus dem Idle Race-Album "The Birthday Party" von 1968.

06.05.2021

EXTRA Gums: "For When It's Time"

© Foto, Mars Wrigley

"For When It's Time" ist eine neue Marketingkampagne von EXTRA Gum der Firma Mars Wrigley, die Szenen aus einer postpandemischen Zukunft zeigt. In nicht allzu ferner Zukunft wird die Welt zurückkehren. Und wenn es soweit ist, verlassen wir nicht einfach leise unsere Häuser, nehmen die Zeitung und laufen pfeifend zurück ins Büro. Nein, wir werden uns in eine Jeans quetschen, eine Packung Extra-Kaugummi schnappen und auf die Straße gehen - uns umarmen und küssen, bis unsere kollektiven Herzen zufrieden sind.

Die Kampagne soll zum Optimismus anregen und die Menschen an eine Rückkehr zur Normalität erinnern, die persönliche Treffpunkte und Umarmungen ermöglicht. Zum Song "It's All Coming Back To Me Now" von Céline Dion zeigt der Werbespot, wie Nachbarn zusammenkommen und Leute virtuelle Besprechungen beenden, um ins Büro zurückzukehren.

Die Geschichte in dem Spot zeigt auch Menschen, die ihre Häuser verlassen und aus dunklen Umgebungen, Haufen von Pizzakartons und Haufen von Toilettenpapierrollen fliehen. Der Spot soll die "tröstliche Nostalgie des Lebens vor der Pandemie" vermitteln und Hoffnung auf eine Zukunft wecken, die Umarmungen, Küsse, Geselligkeit und Momente umfasst, die ein Lächeln hervorrufen.

Von diesem Spot gibt es insgesamt 5 verschiedene Versionen. Die Spearmint-Sorte (grün) gibt es in 2 verschiedenen Versionen: als 2:34 Min. sowie als 1 Min.-Version. Die Strong Mint-Sorte (blau) gibt es in 3 verschiedenen Versionen: als 2:34 Min. sowie als 1 Min.-Version und auch als kurze 20 Sekunden-Version. Auftraggeber des Spots war die Mars Wrigley Company, Regie führte Nick Ball.

Beim Song "It's All Coming Back To Me Now" von Céline Dion sind im Backgroundgesang Eric Troyer (The Orchestra), Todd Rundgren, Glen Burtnick (The Orchestra, The Weeklings), Kasim Sulton und Rory Dodd zu hören. Komponiert, arrangiert und produziert wurde der Song von Jim Steinman, der am 19. April 2021 im Alter von 73 Jahren gestorben ist. Die Version aus dem Werbespot stammt vom 1996er Céline Dion-Album "Falling Into You" und wurde nochmals auf dem 1999er Best of-Album "All The Way... A Decade Of Song" veröffentlicht.

01.05.2021

Ludwig Lebt! - Beethoven im Pop

© Foto, rock'n'popmuseum

Im rock'n'popmuseum in Gronau gibt es eine Sonderaustellung vom 25. April bis zum 3. Oktober 2021 zum Thema Ludwig van Beethoven.

"Ludwig Lebt! - Beethoven im Pop", so der Titel dieser Ausstellung, zeigt Beethoven's Spuren bei Bands wie The Beatles, Accept, Electric Light Orchestra, Die Toten Hosen und Künstler/innen wie Helge Schneider oder Judith Holofernes (Wir sind Helden), in Filmen wie A Clockwork Orange und Elephant oder Inglorious Basterds sowie in Comics wie den Peanuts und Goofy.

Die Ausstellung wird betreut von einem bundesweiten Expertenteam. Zusätzlich ergänzt ein wissenschaftlicher Ausstellungskatalog das Ausstellungsthema.

Von einem geplanten, ebenso ausgiebigen Rahmenprogramm mit Familienkonzerten, Workshops und Sonderführungen musste aufgrund der aktuellen Corona-Situation leider abgesehen werden.

Anlass für die Schau ist der 250. Geburtstag des Komponisten im vergangenen Jahr.

28.04.2021

Newsletter 335 und 336 erschienen!

© NL Cover, Face The Music Germany
NL 335 ist ein Nachruf zum Tod von Louis Clark, der am 13. Februar 2021 im Alter von 73 Jahren verstarb. Reaktionen von Musikerkollegen sind ebenso zu finden wie auch eine Biografie über Louis.

NL 336 beschäftigt sich mit dem 40-jährigen Jubiläum zum "Time"-Album vom Electric Light Orchestra, das im Juli 1981 veröffentlicht wurde. Beleuchtet wird die Entstehungsgeschichte des Albums und außerdem gibt es zusätzliche Informationen über die erschienenen Singles vom "Time"-Album.



Das FTM Newsletter besteht aus 4 Seiten im A4 Format. Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:


28.04.2021

Traveling Wilburys-Song bei Fear the Walking Dead

© Fotos, AMC

Bereits zum vierten Mal wurde bei der US-Serie Fear the Walking Dead ein Traveling Wilburys-Song gespielt. Nachdem in 3 Folgen der Song "End Of The Line" akustisch mit der Gitarre gecovert wurde, spielte man jetzt den Song "Handle With Care" als Original Version der Traveling Wilburys ein. Ab ca. 30 Sekunden nach Beginn der Folge, die passenderweise auch "Handle With Care" heißt (Folge 10 aus Staffel 6), sieht man auf einem analogen Plattenspieler die Vinyl LP und hört das Lied ganze 1:40 Minuten lang. Zu Beginn ist außerdem das Cover der LP zu sehen, das Daniel Salazar (gespielt von Rubén Blades) in die Hand nimmt, anschaut und dabei lächelnd an die gute alte Zeit denkt.

Die TV-Premiere in den USA war am 25. April 2021 auf AMC. In Deutschland werden die Folgen normalerweise immer Montags um 18:30 Uhr, also einen Tag nach der US-Erstausstrahlung, bei Amazon Prime online gestellt. Diese Folge hatte ihre Deutschlandpremiere allerdings erst am Dienstag, den 27. April 2021 bei Amazon Prime.

27.04.2021

Riding The Rock Machine mit ELO und Dave Scott-Morgan

© Cover, Cherry Red Records
Vom englischen Label Cherry Red Records erschien am 23. April 2021 ein 3 CD-Box Set mit dem Titel "Riding The Rock Machine: British Seventies Classic Rock".
Unter den 59 Tracks befindet sich "Showdown" vom Electric Light Orchestra und auch die Rarität "Baby I Need" von der Band Magnum. Der Song wurde von Dave Scott-Morgan geschrieben und war bisher unveröffentlicht. Er wurde 1974 in den "Nest Studios" in Birmingham als eine vierspurige Demo aufgenommen. Während dieser Session wurden mindestens zwei von Dave geschriebene Songs aufgenommen, aber nie veröffentlicht. Die Titel waren "Baby I Need" (gesungen von Dave) und "One More Round The Bend" (gesungen von Bob Catley), die 2005 auf einer Acetatscheibe wieder auftauchten.
Zu finden ist der Song "Baby I Need" auf CD 2, Track 10, "Showdown" von ELO folgt direkt danach (CD 2, Track 11).

"Riding The Rock Machine" befindet sich in einer Clamshell-Box* mit einem aufwendig kommentierten und illustrierten 40-seitigen Booklet.
Das Box Set kann direkt bei Cherry Red Records in England für £19.99 bestellt werden.

*Eine Clamshell-Box (oder "Klappstülpdeckelschachtel", auch als "Digiboks", "Digibox" oder "Capbox" bekannt) ist eine einteilige Verpackung aus bedruckter Kartonage, in welche mehrere CDs gepackt werden.

21.04.2021

Jim Steinman gestorben

© Foto, Jim Steinman
Von links nach rechts: Rory Dodd, Jim Steinman, Eric Troyer, Holly Sherwood

Am 19. April 2021 starb der US-amerikanische Rock- und Musical-Komponist und Musikproduzent Jim Steinman in Danbury (Connecticut) im Alter von 73 Jahren. Der Tod von James Richard Steinman, wie er mit vollem Namen hieß, wurde vom Büro des Chief Medical Examiners in Connecticut gegenüber der US-Ausgabe des "Rolling Stone" und "Variety" bestätigt. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Geboren wurde Jim Steinman am 1. November 1947 in New York. Er schrieb und produzierte unter anderem einen Großteil der Meat Loaf-Songs sowie mehrere Musicals, unter anderem die Musik zu "Tanz der Vampire" und den Text zu Andrew Lloyd Webber's "Whistle Down The Wind", mit Backgroundgesang von Eric Troyer (Ex-ELO Part II, The Orchestra). Für Bonnie Tyler produzierte er unter anderem das 1991er Album "Faster Than The Speed Of Night", auf dem ebenfalls Eric Troyer die Backing Vocals sang. Für den Soundtrack zum Film "Streets Of Fire (Straßen in Flammen)" komponierte und produzierte er die beiden Songs "Tonight Is What It Means To Be Young" und "Nowhere Fast", die unter dem Bandpseudonym Fire Incorporated (Fire Inc.) erschienen sind. Die Formation Fire Inc. bestand unter anderem aus den Sängern Holly Sherwood, Laurie Sargent, Rory Dodd und Eric Troyer.

Jim Steinman's Songs sind dafür bekannt, dass sie von vielen Künstlern über Generationen hinweg interpretiert wurden. So stammt der Song "It's All Coming Back To Me Now" ursprünglich von dem Album "Original Sin" der Frauengruppe Pandora's Box aus dem Jahr 1989, der sieben Jahre später von Céline Dion gesungen wurde.

Jim Steinman prägte den Wagnerian Rock, wie er seinen Musikstil in Anlehnung an Richard Wagner selbst nannte. Der Komponist hatte vor vier Jahren einen Schlaganfall und war seitdem gesundheitlich beeinträchtigt.

20.04.2021

VH1 Storytellers mit ELO in New York

Heute vor 20 Jahren ist Jeff Lynne mit seinem Electric Light Orchestra im Rahmen der "VH1 Storytellers" im Studio von VH1 in New York aufgetreten ...

... mehr im News Archiv

19.04.2021

Original Rock Anthems mit ELO

© Cover, Warner Music Group

Auf dem Sampler "Original Rock Anthems" vom Warner Music Group-Label gibt es unter den 30 Songs neben Künstlern wie ZZ Top, Deep Purple, Faces, Whitesnake, Foreigner, Alice Cooper und Jethro Tull auch das Electric Light Orchestra mit dem 1971er Song "10538 Overture" vom Debütalbum "The Electric Light Orchestra (No Answer)".

Auf dem Sampler befindet sich allerdings nicht die 5:30 Minuten Album-Version, sondern die gekürzte Single-Version mit einer Laufzeit von 4:03 Minuten.

"Original Rock Anthems" erschien am 16. April 2021 und gibt es ausschließlich als Digital Download zu kaufen.

16.04.2021

Lu's Jukebox Vol.1

© Cover, Lucinda Williams

Im Oktober 2020 gab Lucinda Williams ein Online-Konzert mit Tom Petty-Songs, bei dem sie auch die beiden Songs "Runnin' Down A Dream" und "I Won't Back Down" spielte, die im Original von Jeff Lynne co-komponiert wurden. Kurz darauf erschien auch ihr Album "Lu's Jukebox In Studio Concert Series Vol. 1 - Runnin' Down A Dream: A Tribute To Tom Petty", allerdings nur als Digital Download (siehe News vom 03.11.2020).

Am 16. April 2021 erscheint das Album auch als CD und Vinyl LP. In Japan erscheint die CD erst am 28. April 2021.
Unter den 13 Tracks sind drei Songs, die im Original von Jeff Lynne co-komponiert wurden: die bereits oben erwähnten Songs "Runnin' Down A Dream" und "I Won't Back Down" und außerdem "A Face In The Crowd".

Der kommerzielle Durchbruch gelang der am 26. Januar 1953 in Lake Charles, Louisiana geborenen Lucinda Williams erst 20 Jahre nach ihrem Debüt mit dem Album "Car Wheels On A Gravel Road" im Jahr 1998. Heute gehört sie zu den bekanntesten Vertreterinnen dieser Musikrichtung.

2002 wurde sie vom Time Magazine zur besten Songwriterin in den USA gewählt. Das Rolling Stone-Magazin listete Lucinda 2015 auf Rang 79 der 100 besten Songwriter aller Zeiten.

Die komplette Trackliste:
Rebels, Runnin' Down A Dream, Gainesville, Louisiana Rain, I Won't Back Down, A Face In The Crowd, Wildflowers, You Wreck Me, Room At The Top, You Don't Know How It Feels, Down South, Southern Accents, Stolen Moments

04.04.2021

Unsere Oldies mit E.L.O.-Song

© Foto, NDR / Collage, ELO Fanclub

Immer Sonntags zwischen 18.05 und 20.00 Uhr gibt es bei Radio NDR 1 Niedersachsen in der Sendung Unsere Oldies die schönsten Oldies aus fünf Jahrzehnten, dazu Geschichten von den Stars von gestern. Thema der Sendung am 4. April 2021 waren Popsongs mit klassischen Elementen.

Natürlich durfte der Song "Roll Over Beethoven" vom Electric Light Orchestra nicht fehlen, da im Intro der erste Satz aus Beethovens 5. Sinfonie verwendet wurde. Der Electric Light Orchestra-Song wurde als Einsteiger in die Sendung gespielt, mit Infos vom Moderator Roger Lindhorst. Verwendet wurde die gekürzte Single-Version.

Der Radiosender NDR 1 Niedersachsen ist schon längere Zeit ein Geheimtipp für Jeff Lynne-Fans, da hier täglich mindestens ein Song (oft auch mehrere) vom Electric Light Orchestra oder den Traveling Wilburys sowie auch Jeff Lynne-Produktionen von Roy Orbison, Tom Petty usw. gespielt werden.

31.03.2021

Pete Muller covert Traveling Wilburys

© Foto, YouTube (Pete Muller)

Pete Muller & The Kindred Souls haben den Song "Handle With Care" der Traveling Wilburys in ihrem eigenen Stil mit leicht verändertem Text gecovert.

The Kindred Souls ist ein Instrumental- und Vokalquartett, das aus Pete Muller (Piano, Vocals), John Whooley (Guitar, Vocals), Missy Soltero (Cajon, Vocals) und Martha McDonnell (Violin, Vocals) besteht. Am 22. Januar 2021 ist ihr aktuelles EP-Album "The Sound" mit 8 Songs erschienen.

Pete Muller, ein Sänger, Songwriter und Pianist, der in Santa Barbara, Kalifornien, lebt, hat bisher vier Soloalben veröffentlicht. Er tourte zuletzt mit den anderen Kindred Souls durch das Land, um sein letztes Soloalbum "Dissolve" zu promoten, das drei Top-30-Chart Singles enthält.

Pete sagt über die Gruppe: "John, Missy und ich spielen seit Jahren zusammen und wir teilen eine großartige Chemie miteinander. Als wir anfingen, mehr und mehr mit Martha McDonnell zu spielen, stellten wir fest, dass wir als Gruppe etwas ganz Besonderes hatten. Wir haben beschlossen, es offiziell zu machen und uns The Kindred Souls (Die verwandten Seelen) zu nennen."

29.03.2021

Geträumte Mint-Ausgabe

© Foto, Mint-Magazin

Für eine Fotografie-Seminararbeit an der Kunstschule in Hamburg-Wandsbek hat eine 23-jährige Studentin im fünften Semester ein Cover-Mockup (ein digitaler Entwurf einer Magazin-Titelseite) erstellt, auf dem eine Vinyl LP mit dem ELO-Logo abgebildet ist.

Thema war ein Titelmotiv selbst ausrichten, belichten, fotografieren und zu einem realistischen Cover verarbeiten. Da diese Studentin die Musik der 1960er bis 1980er Jahre liebt, war klar, dass es für sie nur um das Thema Musik gehen würde. Das Ergebnis zeigt eine "geträumte" Ausgabe eines Mint-Musikmagazins mit diesem ELO-Logo.

Diese geträumte Mint-Ausgabe ist im Mint-Magazin (Ausgabe April 2021) auf Seite 8 zu sehen. Im gleichen Magazin sind auch 2 Berichte über das Electric Light Orchestra zu finden (siehe News vom 24.03.2021).

28.03.2021

Jeff's Elternhaus wird verkauft

© Fotos, Mike Franke (FTM Germany)

Das Elternhaus von Jeff Lynne in England steht zum Verkauf. Es liegt im Ortsteil Shard End in Birmingham. Shard End grenzt im Norden an Castle Bromwich und im Osten an Kingshurst, die sich im nördlichen Teil des benachbarten Metropolitan Borough of Solihull befinden.
Das Anwesen befindet sich in der begehrten Straße in Shard End Crescent, in der Nähe aller lokalen Annehmlichkeiten und Geschäfte. Der Kaufpreis liegt bei £220,000.

27.03.2021

Shenandoah mit Louis

Im Jahr 1987 erschien von Roger Whittaker die Single "Shenandoah" mit der B-Seite "Amazing Grace" nur in England, obwohl Roger seit Anfang der 1980er Jahre die meisten Alben in deutscher Sprache aufgenommen hat ...

... mehr im News Archiv

26.03.2021

Online Album Launch

© Foto, Iain Hornal

Das neue Album "Fly Away Home" von Iain Hornal steht bereits seit Dezember 2020 allen zur Verfügung, die es bei seiner Crowdfunding-Kampagne vorbestellt haben (siehe News vom 19.12.2020).

Am 6. April 2021 wird das Album auch als Digital Download veröffentlicht. Iain Hornal wird zu dieser Veröffentlichung am 6. April 2021 um 20 Uhr englischer Zeit (21 Uhr deutscher Zeit) aus seinem Wohnzimmer ein Online-Konzert geben.

Iain wird die Songs vom Album singen und sich auch über die Entstehung des Albums äußern sowie Fragen aus den Kommentaren des Live-Streams beantworten.

Tickets kosten £15, Crowdfunders und Mailinglisten-Mitglieder erhalten die Tickets bereits für £10.

Das Online-Konzert von Iain Hornal und die Tickets gibt es hier.

24.03.2021

Mint mit ELO-Stories

© Fotos, Mint-Magazin

Im Mint-Magazin (Ausgabe April 2021) sind gleich 2 Berichte über das Electric Light Orchestra. Auf den Seiten 46 und 47 gibt es eine Story über die Entstehung des Covers vom "Out Of The Blue"-Album. Besprochen wird das Bandlogo, der Albumtitel, das UFO (ELO-Raumschiff), die Flugnummer des Schiffs, das Innencover sowie die Coverillustration.

Auf Seite 71 findet sich zudem ein kleiner Beitrag über den Song "Fire On High" aus dem "Face The Music"-Album vom Electric Light Orchestra.

24.03.2021

Lily Allen covert Mr. Blue Sky

Die britische Popsängerin Lily Allen coverte im Jahr 2006 den Electric Light Orchestra-Song "Mr. Blue Sky". Der Song wurde 2007 auf der "New Version" ihres Debütalbums "Alright, Still" veröffentlicht ...

... mehr im News Archiv

20.03.2021

The Geezers Best Of ...

© Cover, Wunderbar Records

Die beiden Österreicher Alex Wunderbar und Paul Schiff brachten im Jahr 2013 als Duo The Geezers das gleichnamige Album heraus, auf dem ein Song, nämlich "Jeff Lynne", vom Electric Light Orchestra-Frontmann handelt (siehe News Archiv 2011 - 2018).

Am 19. März 2021 erschien ein Album mit dem Titel "Move On Up (The Best Of 10 Years)" mit einem Querschnitt ihres 10jährigen Schaffens, auf dem unter den 18 Songs ebenfalls der Song über Jeff Lynne zu finden ist.

Die beiden Musiker Alex und Paul lieben es, Live zu spielen. Ihre Songs sind eine Mischung aus Beatles, den Rolling Stones, Electric Light Orchestra und Creedence Clearwater Revival. Mit dem Song "Jeff Lynne" haben sie dem ELO-Mastermind ein interessantes Musikstück gewidmet. Er klingt nicht überladen und ist sehr schön anzuhören.

Momentan ist das Album "Move On Up (The Best Of 10 Years)" nur als Stream auf einigen Musikportalen anzuhören.

19.03.2021

Jeff Lynne gönnt sich neues Anwesen

© Fotos, realtor.com

Jeff Lynne hat sich in einem der nobelsten Viertel von Los Angeles ein neues Anwesen im Wert von 10 Millionen US-Dollar gekauft, das sich in Brentwood an der Westside befindet.

Das Grundstück erstreckt sich über fast 7000 Quadratmeter und bietet einen Blick auf die Canyons und Hügel, die den nördlichen Teil der Westseite von Los Angeles prägen. Das Haus hat eine Größe von ca. 400 Quadratmetern und wurde in den 1950er Jahren gebaut.
Zu den Highlights im Innenraum zählen Holzböden, Glasschiebetüren und übergroße Fenster, die das Haus in warmes, natürliches Licht tauchen. Es gibt vier Schlafzimmer und vier Badezimmer. Die Master-Suite verfügt über einen Kamin und eine steinerne Badewanne mit zwei Waschbecken. Es gibt auch eine überdachte Veranda mit Platz für Mahlzeiten im Freien sowie einen eingebauten Grill- / Außenküchenbereich. Der riesige Hinterhof ist von altem Baumbestand übersät. Zu dem Außenbereich gehört ein Boccia-Platz, riesige Rasenflächen, gewundene Wege und sogar ein Sitzbereich mit Feuerstelle.

Jeff Lynne lebt seit langem in Los Angeles, bisher in den Bergen oberhalb von Beverly Hills auf einem baumschattigen Grundstück hoch über dem Benedict Canyon.

Der ELO Fanclub Germany wünscht Jeff Lynne ein angenehmes Wohnen im neuen Anwesen und viele erquickende Ideen für neue Songs und Produktionen.


13.03.2021

Spoon mit Tom Petty-Cover

© Cover, Matador Records

Die amerikanische Rockband Spoon hat eine Live-Version des Tom Petty-Songs "A Face In The Crowd" eingespielt. Songwriter des Songs sind Jeff Lynne und Tom Petty. Im Original erschien der Song auf dem Solo-Album "Full Moon Fever" von Tom Petty im Jahr 1989. Die Live-Version von der Band Spoon ist im ähnlichen Stil wie das Original und sehr gut anzuhören. Der zweite Live-Song dazu ist der Petty-Song "Breakdown" vom Tom Petty & Heartbreakers-Debütalbum "Tom Petty And The Heartbreakers" aus dem Jahr 1976. Der Song von Spoon wurde "Live At The Catacomb" in Austin / Texas am 15. Oktober 2020 zum 70. Geburtag von Tom Petty aufgenommen und erschien jetzt als Digital-Single.

Die Band Spoon wurde 1993 gegründet und bestand zunächst aus Sänger, Gitarrist und Songwriter Britt Daniel, Schlagzeuger Jim Eno, Bassist Andy Maguire und Gitarrist Greg Wilson.
Der Name Spoon war inspiriert von der deutschen Krautrockband Can, die einen Song dieses Namens im Jahr 1971 hatten, welcher der Titelsong des Films Das Messer (Francis Durbridge) war.

Das aktuelle Band Line-Up besteht aus Britt Daniel (Gesang, Gitarre), Jim Eno (Schlagzeug), Alex Fischel (Gitarre, Keyboards) und Gerardo Larios (Keyboard, Gitarre). Produzent der Live-Version ist Britt Daniel, am Mischpult saß Jim Eno. Veröffentlicht wurden die Songs am 12. März 2021.

10.03.2021

Adobe Sign TV-Werbung mit Mr. Blue Sky

© Fotos, iSpot.tv / Adobe

In der neuen Adobe Sign TV-Werbung wurde mit dem Electric Light Orchestra-Song "Mr. Blue Sky" gearbeitet, der im gesamten 60-sekündigen Video zu hören ist.

Die fiktive Geschichte im Spot:
Nach einem spielentscheidenden Tor kann der Elsley Football Club endlich einen historischen Schritt in die erste Liga machen. Zur Feier des großen Erfolgs strömen die Fans in den offiziellen Team Store und schnappen sich jedes Stück Ware, das sie in die Hände bekommen können. Da die Regale und die Kleiderbügel schnell leer sind, müssen die Teamadministratoren einen Plan für das Nachfüllen des Geschäfts erstellen, um sich auf Elsleys Eröffnungsspiel in der ersten Liga vorzubereiten. Mit Adobe Sign können mühelos Eilaufträge für Merchadising-Artikel wie Trikots, Shirts, Wecker, Gartenzwerge, Fußbälle, Tassen und alles andere organisiert werden, damit die Fans ihren Verein unterstützen können. Am Tag des Spiels in der ersten Liga ist jeder Fan dank Adobe Sign ausreichend mit Werbeartikel eingedeckt.

Adobe Sign ist eine elektronische Signatur, erleichtert den Geschäftsalltag und spart eine Menge Zeit. Digitale Dokumente, wie zum Beispiel Verträge oder Formulare, können jederzeit und überall mit dem Finger oder der Tastatur unterzeichnet werden. Somit können Artikel schneller als üblich bestellt und geliefert werden.

08.03.2021

Blackberry Way in norwegischer Sprache

© Cover, Norske Albumklassikere
Auf seinem 1983er Album "Blond Og Billig" (Blond und Billig) hat Ole i'Dole den The Move-Klassiker "Blackberry Way" als "Jeg Skal Bli Voksen" in norwegischer Sprache gecovert.

Auf dem Compilation-Album "Big Voice Of New Noise" gab es 1981 die erste Veröffentlichung von Ole i'Dole mit dem Song "Jæ Ær Færi'". 1982 kam die Debütsingle "Det va'kke min skyld" heraus, die sich zunächst gar nicht verkaufte, aber im Jahr darauf ein Riesenhit wurde. Sein Debütalbum "Blond og billig" erschien 1983 und wurde auf Notabene Records veröffentlicht, war aber kein beeindruckender Erfolg. Bisher gab es das Album als Vinyl LP sowie als Musikkassette in zwei Versionen, als Grey Shell und Black Shell (graue bzw. schwarze Kassette).

Im Februar 2021 wurde das Album vom Label Norske Albumklassikere erstmals auf CD gepresst. Zu bestellen gibt es die CD-Variante direkt bei Norske Albumklassikere im Onlineshop.

Ole Evenrud, am 17. November 1962 in Halden (Norwegen) geboren, ist ein norwegischer Popkünstler und Teenpop-Produzent. Er hatte seine große Zeit in den 1980er Jahren unter dem Namen Ole i'Dole. Nach den 1980er Jahren war er als Musikproduzent tätig und produzierte sehr erfolgreich viele Teen Pop-Acts wie A*Teens, Creamy und Little Trees.

07.03.2021

Memories

© Foto, Internet

Am Montag, den 6. Januar 2003 sendete der Deutschlandfunk von 22:05 Uhr bis 22:50 Uhr im Rahmen seiner "Rock et cetera"-Reihe ein Interview mit Jeff Lynne zum Thema "Jeff Lynne und seine Zusammenarbeit mit George Harrison". Das Interview wurde geführt von Christiane Rebmann. Sie machte sich auf den Weg nach Amerika, um Jeff in seinem Haus in Bel Air zu treffen. Jeff wohnt, bescheiden wie er nun mal ist, ganz oben in der teuersten Gegend von Bel Air. Die Tür wurde dem DLF-Team von Jeff's damaliger Lebensgefährtin, der kanadischen Sängerin und Schauspielerin Rosie Vela, ungeschminkt und im Morgenmantel geöffnet. Auch Jeff gab sich ganz häuslich, mit Mütze in Jeans und Pulli ...

... mehr in Berichte und Storys

27.02.2021

Jeff Slate covert Wilburys

© Cover, Badgetunes Publishing / Digitalretro Productions

Zum Gedenken an den verstorbenen Musiker George Harrison erinnerte Jeff Slate mit dem Cover-Song "Handle With Care" der Traveling Wilburys an diesen Ausnahme-Musiker.
Ein Videoclip zu Ehren von George Harrison's Geburtstag wurde auf Jeff Slate's YouTube-Kanal veröffentlicht und war ursprünglich Teil der offiziellen Tom Petty Birthday Bash-Feierlichkeiten.

Die Audioversion wurde von SiriusXM zu Tom Petty's Radio-Feier anlässlich seines 70. Geburtstags gespielt. George Harrison's Geburtstag war der 25. Februar, gestorben ist er am 29. November 2001.

Die Musiker dieser Version sind: Jeff Slate (Gesang und Gitarre), Mark Bosch (Lead Gitarre), Mark Plati (12-saitige Gitarre und Gesang), Johnny Pisano (Bass und Gesang) und Scott Campbell (Schlagzeug). Produzent ist Jeff Slade, die Covergestaltung stammt von Rick Hunt und Jared Friedman.

27.02.2021

Bonnie Tyler mit ELO Part II-Unterstützung

© Cover, earMUSIC (Edel)

Am 26. Februar 2021 veröffentlichte Bonnie Tyler ihr neues Album "The Best Is Yet To Come". Auf ihrem mittlerweile 18. Studioalbum finden sich unter den insgesamt 12 Songs auch 2 Songs mit Beteiligung von Neil Lockwood (Ex-Electric Light Orchestra Part Two). Das Lied "Dreams Are Not Enough" (Track 2) stammt aus seiner Feder, zudem ist er hier auch bei den Backing Vocals zu hören. Beim Song "Somebody's Hero" (Track 8) ist er ebenfalls bei den Backing Vocals zu hören, zusammen mit Miriam Grey.

Bereits in früheren Tagen gab es prominente ELO-Unterstützung und zwar von Jeff Lynne höchstpersönlich. 1995 erschien auf Bonnie Tyler's Album "Free Spirit" der Song "Time Mends A Broken Heart" (Track 7), der von Jeff Lynne und Kiki Dee geschrieben wurde. Auch auf der Wiederveröffentlichung des Albums 1 Jahr später gibt es den Song hören, diesmal als Track 8.

Neil Lockwood war auf dem ersten ELO Part II-Album "Electric Light Orchestra Part Two" als Sänger / Background-Sänger tätig.

27.02.2021

Einflüsse von Jeff Lynne

© Cover, CD MUSIC

"Ohne Di" ist nicht nur ein Lovesong, den Christian Deix für seine Frau Beatrix geschrieben hat. Bei dem Song geht es auch um das Thema Nähe und zwischenmenschlichem Kontakt, welcher in der momentanen Zeit für viele ein Problem darstellt.
"Ohne Di" ist der erste Solo-Song von Christian Deix, der Anfang Februar 2021 erschienen ist. Der Song ist eine Eigenkomposition im "Sixties Sound", in der die musikalischen Wurzeln des Sängers und Songwriters hörbar werden. In Passagen erinnert der Song an die Beatles, die Beach Boys und an das Electric Light Orchestra. Der Multiinstrumentalist hat den Titel während des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020 getextet, komponiert, arrangiert und produziert sowie einen Großteil aller Instrumente selbst eingespielt.

Christian Deix sagt zum Song: "Ich hab' mich im Fundus meiner musikalischen Einflüsse bedient, das Grundarrangement fixiert, alle Stimmen eingesungen und mir für die Feinheiten tolle Musikerkollegen geholt. Christian Eigner war glücklicherweise wegen Corona nicht als Schlagzeuger mit Depeche Mode unterwegs, sondern für mich verfügbar. Der St. Pöltner Werner Köck hat mit der Gitarre Rock'n'Roll-Spirit reingebracht, Antonia von Russkaja mit der Violine das von mir gewünschte "Electric Light Orchestra"-Feeling - jedes zusätzliche Schmankerl hat das Lied komplettiert. Für den perfekten Sound sorgte Erwin Bader aus Kottingbrunn".
Als Gastmusiker sind mit dabei: Chris Eigner (Drums), Stephan Först (Bass), Werner Köck (E-Gitarre), Erwin Bader (Orgel), Antonia-Alexa Georgiew (Violine) und Markus Richter (Cello). Das Coverfoto stammt von Felicitas Matern.

Christian Deix wurde am 2. Juni 1964 in St. Pölten (Niederösterreich) geboren.

27.02.2021

Mo Kenney covert auf "Covers"

© Cover, Mo Kenney

Mo Kenney covert die Tom Petty / Jeff Lynne-Komposition "Yer So Bad" in einer balladenhaften Version auf ihrem Album "Covers", das am 26. Februar 2021 erschien.
Die Veröffentlichung "Covers" bietet einen Einblick in die molekulare musikalische Komposition der Künstlerin.

Mo's Stimme hat eine sowohl mädchenhafte als auch reife Ausstrahlung, es werden Folk und Rock zusammengeführt, ihre Stimme bezaubert mit melodischen Phrasierungen. Die Grillen zirpen und Mo Kenney's Stimme balanciert Nachdenklichkeit und Emotion aus, um daraus gegen Ende eine Art Power-Rockballade zu kreieren.

Mo Kenney tourte in Kanada bereits mit Ron Sexsmith und Joel Plaskett und begleitete die schottische Songwriterin Rachel Sermanni auf ihrer Tournee in UK. Sie war außerdem auf dem "The Great Escape" und "Green Man" Festival zu sehen. In Deutschland trat sie 2014 auf dem "Reeperbahn Festival" in Hamburg auf.

Sie bekam schon einige Preise, darunter den SOCAN Songwriting Prize, den Canadian Folk Music Award, drei Music Nova Scotia Awards und mehrere ECMA Awards.

Mo Kenney (Morgan Kenney) wurde am 5. Juni 1990 in Dartmouth, Nova Scotia (Kanada) geboren und fing bereits mit 11 Jahren an Gitarre zu spielen. Ihr Musikinteresse geht in Richtung Classic Rock, mit ihren Favoriten Led Zeppelin, Pink Floyd und Ozzy Osbourne. Mit 16 schrieb sie erste Songs und orientierte sich dabei an Elliott Smith. Im jungen Alter von 17 Jahren nahm sie erste Songs auf, wobei sie die Aufmerksamkeit des kanadischen Rockmusikers Joel Plaskett weckte, der einige Jahre später ihr Debütalbum "Mo Kenney" produzierte, das in Kanada bereits 2012 erschienen ist.

27.02.2021

Eric Troyer mit Bonnie Tyler

© Cover, BMG

Auf dem 3 CD-Digipak "The Ultimate Collection" von Bonnie Tyler aus dem Jahr 2020 gibt es einen kleinen Überblick über Bonnie's Karriere.

Auf CD 1 befinden sich einige Songs der 1980er und 1990er Jahre ihrer sechs Alben, die für die Labels CBS und Hansa aufgenommen wurden. Darunter die Songs "Total Eclipse Of The Heart" und "Holding Out For A Hero" aus dem Footloose-Soundtrack.
CD 2 wendet sich dem Originalmaterial der ersten vier Studioalben zu, die zwischen 1976 und 1981 für RCA Records aufgenommen wurden.
CD 3 befasst sich mit Klassikern und Duetten: "Loving You's A Dirty Job (But Somebody's Gotta Do It)" feat. Todd Rundgren und "A Rockin Good Way (To Mess Around And Fall In Love)" feat. Shakin' Stevens.

Die Songs, auf denen Eric Troyer (E.L.O. Part 2, The Orchestra) die Backing Vocals singt, befinden sich auf CD 1.

Eric Troyer sang im Background bei den Alben "Faster Than The Speed Of Night" (1983) und "Secret Dreams And Forbidden Fire" (1986). Auf dem 1995er Album "Free Spirit" waren Glen Burtnik (The Orchestra, The Weeklings) und Eric Troyer als Backgroundsänger bei dem Song "Making Love (Out Of Nothing At All)" dabei.

1995 erschien auf Bonnie Tyler's Album "Free Spirit" der Song "Time Mends A Broken Heart" (Track 7), der von Jeff Lynne und Kiki Dee geschrieben wurde.

Auf ihrem Album "Heart Strings" (2002) coverte sie außerdem die Jeff Lynne / Tom Petty-Komposition "Learning To Fly" in einer Version mit dem City Of Prague Philharmonic Orchestra. Das Album wurde auch als "Heart & Soul - 13 Rock Classics" veröffentlicht, mit einer leicht veränderten Trackfolge.

26.02.2021

Glam Queens And Street Urchins

© Cover, Cherry Red Records

Ein neuer Sampler in einer 3 CD-Box ist am 26. Febraur 2021 vom Label Cherry Red Records erschienen. Unter den 66 meist Glam Rock angehauchten Songs ist auch auf CD 1 "Ma-Ma-Ma Belle vom Electric Light Orchestra. Die Box trägt den Titel "Oh! You Pretty Things: Glam Queens And Street Urchins 1970-76".

Die 3 CD's sind in einer Clamshell-Box*, die ein 40-seitiges Booklet mit erstaunlichen Fotos und unglaublichen Geschichten enthält.

Das Album kostet £19.99 und kann direkt bei Cherry Red Records in England bestellt werden.

*Eine Clamshell-Box (oder "Klappstülpdeckelschachtel", auch als "Digiboks", "Digibox" oder "Capbox" bekannt) ist eine einteilige Verpackung aus bedruckter Kartonage, in welche mehrere CDs gepackt werden.

22.02.2021

Pop nonstop mit Evil Woman

© Fotos, rbb

Im Nachtprogramm des NDR wurde in der Nacht vom 20. auf den 21. Februar 2021 die 90-minütige Sendung Pop nonstop mit Folge 2, "Die 70er - Mamma Mia", gesendet. Bei etwa 51 Minuten gab es den Live-Auftritt vom Electric Light Orchestra mit "Evil Woman" aus Pop 75, Sendung 9 vom 21.12.1975, zu sehen.

Pop nonstop ist eine Sendereihe vom rbb in Zusammenarbeit mit Antenne Brandenburg. Bislang wurden 4 Folgen ausgestrahlt. In den Folgen 1 und 2 geht es um die 70er Jahre, in den Folgen 3 und 4 um die 80er Jahre. Folge 2, "Die 70er - Mamma Mia", wurde am 31. Dezember 2019 im rbb erstausgestrahlt. In der ARD Mediathek ist die NDR-Ausstrahlung der Folge noch ca. 3 Monate online anschaubar.

21.02.2021

Memories

© Foto, Hartmut Scholz
Die Band H-Five 'n One (Creedsight) entstand aus einem Spaß heraus und spielte seit 2006 zusammen. Oliver Achnitz, Gründungsmitglied der Band und langjähriger Roy Wood und Jeff Lynne-Fan, spielte am Freitag, den 13. April 2007 mit seiner Band H-Five 'n One in dem kleinen Ort Himmelpforten (Landkreis Stade) in der Nähe von Hamburg "Live on Stage" im Gasthaus Jarck "Zur Linde".

Die Band spielte neben eigenen Songs auch Coverversionen vom Electric Light Orchestra und The Move ...

... mehr in Berichte und Storys

21.02.2021

Ryan Roxie covert California Man

© Cover, Bellyache Records

Auf seinem Album "Imagine Your Reality", das bereits 2018 erschien (2019 als Translucent Purple Vinyl), covert Ryan Roxie den Roy Wood / The Move-Song "California Man".

Viele großartige Musiker haben auf diesem Track mitgewirkt, darunter der Rock & Roll Hall Of Fame-Star Robin Zander (Cheap Trick) als Gastsänger, Teddy 'Zig-Zag' Andreadis (Guns n' Roses, Chuck Berry) am Klavier, Seven Antonopoulos (Channel Zero, Vanilla Ice) am Schlagzeug und Produzent Kristoffer Folin an der Bassgitarre.

Ryan hat den Song "California Man" auf der Bandcamp-Plattform als einzelnen Song zum Anhören und zum Kauf angeboten.

Ryan Roxie, am 1. Dezember 1965 als Ryan Rosowicz geboren, ist ein US-amerikanischer Gitarrist, Singer / Songwriter, der vor allem als Solokünstler und für seine Gitarrenarbeit mit Alice Cooper, Casablanca, Gilby Clarke und Slash's Snakepit bekannt ist.

20.02.2021

Sie fehlen!

© Foto, Collage

Nach dem Ableben von Louis Clark fehlt wieder ein Mitglied bei der Formation The Orchestra. Vor 12 Jahren (19. Februar 2009) verstarb Sänger und Bassist Kelly Groucutt, der ebenfalls Mitglied dieser Band war. Die Band erinnert mit den Video-Clips Before We Go By The Orchestra und Remembering Louis Clark an diese beiden Musiker, die eine große Lücke (nicht nur in der Band) hinterlassen.

Somit sind es bereits 4 Musiker, die aus der hervorgegangenen Gründungsband Electric Light Orchestra Part Two nicht mehr am Leben sind. Kelly Groucutt starb am 19. Februar 2009 im Alter von 63 Jahren, Pete Haycock starb am 30. Oktober 2013 mit 62 Jahren, Hugh McDowell wurde 65 Jahre alt und starb am 6. November 2018 und Louis Clark, der am 13. Februar 2021 starb, wurde 73 Jahre alt.

20.02.2021

Comfortably Numb

© Foto, YouTube (Owen Roberts)

Vier Musiker haben sich online "getroffen", um den Klassiker "Comfortably Numb" von Pink Floyd (The Wall) zusammen zu musizieren. Mit dabei war auch Iain Hornal (Jeff Lynne's ELO, 10cc). Herausgekommen ist eine sehr gelungene 7:42 Minuten-Version.

Mit dabei waren: Owen Roberts (Gesang, Gitarre), Iain Hornal (Gesang), Dan Cox (Gitarre), Tim Oliver (Keyboards), Ciaran Jeremiah (Bass) und Paul Stewart (Schlagzeug).

Produziert und gemixt wurde der Song von Owen Roberts. Der Videoclip dazu wurde von Owen Roberts und Dave Marks realisiert. Veröffentlicht wurde der Song mit dem Videoclip auf dem YouTube-Kanal von Owen Roberts am 17. Februar 2021.

20.02.2021

Edgewater covert Tom Petty / Jeff Lynne-Song

© Cover, North Texas Vinyl
Die texanische Band Edgewater hat die Tom Petty / Jeff Lynne-Komposition "I Won't Back Down" auf ihrem zweiten Album "Lifter" aus dem Jahr 2001 in einer Hard Rock-Version gecovert. Ende Januar 2021 erschien dieses Album als limitierte Clear Vinyl Version auf dem Label NTX Records. Die auf 225 Kopien limitierte LP enthält unter anderem noch den digitalen Download-Code des Albums inklusive Bonustracks. Das Label North Texas Vinyl (NTX) versendet allerdings keine Tonträger außerhalb von Amerika.

Die Band Edgewater besteht aus den Musikern: Matt Moseman (Gesang), Micah Creel (Gitarre), Justin Middleton (Gitarre), Cameron Woolf (Bass) und Jeremy "Worm" Rees (Schlagzeug).

Die komplette Trackliste der Vinyl LP: "Sweet Suffocation", "Eyes Wired Shut", "Break Me Out", "Neglected", "Tres Quatros", "Ode To You", "One Perfect Something", "Echo", "I Won't Back Down", "Lifter".

16.02.2021

Jeff Lynne Notizbuch

© Foto, Independently published

Am 9. Februar 2021 wurde ein neues Jeff Lynne-Buch veröffentlicht. Nach den Malbüchern für Erwachsene (siehe News vom 08.10.2020 und 18.11.2020) ist es diesmal ein Luxury Notebook (Luxus-Notizbuch). Dabei handelt es sich um ein von Prominenten oder Bands inspiriertes Tagebuch oder Kompositionsbuch mit perforierten Seiten, die in der Schule, im College oder als freundliches Geschenk verwendet werden können.

Das Buch, von Janis Garrett, wurde in Polen für Amazon Fulfillment hergestellt. Es umfasst 120 Seiten und ist liniert mit Rand.

Infos zum Buch:
Jeff Lynne - Luxury Notebook: A Celebrity or a Band Inspired Journal or Composition Book With Perforated Pages That Can Be Used in School, College or as a Friendly Gift (ISBN 9798707144332)

14.02.2021

Louis Clark gestorben

© Collage, ELO Fanclub

Louis Clark, der Mann, der für den orchestralen Sound beim Electric Light Orchestra gesorgt hatte, ist nach schwerer Krankheit am 13. Februar 2021 gestorben. Seine Tochter Rachel Clark gab schon am 19. Oktober 2020 bekannt, dass ihr Vater ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wo er auf der Intensivstation behandelt wurde. Es gab Komplikationen aufgrund einer Nierenerkrankung und eines Herzleidens.

Kurz vor Weihnachten 2020 gab es neue und leicht postitive Nachrichten, in denen es hieß, Louis macht Fortschritte und er hat sogar wieder angefangen, zu sprechen. Das neue Jahr startete für Louis Clark dann großartig. Wie seine Familie mitteilte, wurde die Beatmung durch die Trachealkanüle aufgehoben, so dass Louis wieder selbstständig essen und trinken konnte. Durch die Physiotherapie konnte er seine Arme und Beine auch wieder bewegen und die Fingerfertigkeit in seinen Händen kehrte zurück. Dann kam der Rückschlag, dass Louis es nicht geschafft hat und am 13. Februar 2021 verstarb.

Seine Frau Gloria Bentley Clark informierte jetzt alle Fans und Freunde mit folgendem Statement:

"Leider mussten Louis, Jemma, Rachel und ich uns heute von dem liebevollsten und freundlichsten Mann verabschieden, den wir kennen. Er wird auf eine Art und Weise fehlen, die Worte nicht ausdrücken können. Er war viele Monate krank gewesen. Er kämpfte hart, aber seine Zeit war gekommen. Er ist sehr friedlich von Liebe umgeben eingeschlafen. Heute Morgen sah er die Fußball Premier League und hörte The Beatles, zwei Dinge, die er liebte. Heute Nachmittag sagte ich ihm, dass ich ihn liebe, er sagte, ich liebe dich auch und wir haben uns geküsst. Fünf Minuten später ist er für immer eingeschlafen. Wir lieben diesen Mann für immer und ewig. Er war ein guter Mann, von vielen geliebt und wird von allen sehr vermisst werden. Wir möchten Familie, Freunden und Fans danken, die ihn immer geliebt und unterstützt haben".

Louis Clark hatte seine ersten musikalischen Aktivitäten in der Band The Buccaneers, wo er als Bassist tätig war. Diese Formation änderte später ihren Namen in The Monopoly, woraus schließlich 1969 die Raymond Froggatt Band wurde. Mit dem Song "Callow-La-Vita (The Red Balloon)" vom Album "The Voice And Writing Of Raymond Froggatt" (1968) gab es schon einen kleinen Erfolg. Mit diesem Song war Louis mit der Raymond Froggatt Band 1968 im Bremer "Beat-Club" zu Gast. Mit "Roly", einem weiteren Song, war die Raymond Froggatt Band ebenfalls im Radio Bremen Beat-Club, mit Louis Clark am Klavier.

Im Alter von 24 Jahren studierte Louis drei Jahre lang am City of Leeds College of Music Flöte, Keyboards und Komposition. Nach seinem Studium hat er für seinen Freund Raymond Froggatt einige Arrangements für sein Musical "William Shakespeare" geschrieben.

1979 erschien Louis Clarks erstes Soloalbum "Perspectiv'n", auf dem er Keyboards, Gitarre, Bassgitarre, Flöte und Blockflöte spielte. Veröffentlicht wurde das Album am 23. März 1979 auf dem Jet Records Label.

Ab 1981 kamen die erfolgreichen Jahre mit der "Hooked On Classics"-Serie. Louis Clark dirigierte das Royal Philharmonic Orchestra und wurde weltweit bekannt. Weitere Projektarbeiten gab es unter anderem mit den Künstlern Annie Haslam, Ozzy Osbourne, Mike Berry, Clout, Renaissance, City Boy, Charlie (Carl) Wayne, Asia, Roy Wood, Kelly Groucutt, Electric Light Orchestra Part II und vielen anderen.
Für das Electric Light Orchestra hat er das 1974er Album Erfolgsalbum "Eldorado - A Symphony By The Electric Light Orchestra" verfeinert. Später wurde er Mitglied der Band Electric Light Orchestra Part II und The Orchestra.

Mit seiner zweiten Frau Gloria und ihrer ersten Tochter Rachel lebte Louis in Amerika. Mit seiner ersten Frau hat Louis noch zwei weitere Kinder, der 1972 geborene Sohn Louis Jr. und die Tochter Jemma, geboren 1975.

Louis Clark hat in der Musikbranche einen festen Platz, der jetzt leer bleiben wird. Louis war immer ein ruhiger und besonnener Mensch und veränderte durch sein musikalisches Fachwissen viele Songs und sogar ganze Alben zu einem großartigen Sound.

Die Musikwelt verliert einen großartigen Musiker und Menschen.
Der ELO Fanclub Germany trauert um Louis Clark!



13.02.2021

Anekdote von Glenn Hughes

© Foto, Deep Purple
Glenn Hughes wurde versehentlich Mitglied beim Electric Light Orchestra. Er erzählte dem Musikmagazin Planet Rock, dass er 1972 für zwei Wochen zu ELO kam, weil er zu viel Angst hatte, ihren beeindruckenden Manager Don Arden das Angebot, Mitglied dieser Band zu werden, abzulehnen.
Nachdem Don Arden 1972 Glenn Hughes mit seiner Band Trapeze Live sah, wandte er sich persönlich an Glenn, um ihn zu bitten, sich neben Roy Wood und Jeff Lynne der Midlands-Band Electric Light Orchestra anzuschließen.

In Erinnerung an den Moment, als Don Arden mit ihm sprach, sagte Glenn: "Es kam ein Rolls Royce vorgefahren, in dem Don Arden saß, der mich fragte, ob ich Mitglied in einer neuen Band namens ELO werden möchte und ich sagte mit schüchterner kindlicher Stimme 'Okay, ich werde mitmachen. Wo unterschreibe ich?'" ... "Natürlich war ich zu verängstigt, um Nein zu sagen. Ungefähr zwei Wochen später rief meine Mutter Don Arden an und sagte: 'Don, er ist nicht bereit für diesen Schritt!' So bin ich nur für ungefähr zwei Wochen Mitglied beim Electric Light Orchestra gewesen."

Der britische Rockmusiker Glenn Hughes wurde bekannt als Bassist von Deep Purple (1973-1976) und Sänger von Black Sabbath (1985-1986).

11.02.2021

Memories

© Foto, Collage

Nancy Sinatra, Tochter des begnateten Sängers Frank Sinatra, hat selbst unzählige Hits seit ihrem Debütalbum "Boots" im Jahr 1966 gehabt. Nancy kam, wie so viele andere Musiker auch, an Songs von Roy Wood bzw. The Move nicht vorbei. 1971 erschien eine Single mit "Flowers In The Rain" als A-Seite (Reprise Records REP 14 138), die von Lenny Waronker und Andy Wickham produziert wurde. Auf CD erschien der Song erst im Jahr 1998 auf ihrem Album "How Does It Feel". Diese beiden Versionen waren mit einer Spielzeit von 2:22 Minuten ohne "Regen-Intro". Im Jahr 2006 erschien eine Best Of mit dem Titel "The Essential Nancy Sinatra", auch mit "Flowers In The Rain", allerdings diesmal mit dem "Regen-Intro" und einer Spielzeit von 2:36 Minuten.

Soundeffekte wurden in modifizierter Form für die Alben "The Essential Nancy Sinatra" (2006) und "Kid Stuff" (2008) restauriert und hinzugefügt. Ebenfalls mit dem "Regen-Intro" erschien "Flowers In The Rain" von Nancy auf der 2011er Roy Wood-Compilation "Music Book".

2002 wurde von Nancy zudem das Album "California Girl" veröffentlicht, wieder mit einer Roy Wood-Komposition, diesmal der Song "California Man".

07.02.2021

Music by Iain Hornal

© Foto, The Setup

Luke Roberts hat einen Kurzfilm mit dem Titel "The Setup!" kreiert, bei dem Iain Hornal (Jeff Lynne's ELO, 10cc) zusammen mit Paul Canning in den Credits (Music by) aufgeführt wird. Der Film wird ab 5. März 2021 als Download unter The Setup! Movie bereitgestellt. Die technischen Infos: Spielzeit: 29min 59Sec / Format: Download / Film-Format: Digital 4k, 4:2:2; MOV, MP4.

Die Story: Der City-Slicker James (Adam Forster) bittet seinen Freund Leo (Jag Singh) um Rat. Er hatte Probleme mit dem örtlichen Mafiaboss "Mr. Costello" (Stephen Gray). Zu seinem "Unglück" hat sich Leo auch auf der falschen Seite von "Costello" befunden. Ein geteiltes Problem ist ein doppeltes Problem. Ein kalter und bedrohlicher Costello macht seine Position klar und konfrontiert die Ragtag-Möchtegern-Gangster. Mit Hilfe der Freunde Ed (Joseph Lawton) und Gengiz (Gengiz Hasam) bereitet sich die Bande darauf vor, sich ihrem Feind zu stellen und ihre Notlage zu überwinden. Das Setup beginnt!

07.02.2021

Gary Barlow plant Supergroup

© Foto, Collage

Gary Barlow, der ehemalige Take That-Sänger, plant eine neue Super-Group in Form der Traveling Wilburys. In einem Interview mit dem Mirror gab er seinen Gedanken freien Lauf und schwärmte von diesem Projekt.

Die Band würde aus Coldplay's Sänger Chris Martin und dem extravaganten Frontmann der Killers, Brandon Flowers, bestehen. Daneben Jeff Lynne vom Electric Light Orchestra an der Gitarre, Andy Burrows von Razorlight am Schlagzeug und der Keyboarder von Snow Patrol, Johnny McDaid. Als Backgroundgesang kann er sich Mitglieder der Sugababes und den Spice Girls vorstellen.
Einen Gruppennamen hat Gary mit "Group Therapy" auch schon.
Wenn es nach Gary geht, würde die Gruppe in die Fußstapfen von Gorillaz, McBusted und LSD (Labrinth, Sia, Diplo) treten.
Er fügt hinzu: "Wir könnten alle nach Nashville fliegen und das komponieren und Aufnehmen filmen. Es wäre eine erstaunliche Dokumentation. Ich denke, es wäre großartig."
Ist Gary ein Optimist - oder nur ein Träumer? ...

06.02.2021

Rachel Santos mit Xanadu

© Cover, Maxi Music

Bereits im Jahr 2020 erschien der Electric Light Orchestra feat. Olivia Newton-John-Song "Xanadu" in einer Danceversion von Rachel Santos. Jetzt ist er als CD und als Download verfügbar. Auf der CD sind folgende Versionen des Songs enthalten: Radio Version (4:08), Extended Mix (6:04), Euro Disc Mix (5:21), Instrumental (4:08), Instrumental Extended (6:04), Special Instrumental (5:21), Acapella Mix (3:05). Produzent der Songs ist Juan Martinez für das Label MAXI MUSIC.

06.02.2021

Desert Island Discs

© Foto, BBC 4 (Collage)

Desert Island Discs ist der Titel einer wöchentlichen Kultursendung der BBC. Sie wurde erstmals am 27. Januar 1942 aufgezeichnet und zwei Tage später für die britischen Streitkräfte im Forces Programme um 20 Uhr ausgestrahlt. Derzeit wird das Programm Sonntags von 11:15 Uhr bis 12 Uhr auf BBC Radio 4 gesendet (Wiederholung: Freitags zwischen 9 Uhr und 9:45 Uhr). Es kann aber auch online sowie als Podcast nachgehört werden.
Jede Woche ist ein anderer Prominenter Gast in der Sendung und stellt seine Auswahl von acht Musikstücken vor, die er als Schiffbrüchiger (Castaway) auf eine einsame Insel (Desert Island) mitnehmen würde, zudem ein Buch. Gegen Ende der Sendung wählt der Gast noch einen Luxusgegenstand aus, der unbelebt sein muss und nicht zum Verlassen der Insel oder zur Kommunikation mit der Außenwelt benutzbar sein darf.
Am Sonntag, den 24. Januar 2021 (Wiederholung: Freitag, den 29. Januar 2021) war der Astronaut Major Tim Peake (Timothy Nigel "Tim" Peake) bei Moderatorin Lauren Laverne im Studio des Radiosenders BBC Radio 4 zu Gast.

Seine 8 Musikstücke waren Don't Stop Me Now (Queen), It Must Be Love (Madness), Waterloo Sunset (The Kinks), Mr. Blue Sky (Electric Light Orchestra), Word Up! (Gun), I Don't Want To Miss A Thing (Aerosmith), Glycerine (Bush) und Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python). Die Buchauswahl: Ein Atlas. Der Luxusgegenstand: Ein Teleskop. Die einzelnen Songs wurden zwischen dem Gespräch kurz angespielt.

Tim Peake wurde am 20. Mai 2009 als neuer ESA-Astronaut der Öffentlichkeit vorgestellt. Seine Ausbildung begann im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln Anfang September 2009. Sein Abschluss und die Ernennung zum Astronauten erfolgte am 22. November 2010 bei einer offiziellen Zeremonie im EAC in Köln. Als Mitglied der 16. Mission verbrachte Tim im Juni 2012 zwölf Tage im NASA-Unterwasserlabor NEEMO. Er war als Astronaut an Bord der ISS, wo er als Bordingenieur der Expeditionen 46 und 47 arbeitete. Der Flug startete mit dem Raumschiff Sojus TMA-19M zusammen mit Juri Malentschenko und Timothy Kopra am 15. Dezember 2015. Die Rückkehr erfolgte am 18. Juni 2016.

05.02.2021

Der Beat-Club mit The Move und Louis Clark

© Fotos, Radio Bremen / Cover, Gonzo Multimedia
Am 28. April 2009 startete der Radio Bremen Beat-Club seinen eigenen YouTube-Kanal. Seit 2020 haben auf diesem Kanal The Move ihre eigene Playlist mit 7 Clips von ihren Auftritten im Beat-Club. The Move traten mit insgesamt 9 verschiedenen Songs im Club auf. In Folge 30 am 06.04.1968 mit "Fire Brigade", in Folge 35 vom 14.09.1968 mit "Wild Tiger Woman", in Folge 39 vom 25.01.1969 mit "Blackberry Way", in Folge 46 vom 30.08.1969 mit "Curly", in Folge 54 vom 18.04.1970 (die letzte Sendung mit den Go-Go-Girls) mit "Brontosaurus", in Folge 62 vom 31.12.1970 mit "When Alice Comes Back To The Farm" und in Folge 73 vom 27.11.1971 mit "Down On The Bay". Bei "Brontosaurus", "When Alice Comes Back To The Farm" und "Down On The Bay" war Jeff Lynne schon als Mitglied bei The Move und auch im Beat-Club auf der Bühne zu sehen.

"Ella James" und "The Words Of Aaron" vom Beat-Club Nr. 73 (27.11.1971) wurden allerdings nie im TV in der Beat-Club Reihe ausgestrahlt ... ... mehr in Berichte und Storys

02.02.2021

Newsletter 333 und 334 erschienen!

© NL Cover, Face The Music Germany
NL 333 wertet die Internet-Diskussionen von Beteiligten an den Aufnahmen von Secret Messages aus.

NL 334 befasst sich mit dem Wizzard-Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday" als animiertes Musikvideo und auch als Version des Royal Philharmonic Orchestra. Außerdem gibt es einen ausführlichen Beitrag zum neuen Album von Iain Hornal. Abgerundet wird das ganze durch Infos zu einem spanischen ELO-Buch, den Good Times Discographien, Alben Re-Issues und der E.L.O. Konzert-Statistik.



Das FTM Newsletter besteht aus 4 Seiten im A4 Format. Infos zum Abo und Preise auf der Infoseite:


31.01.2021

Iain Hornal am Bass

© Foto, Magic Epic (Collage)

The Magic Epic ist ein Singer-Songwriter aus Brighton (England), der einen Videoclip zu seiner ersten Single "Sally" veröffentlicht hat, bei dem er von Iain Hornal (Jeff Lynne's ELO, 10cc) an der Bassgitarre unterstützt wird. Piano, Gitarre und die Vocals sind von "The Magic Epic", weitere Musiker sind Andy Brook (Gitarre) und Joe Caple am Schlagzeug.

Sein durchdachter und emotionaler Sound besteht aus wunderschönen Kompositionen, die mit einem Hauch von Rock auf Indie-Folk ausgerichtet sind. "Sally", die erste Single des kommenden Debütalbums von The Magic Epic, ist ein sehr persönlicher und erhebender Song und der Beginn eines neuen Kapitels für den Künstler, der trotz Schwierigkeiten, mit denen er während der Aufnahme konfrontiert war, nicht aufgegeben hat.

Das Video ist auf dem YouTube-Kanal von The Magic Epic zu finden. Der Song als Audio ist im Internet auf den Portalen von Spotify, iTunes, Amazon Music und Deezer zu hören.

The Magic Epic ist seit 2015 Solokünstler und konzentriert seine Arbeit auf die Themen Liebe, Leben, Verlust und spirituelles Erwachen. Mit musikalischen Einflüssen von den Beatles bis zu Oasis wird seine einzigartige Botschaft durch Gitarren- und Klavierspiel, ausdrucksstarke Texte und warmen, emotionalen Gesang vermittelt.

31.01.2021

In England Top, in Deutschland Flop!

© Foto, Sonicbond Publishing

Bereits Anfang des Jahres 2019 sollte das Buch mit dem Titel Roy Wood: The Move, ELO & Wizzard (On Track) (Every Album, Every Song) von Autor James R. Turner erscheinen, der Termin wurde jedoch mehrfach verschoben.

Am 18. Dezember 2020 wurde das Buch schließlich veröffentlicht - aber nur in England. In den USA soll das Buch am 28. Februar 2021 erscheinen. In Deutschland wurde bei Amazon mittlerweile als Erscheinungstermin der 26. Februar 2021 angegeben - jetzt stößt man dort allerdings nur noch auf die Meldung "Derzeit nicht verfügbar".

Im Shop von Burning Shed kann man das Buch bereits seit letztem Monat für £14,99 bestellen.



30.01.2021

Pop Master Quiz auf BBC

© Foto, BBC
Pop Master ist ein BBC Radio 2-Quiz zum Testen von Popmusikkenntnissen und wird täglich in der "Ken Bruce Show" ausgestrahlt.
Es geht um allgemeine Musikfragen, die ein Anrufer beantworten muss. Wenn eine Frage nicht beantwortet werden kann, wird eine Bonusfrage gestellt. Bei den Bonusfragen konnte der Anrufer zwischen Eurovision Song Contest oder Roy Wood wählen. Der Kandidat wählte Roy Wood.

Leider hatte der Anrufer bei den Fragen wenig Glück. Bei der ersten Roy Wood-Bonusfrage ging es um die Frage, bei welcher Band Roy Wood 1969 Mitglied war. Gespielt wurde ein kurzer Ausschnitt aus dem Titel "Curly". Antwort vom Kandidaten war Wizzard, was natürlich falsch war (richtige Antwort: The Move).

Die zweite Bonusfrage zu Roy Wood lautete, welches der zweite Nummer 1-Hit von Wizzard war. Gespielt wurde "See My Baby Jive" (erster Nummer 1-Hit). Die Antwort vom Telefonkandidaten war "I Wish It Could Be Christmas Everyday", richtig wäre "Angel Fingers" gewesen.

Bei der dritten Bonusfrage ging es um den Titel der höchstplatzierten Solo-Single von Roy Wood. Gespielt wurde "Forever". Die Antwort "Wonder" vom Kandidaten war allerdings auch wieder falsch.

30.01.2021

Mr. Blue Sky Cover

© Cover, Compilation

Die nordische Popgruppe The Divine Comedy spielte auf ihrer 1997er Tour als Zugabe den Electric Light Orchestra-Song "Mr.Blue Sky". Die Band The Divine Comedy wurde 1989 in Enniskillen (Nordirland) von Neil Hannon und zwei Schulfreunden gegründet. 1990 bekam die Band einen Plattenvertrag bei Setanta Records und veröffentlichte im gleichen Jahr auf diesem Label das Minialbum "Fanfare For The Comic Muse", nachdem die Bandmitglieder Nordirland verlassen hatten und in eine Londoner Wohnung gezogen waren.

Jetzt ist "Mr. Blue Sky" in einer Live-Version vom Konzert in Paris at La Cigale am 1. April 1997 im Internet aufgetaucht.

23.01.2021

Memes mit "Bernie"

© Fotos, Diverse (Internet)

Momentan kursieren ungewöhliche Fotos im Internet, auf denen ein gewisser "Bernie" sitzend auf einem Klappstuhl zu verschiedenen Motiven zu sehen ist. Dieser "Bernie" ist kein geringerer als Bernard "Bernie" Sanders, ein US-amerikanischer Politiker, der seit 2007 den Bundesstaat Vermont im US-Senat vertritt.

Über Nacht wurde der sitzende Senator "Berniezum Internet-Phänomen: Es häufen sich Motive, die das Foto Bernie Sanders von der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden am 20. Januar 2021 zeigen. Auf einem Klappstuhl sitzend, mit einem Parka bekleidet und mit gestrickten Fäustlingen sowie schief sitzendem Mundschutz taucht "Bernie" in den verschiedensten Szenerien auf.

Diese veränderten Fotos per Fotomontage sind "Memes" (gesprochen "Miem"), die sich zu "viralen" Phänomenen entwickeln, das heißt, Internetnutzer teilen sie massenweise.

Hier sind einige "Memes", die den ELO-Fans das Grinsen ins Gesicht treibt:


Bernie bei Jeff Lynne

Bernie mit "The Orchestra"

Bernie "Armchair Theatre"

Bernie mit Louis Clark "(per-spek-tiv)n."
Bernie mit Eric Troyer und Kee Kee Buckley

18.01.2021

Judah & The Lion

© Cover, Magnolia Music

Die Tom Petty-Coverversion "I Won't Back Down" von Judah & The Lion erschien als Live-Version (Live At Aragon Ballroom Chicago) in einer fast 9-minütigen Version bereits im Jahr 2020 auf dem Album "PepTalks Live". Im Januar 2021 erschien die Studio-Version des Songs, aufgenommen im Sound Stage Studios in Nashville, auch auf dem Sampler "Magnolia Presents: Spotify Singles". Der Sampler ist als Digital Download und als "Ghostly Green Swirl Vinyl" vom Label Magnolia Music erhältlich. Text und Komposition von "I Won't Back Down" sind von Jeff Lynne und Tom Petty.

18.01.2021

Songbird von Laura Hand

© Foto, Laura Hand

Die irische Sängerin Laura Hand hat die Jeff Lynne-Komposition "Songbird" (aus dem "From Out Of Nowhere"-Album von Jeff Lynne's ELO) gecovert und auf ihrem YouTube-Kanal zum Anhören bereitgestellt.

Laura Hand ist eine professionelle Sängerin aus Dublin, die sich in den letzten 15 Jahren aufs Singen bei Gottesdiensten spezialisiert hat.


17.01.2021

"I Won't Back Down" (Vocals Only)

© Foto, MCA Records

Der Song "I Won't Back Down" vom Tom Petty-Album "Full Moon Fever" aus dem Jahr 1989 resultierte aus einer traumatischen Erfahrung von Tom Petty. Ein Brandstifter hat Tom's Haus niedergebrannt, als er mit seiner Familie im Haus anwesend war. Es gelang ihnen zu fliehen und sie lebten die nächsten Monate in Hotelzimmern und mieteten Häuser. Aber während es ihm körperlich gut ging, erschütterte Tom dieses Erlebnis. Diesen Song zu schreiben und aufzunehmen, beruhigte ihn und lenkte ein wenig ab.

In einem Interview sagte er: "Dieses Lied hat mich erschreckt, als ich es geschrieben habe. Ich habe es überhaupt nicht angenommen. Ich fand es nicht so gut, weil es so nackt war. Also habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, diesen Song aufzunehmen. Aber alle um mich herum mochten das Lied und sagten, es sei wirklich gut und es stellte sich heraus, dass alle Recht hatten - mehr Menschen verbinden sich mit diesem Lied als alles, was ich jemals geschrieben habe. Ich bin immer noch erstaunt über die Kraft, die ein kleiner 3-Minuten-Song hat." ... "Während der Session sang George Harrison und spielte Gitarre. Ich hatte an diesem Tag eine schreckliche Erkältung, und George ging in einen Laden und kaufte eine Ingwerwurzel, kochte sie und ließ mich meinen Kopf in einen Topf stecken, damit der Ingwerdampf meine Nebenhöhlen öffnete, und dann rannte ich ins Studio und sang meinen Part."

Bei YouTube gibt es auch eine "Vocals Only"-Version von "I Won't Back Down".

17.01.2021

The First Days Of September (Full Demo)

© Foto, The Wizard Of Oz

Und wieder ist etwas rares von Jeff Lynne im Internet aufgetaucht. Das Electric Light Orchestra-Demo "The First Days Of September" in einer fast 4 minütigen Version.

Der Song entstand (wahrscheinlich) zu der Eldorado-Sessions Zeit. Der tatsächliche Name dieses Liedes ist nicht ganz klar. Bisher gab es nur kurze Segmente des Demos mit ca. 1:30 Minuten. Es wurde in den 70ern in einer Radioshow mit Kenny Everett gespielt. Einige betitelten den Song auch als "I See No One" oder auch "Billion Dollar Brain" / "Billion Dollar Brian", wobei es wahrscheinlich alles nur sogenannte Arbeitstitel waren.

Unbestätigt bleiben auch die einzelnen Musiker, die auf diesem Stück mitgewirkt haben. Die Wahrscheinlichkeit liegt nache, dass außer Jeff Lynne (Gesang, Gitarre) auch Richard Tandy (Piano), Michael De Albuquerque (Bass) und Bev Bevan (Schlagzeug) daran beteiligt (Schlagzeug) daran beteiligt waren.

15.01.2021

NOW 70s Glam Pop

© Cover, EMI/Sony Music

Am 29. Januar 2021 veröffentlicht NOW Music einen neuen 4 CD-Sampler mit dem Titel "NOW 70s Glam Pop".

Unter den 80 Songs befinden sich unter anderem neben T. Rex, The Sweet, Queen, ABBA, 10cc, The Rubettes, Mungo Jerry, Jackson 5, MUD, Showaddywaddy, Middle Of The Road, Smokie, Roxy Music und Suzi Quatro auch Wizzard mit "See My Baby Jive" auf CD 1, ebenfalls Wizzard mit "Angel Fingers" auf CD 3 und auf CD 4 der Song "Right Back Where We Started From" von Maxine Nightingale, bei dem der (Ex-ELO)-Bassist Mike De Albuquerque mitgewirkt hat.

10.01.2021

Turn To Stone Cover von UTS

© Foto, YouTube (Russ Willoughby)

Die Band Under The Sun hat auf dem YouTube-Kanal ihres Schlagzeugers Russ Willoughby eine eigene Version des Electric Light Orchestra-Songs "Turn To Stone" veröffentlicht.

Die Band besteht aus: Tom Parsons (Guitar, Vocals), Kevin West (Guitar), Bob Threm (Bass, Vocals), John Hardig (Keys, Vocals), Russ Willoughby (Drums, Vocals)

09.01.2021

A Corona-Lockdown-Project

© Foto, YouTube (Michael Maschuw)

Gerade zur Corona- und zusätzlich in der Lockdownzeit ist es für viele Musiker sehr schwierig bis nahezu unmöglich, an öffentliche Auftritte zu denken. Aber wer glaubt, dass sich diese Künstler hinter Verzweiflung und Selbstmitleid verstecken, der irrt sich gewaltig! Ein Beispiel von vielen ist Michael Maschuw aus Nordrhein-Westfalen, der eigentlich mit seiner Band The Path of Genesis (Genesis Tribute Band) lieber Live on Stage ist als zuhause im stillen Kämmerlein dahin zu vegetieren. Er macht wie viele andere Musiker auch Corona-Lockdown-Projekte. Auf seinem YouTube-Kanal sind schon einige Songs mit Videoclips zu sehen.

Auch vor Roy Wood und Jeff Lynne machte er nicht halt, so hat er den The Move-Song "Blackberry Way" und den Electric Light Orchestra-Klassiker "Evil Woman" seinen Stempel verpasst. Diese beiden Versionen sind sehr gut gelungen und stehen den Originalen in nichts nach.
Mit von der Partie waren Thomas Leisen am Bass, Marco M. Molitor an den Drums, Jonathan Birk an den Tasten und seine Tochter Matilda Maschuw, die einige Backing Vocals beigesteuert hat.

07.01.2021 / 09.01.2021 (Update)

Louis Clark geht's besser!

© Foto, Louis Clark

Louis Clark, der an einer Nierenerkrankung und eines Herzleidens schwer krank ist, wurde seit Oktober 2020 im Krankenhaus auf der Intensivstation behandelt. Er war einige Zeit in einer Art von Koma, aber seine Vitalwerte waren stabil.

Die Ärzte gaben der Familie den Rat, Lou in ein Pflegeheim oder Hospiz zu verlegen, da er sich nicht schnell genug erholt. Weiter hieß es, dass Lou septisch war und sie zweifelten, dass er es überleben könnte.

Kurz vor Weihnachten 2020 gab neue und leicht postitive Nachrichten, in denen es heißt, Louis macht zur Zeit Fortschritte und er hat sogar wieder angefangen, zu sprechen.

Es wird noch ein langer Weg zur Genesung von Louis und wir wünschen ihm viel Glück dabei und seinen Angehörigen viel Kraft und Zuversicht!


Das neue Jahr startete für Louis Clark großartig. Wie seine Familie mitteilte, wurde die Beatmung durch die Trachealkanüle aufgehoben, so dass Louis bald wieder selbstständig essen und trinken kann. Durch die Physiotherapie kann er seine Beine und Arme ein bisschen mehr bewegen und die Fingerfertigkeit in seinen Fingern kehrt zurück. Ein glücklicher Anblick, ihn sein eigenes Arrangement erkennen zu sehen!

08.01.2021

RPO Gewinnspiel

© Cover, Swan Music

Auf der Facebook-Seite vom RPO (A Royal Philharmonic Christmas) gab es zum Jahresende 2020 ein Gewinnspiel.

Die ersten 10 korrekt geposteten Antworten sollten eine von Roy Wood signierte CD dieses Albums erhalten.

Die Frage war:
Welche amerikanische Rockband hat den Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday" in der Live-Version am Record Store Day 2019 veröffentlicht?

Die Anwort lautete: Cheap Trick.
Schnell waren die 10 richtigen Antworten gepostet. Nur ein Gewinner-Exemplar ging nach Deutschland.

Am 18. Dezember 2020 wurden dann alle Gewinner von Daniel McCormack benachrichtigt, mit der Bitte um die Postanschriften, um die 10 Exemplare zu verschicken.

07.01.2021

Showdown Coverversion

© Cover, Universal Music

Am 19. März 2021 erscheint das letzte vollständig abgeschlossene Studioalbum von Chris Cornell posthum. Auf diesem Album mit dem Titel "No One Sings Like You Anymore" sind unter den 10 Coverversionen auch der Electric Light Orchestra-Song "Showdown".

Chris Cornell wurde als Sänger, Gitarrist und Songwriter der Bands Soundgarden, Temple Of The Dog und Audioslave bekannt. 2006 sang er den Song "You Know My Name" zum 21. offiziellen James-Bond-Film "Casino Royale".
Er starb am 18. Mai 2017 im Alter von 52 Jahren, dem Polizeibericht zufolge durch Suizid, in seinem Hotelzimmer im MGM Grand in Detroit.

Das Album erscheint als CD, Vinyl und als Picture Disc. Seit 11. Dezember 2020 gibt es das Album bereits als Digital Download auf vielen digitalen Plattformen.

07.01.2021

ELO in Blech

© Foto, Amazon

Eine schöne Wanddeko ist dieses Retro Metall-Poster als Blechschild. Es ist ein Abbild des Posters vom Electric Light Orchestra-Konzert in Germany 1978 mit Special Guest Trickster.

Das Blechschild hat eine Größe von 30 x 20 cm und ein Gewicht von ca. 140 Gr Das Blechschild hat eine Größe von 30 x 20 cm und ein Gewicht von ca. 140 Gramm.

01.01.2021

Wir in den 70ern!

© Foto, SWR

In der Sendung "Wir in den 70ern! - So war's im Südwesten" aus der SWR-Sendereihe "Wir in den..." wurde gleich zwei mal der Song "Evil Woman" vom Electric Light Orchestra gespielt.
In der Doku geht es um Themen der schrillen 1970er von Koblenz bis Konstanz. Schlaghosen, Disco's, Lange Haare, Proteste, eines der ersten Open-Air-Festivals à la Woodstock, Lebensgefühle, die Emanzipation der Frau, Frauenfußball und Frauen in der Feuerwehr sind einige Themen dieser Reportage.

Die Erstausstrahlung von "Wir in den 70ern!" war am 11. Juni 2020 im SWR Fernsehen. Dort wurde die Sendung am 1. Januar 2021 auch wiederholt. In der ARD Mediathek ist die Sendung zusätzlich noch 1 Jahr lang, bis zum 1. Januar 2022, online anschaubar.
Zu hören ist "Evil Woman" bei ca. 82 Minuten und auch bei ca. 83 Minuten.

01.01.2021

Eniac mit neuem Remix

© Foto, YouTube (Eniac)

Zum Jahreswechsel hat Eniac alias Robert Borrmann noch schnell eine Instrumental-Version des ELO-Songs "From The End Of The World" gezaubert.

In diesen besonderen Zeiten ist es ein schöner Jahresausklang und ein guter Start ins neue Jahr 2021.



01.01.2021

Home For Christmas

© Foto, Eric Troyer

Eric Troyer hat vor einigen Jahren ein Klavier-Gesangsdemo aufgenommen. Jetzt hat Eric diesen Song mit dem Titel "Home For Christmas" auf der Soundcloud-Plattform veröffentlicht.

Eric dazu: "Ich erinnere mich nicht an das Jahr, in dem das Demo aufgenommen wurde, aber es war im Record Plant NYC Studio. Jack Douglas bat Sam Ginsberg, ins Studio B zu gehen (glaube ich), um dieses Demo aufzunehmen. Wir haben ungefähr eine Stunde damit verbracht. Jack hatte mir geholfen, die Melodie ein bisschen neu zu ordnen."

Es ist ein sehr schöner Song von Eric. Schade nur, dass dieser Christmassong nicht offiziell erschienen ist.

01.01.2021

The Butlers Neumünster

© Pressefoto, The Butlers

The Butlers ist eine überregional bekannte Coverrockband aus Neumünster, die bereits 1964 gegründet wurde. Sie spielen überwiegend Musik aus den 60er und 70er Jahren.
Sie spielen in der Besetzung Gesang (Mike Skerstrupp), Keyboard (Andreas Läu), Bass (Axel Görnig), Gitarre (Detlef Hass, Arne Müller) und Schlagzeug (Wolfgang Csenteri).

Am 23. Dezember 2020 veröffentlichten sie auf ihrem YouTube-Kanal eine Reihe von Weihnachtssongs. Unter diesen Songs befindet sich auch eine Version vom Wizzard-Klassiker "I Wish It Could Be Christmas Everyday".

01.01.2021

Dark Corners covern Telephone Line

© Cover, Dark Corners

Die Formation Dark Corners haben mit dem Electric Light Orchestra-Song "Telephone Line" eine neue Download-Single veröffentlicht. Dark Corners sind Allison Whitman und Jeff Sturms, die am 15. Februar 2020 ihr Album mit dem Titel "Dark Corners" veröffentlicht haben.

Der Song "Telephone Line" wurde von Jeff Sturms produziert, Music Engineer war Dave Albro. Die Download Single erschien am 22. Dezember 2020.

01.01.2021

Roy Wood bei der BBC

© Foto, BBC

Am 20. Dezember 2020 gab es in der BBC Radio-Show mit Andrew Marston ein Gespräch mit Roy Wood zu dem Royal Philharmonc Orchestra (RPO)-Projekt "A Royal Philharmonic Christmas", bei dem auch der Wizzard-Song "I Wish It Could Ber Christmas Everyday" vom RPO neu eingespielt wurde. Die Sendung ging bei den Radio Stationen "BBC Radio Shropshire, BBC Hereford und BBC Worcester über den Äther.

Das Interview plus der Song "I Wish It Could Be Christmas Everyday" vom RPO hat eine Länge von ca. 12 Minuten.